Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° Gewitter

Navigation:
Todesfelde setzt auf Nervenstärke

Todesfelde setzt auf Nervenstärke

Kritische Teamsitzung nach Berg- und Talfahrt in der SH-Liga – Hartenholms Fußballer sehen sich in Neumünster auf Augenhöhe – Co-Trainer Stürwohld vertritt Coach Pries.

PSV Neumünster – TuS Hartenholm (Sa., 14 Uhr). Auch in dieser Woche wurde das Hartenholmer Training von Co-Coach Torsten Stürwohld geleitet. Cheftrainer Sönke Pries ist weiterhin krankgeschrieben. „Mein Einsatz entscheidet sich erst am Sonnabend“, sagt der 48-jährige Bordesholmer. „Sönke fehlt uns natürlich. Wir stehen aber täglich in telefonischem Kontakt“, versichert Stürwohld mit Blick auf die Trainingsgestaltung und den Matchplan für den Kick in Neumünster. „Auf Grund der hohen Temperaturen war am Montag und Dienstag dosiertes Arbeiten angesagt. Gestern ging es dann ins Detail. Wir haben diverse Übungen einstudiert, um uns bestmöglich auf den PSV vorzubereiten“, so Stürwohld. Die Stärken und Schwächen der Neumünsteraner seien gut bekannt.

Der kommende Gegner rangiert zwar mit zwölf Punkten einen Platz über Hartenholm, den eigenen Erwartungen dürfte die Elf von Trainer Danilo Blank dennoch hinterherhinken. Dazu meint Stürwohld zurückhaltend: „Die Tabelle ist noch sehr trügerisch. Wir müssen jedenfalls einen guten Tag erwischen, um beim PSV etwas mitzunehmen. Ich erwarte einen offenen Schlagabtausch, bei dem wir deren spielentscheidende Leute ausschalten müssen.“ Er hofft, dass die Mannschaft an die Leistung aus dem Strand-Spiel trotz der 0:3-Niederlage anknüpft. „Das war sehr ordentlich, denn Strand gehört nicht zu den Mannschaften, die wir schlagen müssen. Mit dem PSV Neumünster können wir uns da schon eher messen“, betont der Co-Trainer.

Trotz der Ausfälle der Abteilung Attacke mit Tim Ollenschläger (Muskelfaserriss), Jannik Holz und Arne Steffens (beide Auslandsaufenthalt) gibt es für die Segeberger Grund zur Freude, denn Lasse Peters (Fingerverletzung) steht wieder im Mannschaftstraining.

SV Todesfelde – TSV Schilksee (So., 14 Uhr). Die Todesfelder sind nicht gerade optimal in die Saison gestartet. Nach Höhen folgten Tiefen und umgekehrt. Zuletzt unterlag man sang- und klanglos mit 0:4 beim VfR Neumünster. Trainer Sascha Sievers schimpfte: „Wir waren zweikampfschwach und unkonzentriert.“ Deshalb wurde der blutleere Auftritt unter der Woche genau unter die Lupe genommen. Dafür traf sich die Mannschaft am Dienstag schon vor den Einheiten – zunächst ohne Trainer –, um die Situation zu analysieren. Später stießen die Coaches dazu. Es ging insgesamt um die jüngste Berg- und Talfahrt.

„Die Mannschaft hat dasselbe Gefühl wie wir. Sie stellt sich die Frage, wie das passieren kann“, berichtet Sievers: „Es gehört dazu, dass man eine solche Situation kritisch analysiert.

Die Jungs sind ratlos. Es spielen viele Faktoren eine Rolle.“ Auch ein Grund ist die Verletztenmisere: Luca Sixtus, Dennis Studt, Lennard Koth oder auch der zuletzt gesperrte Morten Liebert sind kaum zu ersetzen. „Die Trainingsbeteiligung ist top, die Mannschaft ist gewillt und leistungsbereit. Selbst bei fünf oder sechs Einheiten ziehen die Jungs voll mit“, so Sievers. Es gelte nun, nicht die Nerven zu verlieren denn: „Straftraining macht keinen Sinn. Wir müssen den Jungs Freude vermitteln.“

Nun kommt mit Schilksee einer der Topfavoriten der Liga in den Joda-Sportpark. Doch die Blau-Gelben haben bewiesen, dass sie mit den Topteams mithalten können. Sievers mahnt: „Sie haben große Erfahrung und sind körperlich sehr robust. Wir müssen über eine stabile Defensive kommen.“ Sievers betont: „Wir wollen etwas geraderücken. Ich sage nicht, dass wir gewinnen müssen, aber wir wollen eine Reaktion zeigen.“ Der Einsatz von Martin Fröhlich ist fraglich. Felix Hamann (verletzt) und Sebastian Bruhn (Dienst) fehlen.

fh/mare

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Wie sollte die Bundesregierung in der Türkeipolitik vorgehen?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.