Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Todesfelde und Hartenholm starten in letzte SH-Liga-Saison

Todesfelde und Hartenholm starten in letzte SH-Liga-Saison

In der höchsten Spielklasse auf Landesebene geht es um die Qualifikation für die auf 16 Teams verkleinerte neue Oberliga, in die auch Segebergs Top-Fußballer wollen.

SV Todesfelde – SV Frisia Risum-Lindholm (So., 14 Uhr). Nach rund fünf Wochen intensiver Vorbereitung auf die neue Spielzeit trifft der Vorjahresfünfte zum Saisonstart auf den Aufsteiger. SVT-Coach Sascha Bodo Sievers hat zwar derzeit immer noch mit personellen Problemen zu kämpfen, freut sich aber dennoch, dass es endlich wieder um Punkte geht: „Im Fußball gibt es immer besondere Situationen. Wir blenden die Verletzungen erst einmal aus und freuen uns auf das erste Saisonspiel.“

So muss Sievers, der am Montag 40 Jahre alt geworden ist, auf Dennis Studt (Schlüsselbein), Luca Sixtus (Knie), Felix Hamann, Necati Agdan (beide privat verhindert) und Sören Gelbrecht (Trainingsrückstand nach Knieproblemen) verzichten. Außerdem ist Torjäger Morten Liebert nach seiner Nasen-OP noch nicht fit. Immerhin kehrte der Torschützenkönig der abgelaufenen Saison zurück ins Mannschaftstraining und konnte im Kreispokal gegen Kaltenkirchen (4:3 n.V.) einen Kurzeinsatz absolvieren. „Da mussten wir auf Grund des Spielverlaufs reagieren. Auch für Sonntag könnte er ein Kandidat für einen Kurzeinsatz sein. Wir werden aber nichts überstürzen. Morten lebt nämlich von seiner Fitness“, weiß sein Trainer.

Während der Vorbereitung lag der Fokus auf der eigenen Mannschaft, so blieb keine Zeit, sich mit dem Gegner aus dem hohen Norden zu befassen. „Es ist zum Auftakt auch egal, gegen wen wir spielen. Wir müssen auf unsere eigene Leistung gucken, aber natürlich auch auf die individuelle Qualität der Gäste aufpassen. Frisia war in der Verbandsliga in der Rolle des Gejagten, jetzt werden sie zum Jäger.

Wir müssen diese Unerfahrenheit nutzen. In der SH-Liga gibt es eine andere Härte und ein anderes Tempo“, erklärt Sievers.

Heute geht es im Abschlusstraining um die letzten Plätze in der Startelf. „Wir haben den Kern der Mannschaft zusammenhalten können, so dass einige Dinge schon automatisiert sind. Es geht noch um zwei bis drei Positionen, die offen sind“, so Sievers. Durch die Ausfälle von Studt und Liebert in vorderster Reihe sind besonders diese Positionen vakant. Kandidaten sind Kevin Schramm, Emanuel Bento und Oliver Zebold. „Wir haben eine gewisse Flexibilität und werden nochmal die Köpfe nochmal zusammenstecken, um die Fragen zu klären.“

FC Kilia Kiel – TuS Hartenholm (So., 14 Uhr). Hartenholms Auftaktgegner hat einen erheblichen personellen Aderlass hinter sich. So verließ neben diversen anderen Spielern auch Tim Ollenschläger den Verein und kehrte zurück an den Hartenholmer Timm-Schott- Weg. Ollenschläger bildet gemeinsam mit Jannik Holz, Arne Steffens und Silvan Gensmer eine torhungrige Offensive. Ein Grund zur Freude, wie Neu-Coach Sönke Pries klarstellt: „Wir haben im Angriff eine extrem gute Auswahl. Deswegen wollen wir die Spiele vorne entscheiden und Vollgas geben.“

Gab man sich in Hartenholm in den letzten Jahren stets zurückhaltend und wollte über die Physis ins Spiel kommen, will Pries von Beginn an offensiv Akzente setzen: „Früher hat der TuS ängstlich wie ein Kaninchen vor der Schlange agiert. Ich bin davon überzeugt, dass sehr viel mehr Herzblut in dieser Mannschaft steckt, als sie es bisher gezeigt hat. Ich möchte, dass sie aktiv am Spiel teilnimmt und eine neue Handschrift zu erkennen ist. Unsere spielerischen Elemente sind deutlich stärker geworden“, so der 48-Jährige. Zum Gegner wagt der Übungsleiter auf Grund des Umbruchs keinerlei Prognose. Doch trotz der vielen Abgänge werde Kilia auch in diesem Jahr eine starke Mannschaft ins Rennen schicken. „Ich sehe sie ungefähr auf unserem Level und denke, dass sie ein guter Auftaktgegner sein werden.“

Neben Maximilian Kokot (Urlaub) und Arved Käselau (Knie) wird ebenfalls Neu-Kapitän Marco Möller ausfallen. Der Sechser kehrte erst kürzlich aus dem Ausland zurück und wurde von der Mannschaft zum Nachfolger des zum VfR Neumünster abgewanderten Martin Genz gewählt. Als Saisonziel bekräftigt Pries das Erreichen des zwölften Platzes: „Aber wenn es nicht klappt und wir trotzdem gute Leistungen bringen, sind wir auch zufrieden. Es kann aber immer auch Überraschungsmannschaften geben – und warum sollte das nicht Hartenholm sein?“ Mit Blick auf die Investitionen der Konkurrenz stellt er fest:

„Wir sind komplett blank, aber trotzdem glücklich. Ich bin sehr stolz auf die Jungs und finde es für SH-Liga-Verhältnisse außergewöhnlich, wie sie füreinander da sind. Jeder rechnet mit uns auf Platz 13 bis 18. Umso schöner wäre es doch, wenn wir es allen mit Rang zwölf zeigen könnten.“ fh

mare

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.