Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Todesfelde baut Siegesserie aus

Todesfelde baut Siegesserie aus

SH-Liga-Fußballer landen nach der Winterpause den dritten Dreier in Folge. In Hälfte zwei geht allerdings der Spielfluss verloren.

SV Todesfelde — PSV Neumünster 2:1 (2:0). Der SV Todesfelde hat seine momentan starke Form bestätigt. In der dritten Begegnung nach der Winterpause landete die Mannschaft bereits den dritten Sieg. Nach dem 2:0 über Schlusslicht FC Reher/Puls und dem 4:3 beim Aufsteiger Oldenburger SV folgte nun der 2:1-Heimerfolg gegen den abstiegsbedrohten PSV Union Neumünster. „Wir haben über weite Strecken wie aus einem Guss gespielt. Das ist weltklasse“, war Trainer Sascha Sievers insgesamt begeistert vom Auftritt seiner Elf und dem damit verbundenen achten Heimsieg im zehnten Spiel.

Seine Mannschaft zeigte besonders im ersten Durchgang eine starke Leistung. Bereits nach fünf Minuten netzte Torjäger Morten Liebert das erste Mal ein. Doch sein Treffer wurde wegen einer Abseitsstellung aberkannt. Auch Martin Fröhlich und Yannick Chaumont hätten für die Führung sorgen können, sie scheiterten jedoch knapp. Nach einer halben Stunde machte es Liebert besser: Nach Doppelpass mit Florian Petzold traf der Stürmer zum längst überfälligen 1:0. Nur fünf Minuten später erhöhte Sturmpartner Dennis Studt nach einem Fröhlich-Freistoß auf 2:0 (35.).

Neumünster, nur einen Rang vor der Abstiegszone platziert, konnte sich zu dem Zeitpunkt glücklich schätzen, zur Pause lediglich mit 0:2 hinten zu liegen. Nach dem Wechsel kamen die Gäste um Trainer Danilo Blank dann allerdings wie ausgewechselt aus der Kabine. Patrick Fürst (52.) sorgte zügig für den Anschlusstreffer zum 1:2. „Dieses Tor ist zu früh gefallen und hat uns aus dem Rhythmus gebracht“, haderte Sievers mit dem Einstieg seiner Elf in die zweite Hälfte. In der Folge erspielte sich Neumünster ein Übergewicht. Allerdings scheiterten die PSV-Angreifer immer wieder am starken SVT-Torhüter Lukas Benner. Durch leichte Ballverluste und eine zu komplizierte Spielweise begünstigten die Hausherren außerdem den Tatendrang der aufkommenden Gäste. Am Ende reichte es dennoch zu drei Punkten und einer mittlerweile kleinen Serie von drei Siegen in Folge.

Während PSV-Coach Blank wenigstens mit der zweiten Hälfte zufrieden war, hatte Sievers vor allem vor der Pause „richtig Spaß, den Jungs zuzuschauen“. Danach lobte er den Kampfgeist seines Teams. Denn tatsächlich in Gefahr geriet der Sieg nicht mehr.

Von mare

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Zurück zur Groko - Ist das eine gute Idee?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.