Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Todesfelde setzt Siegeszug fort — Hartenholm in großer Bedrängnis

Todesfelde setzt Siegeszug fort — Hartenholm in großer Bedrängnis

In der Fußball-SH-Liga reiht der SVT Erfolg an Erfolg, nun schon der fünfte in Serie — Dagegen wird beim TuS-Team das Unternehmen Klassenerhalt immer komplizierter.

SV Todesfelde — FC Kilia Kiel 3:0 (2:0). Der Höhenflug des SVT hält an, die Mannschaft von Trainer Sascha Sievers gewann auch das fünfte Spiel in Folge nach der Winterpause. Vor rund 200 Besuchern machten die Gastgeber sofort Druck und hatten durch Morten Liebert (1.) schnell eine gute Möglichkeit. Doch dann erlahmte der Elan und Kilia übernahm zunächst das Kommando. Die Todesfelder hatten Probleme, sich bei böigem Wind entscheidend zu befreien. So war es immer wieder Torhüter Lukas Benner, der seine Elf vor einem Rückstand bewahrte. „Er hat dreimal stark einen Gegentreffer verhindert“, lobte Sievers. Da es wegen des Windes schwierig war, sich Torchancen zu erarbeiten, setzten die Todesfelder vermehrt auf Standards.

In der 28. Minute brachte zunächst Abwehrchef Lennard Koth seine Farben mit 1:0 in Führung, Bennet Möller hatte nach einer Ecke von Luca Sixtus aufgelegt. Nur wenig später erhöhte Martin Fröhlich (31.) per Volleyschuss auf 2:0 — diesmal wurde eine Sixtus- Ecke von den Kielern zu kurz geklärt. Nach der Pause hätte Kevin Schramm, der neben Liebert für den im Urlaub weilenden Dennis Studt im Angriff auflief, auf 3:0 stellen können, doch er scheiterte. Später machte es Liebert (69.) nach einem weiten Ball von Koth besser und traf zum 3:0.

„Im Endeffekt bin ich hochzufrieden, auch wenn wir unser Spiel in der ersten Halbzeit nicht so wie ich es mir gewünscht hätte, aufziehen konnten“, erklärte Sievers. Unter dem Strich sei der Sieg nicht unverdient. Der Coach räumte allerdings ein: „Es ist vieles glücklich für uns gelaufen, die Kieler hätten ein besseres Ergebnis erzielen können.“

TSV Kropp — TuS Hartenholm 3:1 (1:1). In Hartenholm wird es langsam aber sicher im Abstiegskampf immer enger. In Kropp erlebten die 90 Fans eine recht ereignisarme Partie, in der die Gastgeber durch einen von TuS-Innenverteidiger Johannsson verursachten Handelfmeter nach 33 Minuten in Führung gingen: Lukas Henke verwandelte. Dem wiedergenesenen Kjell Brumshagen (43.) gelang immerhin kurz vor der Pause das 1:1. Kropps Torhüter Hinrichs hatte zuvor einen Ball prallen lassen. Bis zur 80. Minute schlugen sich die Hartenholmer als Drittletzter dann wacker und hatten mehr vom Spiel.

„Wir konnten uns allerdings keine klaren Chancen herausarbeiten“, sagte Kapitän Martin Genz, der zum ersten Mal nach seiner Verletzung wieder in der Startformation stand. Er wird im übrigen den TuS zur neuen Saison in Richtung VfR Neumünster verlassen. Als so langsam der Punktgewinn greifbar wurde, schlug Kropp doch noch mit dem 2:1 (83.) von Garbit Temirgan zu. Genz erklärte: „Ein vermeidbarer Gegentreffer, damit war das Spiel gelaufen.“ Um vielleicht doch noch einen Zähler zu retten, warf Hartenholm nun alles nach vorn, was den Gastgebern jedoch Platz zum Kontern bescherte.

Diesen nutzte schließlich Gonde Hennigsen (90.) zum 3:1-Endstand.

Unterdessen gab der TuS bekannt, dass zur nächsten Saison mit Sönke Pries (48), früher TSV Bordesholm, ein neuer Trainer gefunden wurde. Er folgt Jörg Schwarzer, der seinen Abschied für den Sommer erklärt hatte. „Wir sind davon überzeugt, in Sönke einen kompetenten Trainer gefunden zu haben. Er verfügt über viele Jahre Erfahrung im Leistungsfußball und passt auch menschlich hervorragend zum TuS Hartenholm“, sagte der Sportliche Leiter Olaf Rosenthal. Ihm zur Seite steht der Hartenholm-erfahrene Torsten Stürwohld. Außerdem haben bereits 15 aktuelle Spieler für die kommende Saison zugesagt — darunter Thilo Quinting, Lennart Holfert und Malte Delfs. Allerdings nicht Kjell Brumshagen, der zu TuRa Harksheide wechselt.

Von mare/fh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.