Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
„ToLee“-Frauen gehen nach spannendem Top-Spiel leer aus

Todesfelde „ToLee“-Frauen gehen nach spannendem Top-Spiel leer aus

In der Handball-Oberliga wird Todesfelde/Leezen vom verlustpunktfreien TSV Wattenbek mit 25:27 ausgebremst – Trainer Nico Schmidt sieht sein Team nun in der Jäger-Rolle.

Todesfelde. Das hatten sich die Handballerinnen der SG Todesfelde/Leezen sicher anders erhofft. Sie mussten sich im Oberliga-Spitzenspiel dem Tabellenzweiten TSV Wattenbek in eigener Halle mit 25:27 (14:12) geschlagen geben. Dabei sahen die 154 Zuschauer in der Amtssporthalle Frauenhandball vom Allerfeinsten. Doch für „ToLee“ (5.) steht erst einmal fest: „Die Bäume wachsen auch für die SG nicht in den Himmel.“ Bereits im Vorfeld der Begegnung hatte Trainer Nicolai Schmidt erklärt: „Es treffen zwei Top-Teams aufeinander, wir wollen den Besuchern etwas bieten.“

Und zumindest das gelang vortrefflich, denn die Partie war von der ersten bis zur letzten Minute spannend, wobei die Aktionen ständig hin und her gingen. Beide Mannschaften boten viele schöne Spielzüge.

Die Gastgeberinnen hatten dabei den besseren Start und waren bis zum 7:4 (13.) die dominierende Mannschaft. In der Folgezeit entwickelte sich dann aber ein völlig offenes Spiel, in dem Todesfelde/Leezen allerdings immer wieder stark auftrat und eine knappe 14:12-Führung mit in die Pause nahm. Auch im zweiten Durchgang wollte man den Vorsprung behaupten, doch Wattenbek schaffte mit dem 16:16 (37.) den Ausgleich. Danach legte die Mannschaft von Trainer Andreas Juhra nach und ging selbst mit 18:17 in Front. Juhra ist in hiesigen Regionen kein Unbekannter. Er trainierte die „Raubmöwen“ des TSV Travemünde in der 2. Bundesliga und coachte zuletzt den ATSV Stockelsdorf in der Frauen- Oberliga. Somit kennt er einige SG- Spielerinnen aus Travemünder Zeiten genau – vor allem Torjägerin Franziska Haupt arbeitete lange mit ihm zusammen.

Diese Tatsache machte „ToLee“ das Leben nicht leichter. Doch vor allem Leonie Wulf zeigte Flagge, sie stemmte sich zusammen mit der herausragenden Torfrau Alena Stutz gegen die Bemühungen der Gäste. So war es auch Wulf, die zum 18:18 ausglich. Anschließend sorgte Anna-Lena Grell für die erneute Führung der Segebergerinnen. Abschütteln ließ sich Wattenbek nicht. Die „Peitschen“, wie sich die TSV-Frauen nennen, wollten ihre Siegesserie (jetzt 10:0 Punkte) unbedingt fortsetzen. Bis zum 24:24 (51.) wechselte die Führung zunächst ständig, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen.

Wattenbeks Spielmacherin Svenja Hollerbuhl (7), einst ebenfalls in Travemünde aktiv, brachte ihr Team dann mit 25:24 in Front. Eine wichtige Phase, denn die SG konnte ihrerseits ein Überzahlspiel nicht nutzen: Gäste-Torjägerin Janina Harms (9/2) musste für zwei Minuten auf die Bank. So war es wieder Hollerbuhl, die zum 26:24 für den TSV traf. Als Harms erneut auf die Strafbank musste, nahm Juhra eine Auszeit. Dennoch schaffte Youngster Anni Knutzen für die SG „ToLee“ den Anschlusstreffer.

In der Schlussminute warf Wattenbek dann das entscheidende Tor zum Sieg. Vor allem Gäste-Torfrau Katharina Kaube wurde mehr und mehr zur Erfolgsgarantin für ihre Farben, sie sicherte mit zahlreichen Paraden den Sieg. SG- Trainer Nico Schmidt erklärte: „Trotz der Niederlage haben wir so früh in der Saison noch alle Möglichkeiten.“ Derweil befand Juhra: „Wir haben gezeigt, dass wir auch Topspiele gewinnen können. Es war eine Partie auf hohem Niveau.“ Seine Mannschaft habe am Ende glücklich, aber nicht unverdient gewonnen.

Todesfelde/Leezen: Stutz, Steenbock - Wulf (8), F. Haupt (6/4), Grell, Hani (je 3), C. Haupt (2), Knutzen, Naleschinski, Stammer (je 1), Matzke, Böttger, Teegen, Pohlmann.

Rainer Lennartz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.