Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Timmendorfs Beachvolleyball-Party geht weiter

Timmendorfer Strand Timmendorfs Beachvolleyball-Party geht weiter

Vertrag verlängert: Timmendorfer Strand bleibt bis 2020 Finalort der Deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften. Tour-Organisator Frank Mackerodt: "Man kann Wimbledon auch nicht nach Sheffield verlegen".

Karla Borger am Netz gegen Kira Walkenhorst in der Partie Borger/Kozuch vs Ludwig/Walkenhorst bei den Deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften 2017.

Quelle: 54°

Timmendorfer Strand. Die Beachvolleyball-Party geht weiter – mindestens bis 2020. Arne Dirks, Chef der Vermarktungs-GmbH DVS des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV), Frank Mackerodt (Beach Services GmbH) und Timmendorfs Tourismuschef Nitz unterschrieben am Freitag einen Dreijahresvertrag. „Das ist eine klare Message, dass es weitergeht, auch mit der nationalen Serie“, erklärte Dirks. Die Zukunft war nach dem Ausstieg von Vermarkter und TV-Partner (beides Sky) sowie Titelsponsor (smart) offen. „Wie es weitergeht, kommunizieren wir in den nächsten Wochen. Das ist alles in Arbeit, so gut wie unterschriftsreif“, erklärt Mackerodt.

Klicken Sie sich hier durch die Bilder aller vier Turniertage der deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften 2017 in Timmendorfer Strand. Zum 25. Mal treten bei den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften die jeweils besten 16 Damen- und Herrenmannschaften im Beach-Volleyball gegeneinander an und kämpfen um den Meistertitel.

Zur Bildergalerie

Fest steht: „Mr. Beachvolleyball“ Mackerodt übernimmt mit seiner Hamburger Agentur den Sky-Part als Vermarkter und Organisator der Tour, schließt Verträge mit den Tourorten ab. „Ich bleibe der Umsetzer.“ Dass es mit Timmendorf weitergeht, freut ihn „riesig. Hier hat 1993 alles angefangen, liegen die Wurzeln für den deutschen Beachvolleyball-Erfolg“.

Für Mackerodt ist klar: „Timmendorf bleibt Finalort, so lange Timmendorf es will. Die Meisterschaften gehören nach Timmendorf. Man kann Wimbledon auch nicht nach Sheffield verlegen.“

Nitz ist „glücklich, dass wir unsere Erfolgsgeschichte fortschreiben“. Die Meisterschaften seien nicht nur ein sportliches Highlight für die Region. „Es ist auch ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor.“ Im Schnitt besuchten die DM in den vergangenen Jahren mehr als 50.000 Besucher.

Jens Kürbis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Lübeck zahlt Studenten künftig 100 Euro Begrüßungsgeld. Eine gute Idee?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.