Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Trittauer Lothar Müller holt sich zwei DM-Titel

Erfurt Trittauer Lothar Müller holt sich zwei DM-Titel

Senioren-Leichtathlet gewinnt in Erfurt über 200 Meter und im Weitsprung — zweimal Silber für Katja Berend.

Erfurt. Als echter Höhepunkt der Hallensaison erwiesen sich die Deutschen Hallenmeisterschaften der leichtathletischen Senioren in Erfurt. Und das nicht nur, weil 1200 Teilnehmer für eine tolle Kulisse sowohl in der Halle als auch beim Winterwurf im Steigerwaldstadion sorgten. Vier Titel und weitere neun Medaillen brachten die Sportler aus der LN-Region mit.

In der Klasse M 35 holte Lars Moeller vom SC Rönnau 74 über 3000 Meter Gold. Trotz Fußproblemen im Vorfeld der Titelkämpfe lief er nach einem langsamen ersten Kilometer noch mit rund zwei Sekunden Vorsprung ins Ziel. „Drei Runden vor Schluss habe ich Druck gemacht und dann eine kleine Lücke gerissen. Da konnte dann keiner mehr mitgehen“, freute sich der Rönnauer über seinen Sieg in 8:59,31 Minuten.

Ebenfalls bei den M35-Athleten stand Peter Huber letztlich ganz oben auf dem Siegerpodest der Hammerwerfer. Der als Favorit gestartete Lübecker des LBV Phönix freute sich über seinen ersten DM- Titel mit starken 57,32 Metern. Damit lag der gebürtige Bayer rund sechs Meter vor der Konkurrenz.

Überragend aber war vor allem die Bilanz, die einer der ältesten Teilnehmer vorzuweisen hatte: Lothar Müller vom TSV Trittau räumte gleich drei Medaillen ab — und zwar allesamt am ersten Wettkampftag. Bereits am Freitag mit seiner Partnerin Renate Cirotzki nach Thüringen angereist („Sie ist zwar nicht als Leichtathletin aktiv, begleitet mich aber regelmäßig zu meinen Wettkämpfen“), legte er zum Auftakt über 60 Meter eine für ihn gute Zeit von 9,54 Sekunden hin, mit der er nur Hermann Döbber (TuS Sythen/9,47) den Vortritt lassen musste und Silber gewann.

Doch Müller, der nach seiner „Schulsport-Zeit“ fast 20 Jahre keinen Sport betrieb, bevor er „mit etwa 40 über das Sportabzeichen“ dahin zurückfand und als noch 79-Jähriger inzwischen national in der M80-Altersklasse startet, hatte anschließend noch weiteren Grund, mit seinen Leistungen „insgesamt sehr zufrieden“ zu sein. Denn dreieinhalb Stunden nach 60-m-Silber finishte er in seinem 200-Meter-Zeitlauf in 32,67 Sekunden mehr als eine Sekunde vor dem zweitplatzierten Hamburger Horst Hufnagel (33,79) und holte sich seine erste Goldmedaille.

Die zweite folgte weitere knapp drei Stunden später: Denn auch im Weitsprung, seiner Paradedisziplin, lag er schließlich vorn. Zwar wurden auch für Lothar Fischer von der TG Waldsee in dessen bestem Versuch 3,95 m gemessen. Doch Müller, der in der Hallensaison zweimal wöchentlich in Hamburg trainiert und ansonsten zur Trainingsgruppe des TSV Trittau gehört, hatte mit 3,94 m den besseren zweitbesten Versuch hingelegt.

„Ich war überall besser als zuvor bei den Landesmeisterschaften in Hamburg“, stellte Müller anschließend zufrieden fast, dass Erfurt offenbar ein gutes Pflaster für ihn ist. Denn schon 2011 holte er im gleichen Stadion sogar drei DM-Titel, damals noch bei den M75ern.

In der Altersklasse W50 sah sich Sprinterin Katja Berend (SV Großhansdorf) derweil einer neuen Konkurrentin gegenüber. Denn mit Heike Jörg (LAZ Obernburg-Miltenberg) ist aus der W45 in den älteren Jahrgang gewechselt. Sowohl über 60 Meter in 8,27 Sekunden als auch über 200 Meter in 27,33 Meter musste sich Berend mit Silber begnügen. Für Klubkameradin Beate Kuhlwein (W 40) wäre sicher mehr drin gewesen als der vierte Platz. Sie gewann ihren Zeitlauf in 65,81 Sekunden und musste mit ansehen, wie im zweiten Lauf drei Konkurrentinnen nur knapp schneller waren. Nur 16 Zentimeter fehlten Dr.Wilhelm Kraatz (TSV Bargteheide) im Hammerwerfen zu Gold. Gleich im ersten Durchgang schleuderte er sein Gerät auf 40,75 Meter, doch zwei Werfer zogen noch knapp an ihm vorbei, so dass es Bronze wurde. Mit 36,88 Meter im Diskuswerfen wurde er Vierter.

MA/ing

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.