Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 9 ° Gewitter

Navigation:
Tischtennis-Nachwuchs rangiert direkt hinter den „Großen“

Bargteheide Tischtennis-Nachwuchs rangiert direkt hinter den „Großen“

Landesauswahl-Teams spielen beim Deutschland-Pokal Platz sechs ein.

Voriger Artikel
Götze mit der DFB-U19 in Lübeck gegen Dänemark
Nächster Artikel
Hansa - FCM: 18000 Tickets verkauft

Die Bargteheider Leo Niklas Schultz (l.) und Christian Velling spielten als TTVSH-Doppel und steuerten zudem zehn Einzelsiege zum siebten Platz der U18-Jungen bei. Karina Pankonin (Schwarzenbek) führte die Mädchen auf Rang vier.

Quelle: Fotos: Nup/zumm

Bargteheide. Der Tischtennis-Nachwuchs aus Schleswig- Holstein hat sich beim Deutschland-Pokal einmal mehr gut in Szene gesetzt und seine Stellung im oberen Mittelfeld aller Landesverbände verteidigt. Beim Landesauswahl-Turnier der Schülerinnen und Schüler (U15) in Dinklage trugen Finn Penderak vom SV Preußen Reinfeld und Tjark Heinrich (TSV Bargteheide) ihren Teil zum Gesamtergebnis bei, bei den U18-Talenten in Oberhausen zählte das Bargteheider Trio Constantin Velling, Leo Niklas Schultz und Luca Meder zur Jungen-Auswahl um Coach Stefan Meder.

LN-Bild

Landesauswahl-Teams spielen beim Deutschland-Pokal Platz sechs ein.

Zur Bildergalerie

In der Gesamtwertung aller vier Turniere belegte das nördlichste Bundesland den angestrebten sechsten Platz. „Wir haben unser Ziel erreicht und unsere Vorjahresplatzierung verteidigt“, freute sich A-Lizenz-Coach Mirsad Fazlic, der als Leiter des Landesleistungszentrums für die sportliche Ausbildung und die Zusammenstellung der Teams verantwortlich ist. Vor dem nördlichsten Bundesland liegen lediglich die fünf großen Tischtennis-Fachverbände aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen (WTTV), die über ein weitaus höheres finanzielles und personelles Potential verfügen als die Konkurrenz aus den zwölf anderen Landesverbänden.

„Wir sind ein vergleichsweise kleiner Verband, deshalb ist der sechste Platz ein großer Erfolg, wir haben alle anderen, die nicht zu den großen Fünf gehören, hinter uns gelassen“, war auch Constantin Velling schließlich mit dem Gesamtergebnis zufrieden, während er das Abschneiden seines U18- Teams in der Oberhausener Sporthalle der Gesamtschule Osterfeld als „ganz okay“ bezeichnete: „Wenn man die Spielverläufe betrachtet, wäre für uns sogar Platz fünf möglich gewesen.“

Nach einem 4:3-Erfolg gegen den Pfälzer TTV und zwei 0:4-Niederlagen gegen die beiden „großen“ Verbände Baden-Württemberg und Bayern, gab’s in der Zwischenrunde auch gegen Hamburg ein 0:4. In der Platzierungsrunde verpassten die drei Bargteheider. die allesamt schon Erfahrung in der Herren-Regionalliga gesammelt haben, und der Fockbeker Nick Rother dann durch ein „unnötiges 3:4 gegen das Rheinland“, so Constantin Velling, das Spiel um Platz fünf. Der 4:1-Erfolg im zweiten Aufeinandertreffen mit den „großen“ Bayern war dann ein versöhnlicher Abschluss zum Turnierende am Sonntagmittag, an den sich auf der Rücktour der obligatorische McDonald’s-Stopp gemeinsam mit den U18-Mädchen des TTVSH anschloss.

Die hatten sich in Oberhausen beinahe auf Augenhöhe mit den Medaillenrängen präsentiert und belegten schließlich, angeführt von den beiden Schwarzenbekerin Sejla Fazlic und Karina Pankunin, Platz vier. Deren Vereinskolleginnen Michelle Weber und Chiara Steenbuck erspielten indes in Dinklage gemeinsam mit Anna Schüler (SV Friedrichsgabe) und Ann- Katrin Fritz (SV Friedrichsort) ebenfalls einen siebten Platz in der U15-Konkurrenz. Bei den gleichaltrigen Jungen schlugen sich der Neu-Reinfelder Finn Penderak (ehemals VfB Lübeck) und Tjark Heinrich vom TSV Bargteheide gemeinsam mit Fredrik Trumpler (Lübecker TS) und Max Westphal (SV Friedrichsgabe) beachtlich und sammelten viele wichtige Erfahrungen im sportlichen Kräftemessen mit der Bundesspitze. Das Team von Betreuer Norbert Reimann setzte sich zuletzt mit einem spannenden 4:3-Sieg gegen den Rheinländischen TTV durch und verbesserte sich damit im Vergleich zum Vorjahr um drei Plätze auf den elften Rang.

In der kommenden Woche geht es für die TTVSH-Talente bereits wieder weiter, nach Ostern steht der nächste D-Kader-Lehrgang im Sport- und Bildungszentrum in Malente auf dem Plan. Constantin Velling will sich dort allerdings aller Voraussicht nach „nur einen Tag lang sehen lassen“, stattdessen lieber in Bargteheide trainieren und so Zeit einsparen. Schließlich gibt es neben Tischtennis aktuell noch eine weitere große Herausforderung, bei der er noch vor den Deutschen Jugend-Meisterschaften am 22./23. April im rheinland-pfälzischen Kirn seine persönlichen Höchstleistungen abrufen will: Nach den Osterferien stehen die ersten beiden Abi-Klausuren für den 18-jährigen Bargteheider an . . .

Ole Markscheffel fliegt zur Regionalliga-Relegation ein

Das letzte Punktspiel steht noch aus, doch bei Tischtennis-Regionalligist TSV Bargteheide hat man sich inzwischen auf die erneute Teilnahme an der Relegationsrunde eingestellt. Am 30. April beenden die Bargteheider beim TSV Sasel die Saison. Mit einem 9:4 oder einem deutlicheren Erfolg würden sie den TTC Düppel noch von Platz sieben verdrängen.

Doch daran mag beim TSV niemand glauben, zumal Christian Velling (Bandscheibenvorfall) und Ole Markscheffel erneut fehlen werden.

Immerhin steht inzwischen fest, dass Student Merkscheffel Anfang Mai extra vom Auslandssemester aus Shanghai einfliegen wird, um dabei zu sein, wenn die Bargteheider am 6. Mai das Relegationsturnier ausrichten. Der Tabellenachte der Regionalliga spielt mit den Zweitplatzierten der beiden Oberligen um den letzten Viertliga-Platz. Aus dem Nord-Osten dürfte Rostock Süd der Gegner sein, da die TTG Ahrensburg/Großhansdorf mit zwei Siegen in den letzten Spielen noch vorbeiziehen sollte. Im Nord-Westen kann SF Oesede den Tabellenführer Hannover 96 mit einem Sieg im letzten Saisonspiel gegen Torpedo Göttingen noch überholen. ing

ing/zumm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.