Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Todesfelde reitet auf Erfolgswelle

Todesfelde reitet auf Erfolgswelle

Durch den Sieg über Flensburg 08 geht es weiter steil nach oben.

Fußball-SH-Liga

SV Todesfelde – Flensburg 08 2:0 (0:0). Auch gegen die Mannschaft der Stunde aus Flensburg setzte sich der SVT durch. Mit dem Erfolg gegen den bisherigen Tabellenzweiten unterstrich der Gastgeber seine aktuell gute Verfassung. „Der Sieg freut mich total, daran gibt es auch nichts zu rütteln“, sagte Trainer Sascha Sievers. Flensburg ging zwar mit viel Selbstvertrauen und als Favorit ins Spiel, „doch wir haben mit einer eigentlich antiquierten Taktik nichts zugelassen“, so der 40-Jährige. Durch den vierten Sieg in Serie verbesserten sich die Segeberger auf den sechsten Platz.

Sievers schickte sein Team mit einem 3-5-2-System ins Rennen und nahm zudem mit Niklas Stehnck als Manndecker im ersten Durchgang 08-Torjäger Nicholas Holtze aus der Partie. „Niklas hat bei seinem Startelfdebüt ein ganz starkes Spiel abgeliefert“, lobte Sievers. Allerdings musste Stehnck zur Pause ausgewechselt werden, da er Gelb- Rot gefährdet war. Dazu der Coach: „Für mich hat der Schiedsrichter zu früh mit den Karten gewedelt.“ Insgesamt habe man aber mit Holtze den Motor des Flensburger Spiels ausgeschaltet. „Das war der entscheidende Dreh“, betonte Sievers.

In einer chancenarmen ersten Hälfte waren die Gäste nur durch einen Fernschuss von Holtze in die Nähe des SVT-Tores gekommen. Die beste Möglichkeit vergab der Todesfelder Emanuel Bento (35.) nach Flanke von Luca Sixtus. So war es in der ersten halben Stunde ein verteiltes Spiel zwischen den Strafräumen. Erst nach der Pause fielen die Tore. Einen Steilpass von Bento erlief sich Dennis Studt (51.), der zunächst Gäste-Torhüter Dennis Emken umkurvte und dann zur Führung einschob. Beim 2:0 (69.) konnte Flensburgs Robin Schmidt einen Schussversuch von Lennard Koth nicht mehr klären, so dass der Ball schließlich im Tor landete.

In der Folge hätten Kai-Fabian Schulz und Morten Liebert noch erhöhen können, scheiterten jedoch knapp. „Wir sind derzeit im Flow und wollen diese Welle noch weiter reiten. Uns erwartet nun mit Heide aber ein weiterer schwerer Brocken“, so Sievers. Allerdings sei seinem Team derzeit alles zuzutrauen. „Die Leichtigkeit ist zurück, ich habe aber auch nie an meinen Jungs gezweifelt. Deshalb freue ich mich gerade umso mehr. mare

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.