Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
„ToLee“ hakt jüngste Talfahrt mit Sieg in Norderstedt ab

Todesfelde „ToLee“ hakt jüngste Talfahrt mit Sieg in Norderstedt ab

Wahlstedts Männer setzen Erfolgsserie fort – auch im Kreispokal.

Voriger Artikel
Für Beach Boys gibt’s im Fuchsbau nichts zu holen
Nächster Artikel
Kalski überzeugt als Allrounder

Todesfelde. Handball-Oberliga, Frauen

LN-Bild

Wahlstedts Männer setzen Erfolgsserie fort – auch im Kreispokal.

Zur Bildergalerie

„Wir haben viele gute Sachen gemacht. Nicolai Schmidt,

Trainer SG Todesfelde/Leezen

HT Norderstedt – SG Todesfelde/Leezen 21:37 (12:19). Klare Sache für „ToLee“, nur einmal lag die Mannschaft zurück – beim schnellen Norderstedter 1:0 (1.). Anschließend zogen die Gäste über 5:1 (5.) auf 14:7 (20.) davon. Dabei führte Christina Haupt auf der Mittelposition klug Regie, erzielte selber fünf Treffer und leitete viele SG-Aktionen ein. „Wir haben nicht nur enorm Selbstvertrauen getankt, sondern auch viele gute Sachen gemacht. Nach den letzten Pleiten tut das richtig gut“, so Trainer Nicolai Schmidt. Man habe viel wechseln können, „was unserem Spiel in keinster Weise schadete“. Für 30 Minuten stand A-Juniorin Monja Papke im Todesfelde/Leezener Tor. Danach bekam sie Lob von Schmidt, der mit ihrer Leistung zufrieden war.

Papke übernimmt derzeit den Part von Lisa Steenbock, die sich intensiv auf ihre berufsbezogenen Prüfungen vorbereitet. „Es war insgesamt eine runde Sache, wohl wissend, dass wir gegen das Schlusslicht gespielt haben“, ergänzte Schmidt. Der Coach weiß: „Es kommen jetzt wieder stärkere Gegner.“ Allerdings habe man sich stabilisieren können – und „das wollen wir auch beweisen“. Die Tendenzen in der Mannschaft würden klar mit einem Pfeil nach oben zeigen.

„ToLee“: Stutz, Papke - F. Haupt (11/3), Grell (6), C. Haupt (5), Wulf, Hani, Stammer (je 4), Naleschinski (2), Pohlmann (1), Knutzen, Matzke, Teegen.

Landesliga Süd, Frauen

SV Sülfeld – HSG Wankendorf/Bornhöved 2011 35:19 (18:12). „Wir haben stabil begonnen und aus einer aggressiven Abwehr heraus gute Torchancen erarbeitet“, beschrieb HSG-Betreuerin Fenja Wegner die beste Phase ihres Teams Mitte der ersten Halbzeit. Dabei lag man höchstens mit zwei Toren zurück. Doch danach übernahm Sülfeld die Initiative und ließ WaBo keine Chance mehr. Zudem ließen beim Aufsteiger langsam die Kräfte nach. In Hälfte zwei war Sülfeld endgültig am Zug. „Unsere nun instabile Deckung begünstigte unnötig viele Gegentreffer“, so Wegner. Dabei bot Sülfeld zeitweise sehenswerten Handball. „Bei uns fand der Angriff kaum noch bis gar nicht statt“, ergänzte Wegner.

HSG WaBo: Pendzig, Habermann - Knauft (10/2), Seidel (3), Schultz (3/1), Harder (2), Baer (1), Heisch, Peterson, Fümel, Heningsen, Hencke.

Regionsliga, Männer

ATSV Stockelsdorf III – SV Wahlstedt 15:23 (10:8). Der SVW landete den vierten Sieg im vierten Match. Doch Trainer Michael Jaacks räumte ein: „Gegen die routinierten Stockelsdorfer hatten wir im ersten Abschnitt einige Probleme.“ Danach lief’s rund, und Torhüter Alexander Dudko vernagelte seinen Kasten. Auch die Rote Karte für Lopzin wegen Foulspiels brachte Wahlstedt nicht ins Wanken. „Stockelsdorf hatte auch nichts mehr zuzusetzen“, sagte Jaacks.

SVW: Dudko, Storjohann - Stange (9/2), Dressel (6), J. Jaacks, Krefeld, Hartmann (je 2), Steinweh, Gradert (je 1), Lopzin.

Vor dem Punktspiel gelang dem SV Wahlstedt ein deutlicher Erfolg im Kreispokal. Gegen den TSV Ellerau siegte man mit 32:12 (17:4). „Wir waren enttäuscht, dass Ellerau nicht die Landesligamannschaft sondern nur die Reserve geschickt hat“, ärgerte sich Jaacks. So blieb es bei einem lockeren Trainingsspielchen.

SVW: Gradert, Dressel, Graack (je 7), Stange (5), Krefeld (3), Steinweh (2), Lopzin (1).

Regionsliga, Frauen

TSV Ellerau – SG Todesfelde/Leezen II 23:22 (14:11). Die „ToLee“-Reserve kassierte ihre zweite Saisonniederlage. Dabei bekam die SG in der ersten Hälfte keinen wirklichen Zugriff aufs Spiel. Ellerau agierte zielstrebiger und konnte sich so absetzen. Allerdings kämpften sich die Gäste noch einmal zum 21:21 (57.) heran. Nur 30 Sekunden vor dem Ende verwandelte Ellerau dann einen Siebenmeter zum Sieg. Zwar hatte die SG den letzten Angriff, doch der Wurf ging über das Tor. „Das ist insgesamt eine ärgerliche Niederlage“, fasste „ToLee“- Trainer Armin Thoma zusammen.

„ToLee“ II: Hadwiger (7), Nagel (6), Böttger (4), Steputat, Studt (je 2), Pohlmann (1), Wrage, Krause, Martens. rl

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.