Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
TuS mit Durchblick im Kellerkick

TuS mit Durchblick im Kellerkick

Morgen rechnen sich Hartenholms SH-Liga-Fußballer gegen Spitzenreiter Eichede aber kaum etwas aus — Todesfelde zu Hause gegen Meldorf vor dem elften (!) Streich.

TuS Hartenholm — FC Reher/Puls 3:0 (2:0). Kollektives Aufatmen am Hartenholmer Timm-Schott-Weg nach diesem immens wichtigen Erfolg gegen Schlusslicht Reher/Puls. Der direkte Konkurrent des TuS, SV Henstedt-Ulzburg, hatte bereits am Sonnabend mit einem 3:1 beim Preetzer TSV vorgelegt. Damit sind beide Mannschaften wieder punktgleich. „Nach dem Sieg des SVHU waren wir natürlich unter Zugzwang. Es wäre eine Katastrophe gewesen, wenn wir nicht gewonnen hätten“, betonte der Hartenholmer Ligaobmann Heinrich-Wilhelm Genz. Und der TuS auf dem ersten Abstiegsplatz 15 bleibt gegenüber dem Kreisrivalen (14.) im Vorteil, hat noch zwei Spiele weniger ausgetragen als Henstedt.

In einer zerfahrenen Begegnung sahen die Zuschauern viel Stückwerk und Mittelfeldgeplänkel. Sowohl Hartenholm als auch Reher/Puls kamen bis zur 36. Minute nur je einmal gefährlich vor des Gegners Gehäuse. Dann setzte Hartenholms Malte Delfs zum Flügellauf an und passte auf den mitgelaufenen Silvan Gensmer, der quer legte auf Martin Genz. Aus sieben Metern traf der Kapitän eiskalt zum 1:0 (36.). „Das war ein Brustlöser für uns“, bekannte Obmann Genz. Für Reher/Puls bedeutete der Gegentreffer fast schon einen Einbruch. Die Hausherren legten nur wenig später nach, als Kjell Brumshagen im Mittelfeld den Ball eroberte und Jannik Holz steil schickte. Der schob an Gäste-Keeper Christoph Rohweder vorbei zur 2:0-Pausenführung ein. „Damit hatten wir den Widerstand von Reher/Puls endgültig gebrochen. Sie bekamen die Köpfe nicht mehr hoch“, sagte Genz.

Auch in der zweiten Hälfte brauchte Hartenholm nicht lange, um das 3:0 nachzulegen: Als Robert Wasner (54.) verletzt am Boden lag und die Gäste-Kicker in der Annahme einer Unterbrechung stehen blieben, schnappt sich Gensmer in der eigenen Hälfte den Ball, rannte allein auf Rohweder zu — und erzielte das dritte TuS-Tor.

„Der Sieg war für den Kopf sehr, sehr wichtig. Insgesamt hätten wir vielleicht noch höher gewinnen können, aber auch so geht der Erfolg vollkommen in Ordnung. Wir haben weiterhin alles in der eigenen Hand“, betonte Genz mit Blick auf den Abstiegskampf.

Bereits morgen (18.30 Uhr) geht es für Hartenholm zu Hause weiter. Dann steht das Nachholspiel gegen Spitzenreiter SV Eichede auf dem Plan. Genz räumt ein: „Da rechnen wir uns nichts aus, zumal mit Bente Bruhn, Björn Johannsson und Thilo Quinting drei wichtige Spieler ausfallen werden, weil sie gemeinsam einen Angel-Urlaub machen. Den hatten sie gebucht, als noch nicht klar war, dass ein Nachholspiel angesetzt sein würde.“

SV Todesfelde — TuRa Meldorf (Mi., 19 Uhr). Der SVT befindet sich im Saisonendspurt auf dem Zenit seiner Leistung. Zehn Siege in Serie sprechen Bände. Der letzte Coup war das 1:0 beim TSV Altenholz — der erste Erfolg beim Tabellensiebten seit drei Jahren. „Wir haben jetzt die Riesenchance, uns oben festzusetzen“, sagte anschließend Trainer Sascha Sievers. Denn bereits morgen geht es in die nächste Englische Woche, dann kommt Abstiegskandidat TuRa Meldorf in den heimischen Joda-Sportpark. Die Meldorfer stehen auf dem vorletzten Platz und haben bei neun Punkten Rückstand fast nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt. Unterschätzen wird die Sievers-Elf den Gegner aber nicht, zumal TuRa das Hinspiel mit 2:0 gewinnen konnte.

Außerdem wollen die Todesfelde als mittlerweile Tabellenvierter den Erfolgsmoment so lange wie möglich auskosten — und die Siegesserie auf elf Erfolge ausbauen. „Das ist einfach ein Traum, den meine Jungs und ich noch gar nicht realisieren können“, gibt Sievers zu. Auf Facebook ließ der Coach verlauten: „Dankbar und stolz gleichermaßen.“ Mal sehen, ob ihn seine Jungs morgen noch etwas stolzer machen können.

Von fh/mare

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.