Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
TuS-Handballer beachtlich beim Oberliga-Meister

Lübeck TuS-Handballer beachtlich beim Oberliga-Meister

Oberliga, Männer HSV Hamburg II — TuS Lübeck 93 36:27 (19:12). Der Oberliga-Meister gegen die nach dem Spiel nun endgültig als Absteiger feststehenden ...

Lübeck. Oberliga, Männer

HSV Hamburg II — TuS Lübeck 93 36:27 (19:12). Der Oberliga-Meister gegen die nach dem Spiel nun endgültig als Absteiger feststehenden TuS-Handballer — das hätte auch in einem Ergebnis-Debakel enden können. Doch in einem guten Oberligaspiel mit einigem Drumherum in der Volksbankarena erwies sich das Team der TuS-Trainer Daniel Friedrichs und Harro Naujeck als passender Gegner für einen „würdigen Meister“ (Friedrichs). Denn TuS konnte über weite Strecken mithalten. Nach dem 5:5 (10.) setzte sich der HSV zwar auf 9:5 (14.) ab, doch beim 10:8 (17.) war TuS wieder dran, bevor der Meister mit seiner individuellen Klasse bis zur Pause davonzog und TuS nicht mehr näher als auf sechs Tore (23:17, 38.) herankommen ließ.

„Wir haben deutlich entspannter gespielt“, war Friedrichs nach dem Abpfiff nicht unzufrieden. „Der Spaß, den wir noch in der Hinrunde zeigten und uns die Erfolge bescherte, der uns in der zweiten Hälfte der Saison aber leider verloren ging, war wieder da und wir haben guten Handball gespielt“, fasste Friedrichs zusammen.

TuS-Tore: Wiethölter (6/1), Jarik (6/2), Lund (4), Deelmann (3), Molge, Lühr, S. Frädrich (je 2), Meier, Manthe (je 1).

VfL Bad Schwartau II — SG WIFT Neumünster 32:38 (17:17). Mit nur acht Feldspielern und zwei Torhütern bot der VfL dem Vizemeister zumindest im ersten Abschnitt Paroli. Vor allem Alkhalil (10) und Wöhrmann (9) fanden immer wieder Lücken am gegnerischen Kreis. Bis sich kurz vor dem Seitenwechsel Schwartaus Syrer Mohamad Kaddour bei einer normalen Angriffsaktion den Arm brach (er wurde ins Krankenhaus gebracht und bereits erfolgreich operiert).

Als dann auch noch Patalas (1) mit einer Knieverletzung ausschied, musste der Rest des Kaders durchspielen und letztlich hatten die Neumünsteraner die größeren Reserven für einen sicheren Sieg.

„Neumünster war mit voller Besetzung da, und unter diesen Umständen können wir sehr zufrieden sein“, bewertete Betreuer Bernd Komotzki das Spiel.

Weitere VfL-Tore: Steinfurth (7/4), Schwartz (4), Warschun (1).

Von rl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.