Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Todesfelde mit Sorgen, aber selbstbewusst

Todesfelde mit Sorgen, aber selbstbewusst

Die SH-Liga-Fußballer des SVT wollen beim Oldenburger SV ihren Aufwärtstrend fortsetzen – Verbandsligist Schackendorf hofft auf das richtige Rezept beim Top-Kick in Kellinghusen – Bornhöved plant Wende.

SH-Liga

Oldenburger SV – SV Todesfelde (Sa., 15 Uhr). Während die Todesfelder in den vergangenen Tagen zwei Siege in Serie (4:2 gegen Schönkirchen, 5:0 gegen Henstedt-Ulzburg) feierten, bekam der OSV unter der Woche eine schlechte Nachricht. Wegen zu wenig Schiedsrichtern im Verein, werden dem Team drei Minuspunkte aufgebrummt. Ein Rückschlag für die Mannschaft von Trainer Andreas Brunner mit Blick auf das Ziel Klassenerhalt. Doch diese Hiobsbotschaft dürfte keinen Einfluss auf die Partie morgen haben. „Die Oldenburger scheinen sich zu stabilisieren. Zwar schaue ich eigentlich nicht auf die jüngsten Ergebnisse, da sich die Teams noch in der Findungsphase befinden, dennoch ist das 0:0 bei Flensburg 08 Warnung genug“, sagt SVT-Coach Sascha Bodo Sievers, der mit seiner Mannschaft 1:3 in Flensburg verlor. Außerdem warnt der 40-Jährige vor der starken Offensive der Ostholsteiner und sagt: „Mit Kaps und Junge hat Oldenburg starke Leute. Auch Wölk im Zentrum ist ein herausragender Spieler.“

Aber auch die Todesfelder kommen langsam immer besser ins Rollen. Nach einem mäßigen Saisonstart stimmten zuletzt immerhin die Ergebnisse. Unter der Woche erreichte die Sievers-Elf durch einen klaren 5:0-Sieg über Verbandsligist Henstedt-Ulzburg das Kreispokal Halbfinale. „Die Erfolgserlebnisse haben gut getan. Wir müssen auf unsere eigene Stärke vertrauen. Allerdings müssen wir besser Fußball spielen, als noch in Schönkirchen“, mahnt der Trainer.

Personell bleibt die Lage beim Tabellenzehnten angespannt. Zwar kehren im Vergleich zum Pokalspiel mit Möller und Ferk zwei Kicker zurück, dennoch müssen die Todesfelder auf acht Akteure verzichten. „Die Ausfälle ändern unser Spiel elementar. Sie wären in jeder Mannschaft nur schwer zu ersetzen“, sagt Sievers, der aber immerhin auf den Kader des vergangenen Wochenendes zurückgreifen kann. Er scherzt: „Wir spielen wieder Bob der Baumeister. Ich bin froh, dass wir so ein gutes Trainerteam haben. In den nächsten Wochen müssen wir den Spagat zwischen neuen Inhalten und individuellem Training der Rückkehrer hinbekommen.“ Beispielsweise darf Abwehrchef Koth wieder mit dem Training beginnen, muss aber nach sechs Wochen Pause behutsam aufgebaut werden.

Und es wird nach dem Spontan- Abgang von Keeper Lukas Benner (Eintracht Norderstedt) einen neuen Torwart geben: Fabian Oeser, vergangene Saison noch bei Eutin 08, kommt. Der 22-Jährige wechselte aus beruflichen Gründen zum Kreisligisten MTV Ahrensbök und spielte dort im Feld. Nun die Wende. Beim SVT soll er mit Danny Schramm ein schlagkräftiges Torhüter-Duo bilden.

Verbandsliga Süd-West

SG Bornhöved/Schmalensee – SV Henstedt-Ulzburg (So., 15 Uhr). Der Saisonauftakt der SG ist nach drei Niederlagen in der Liga und dem Pokal-Aus gegen Hartenholm (2:3 n.V.) alles andere als optimal verlaufen. „Wir stehen jetzt unter Zugzwang, natürlich haben wir uns das anders vorgestellt“, sagt Trainer Carsten Baumann. Allerdings: Mit einer Siegesserie sei man schnell wieder an den oberen Plätzen dran. Doch auch der SVHU hat ambitionierte Ziele. Zuletzt patzte man jedoch zu Hause mit 3:5 gegen Horst und schied auch im Kreispokal (0:5 gegen Todesfelde) aus. Da dürfte Wiedergutmachung angesagt sein. Doch die Bornhöveder sind trotz des letzten Tabellenplatzes selbstbewusst. „Wir haben gegen Hartenholm gezeigt, dass wir anderen Mannschaften weh tun können“, betont Baumann. Und weiter: „Henstedt macht einen Umbruch durch. Ich hoffe, dass sie sich noch nicht richtig eingespielt haben.“ Ausfallen werden Fabian Makus (Knie) und Idrizi (Urlaub).

TSV Wankendorf – SV Todesfelde II (So., 15 Uhr). Schwerer Gang für die Todesfelder Reserve, denn Wankendorf, Vizemeister der vergangenen Saison, ist noch ungeschlagen. „Ich erwarte ein schweres Spiel. Wir müssen versuchen, hinten möglichst lange die Null zu halten. Dann haben wir eine Chance“, meint SVT-Trainer Stefan Komm. Er muss auf Yalzin (Urlaub), Holz, Pirdzuhn (beide Trainingsrückstand) und Diercks verzichten.

VfL Kellinghusen – SV Schackendorf (So., 15 Uhr). Das Topspiel – Dritter gegen Zweiter – steigt in Kellinghusen. Beide Mannschaften haben bislang drei ihrer vier Partien gewonnen, dazu erklärt SVS-Trainer Michael Gerken: „Wir fahren dorthin, um zu punkten – am besten dreifach.“ Doch er hat Verletzungssorgen und sagt: „Noch weiß ich nicht genau, wer spielt.“ Fehlen werden Plewka (Arm), Uhlenbrock (Bänder), Wiencke (Kreuzbandriss), Steinberg, Paulsen (beide muskuläre Probleme) und Sorge (Knöchel). Hinter Bernoth (Knöchel) und Bossert (Leiste) stehen Fragezeichen. Gerken: „Diese Situation kennen wir aus der letzten Saison. Wir haben sehr gute Leute im Kader, die jetzt reinrücken.“ Den Gegner hat er zwei Mal beobachtet und sagt: „Ich weiß, wie man gegen Kellinghusen spielen muss, Hoffentlich können wir das umsetzen.“

mare

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Daniel Günther ist offen für einen zusätzlichen Feiertag - welcher Tag sollte es werden?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.