Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
TuS mit neuem Elan gegen Kropp

TuS mit neuem Elan gegen Kropp

Im SH-Liga-Nachholkick trifft Hartenholm heute auf wankende Kropper – Dabei setzt Trainer Pries auf Sieg – In Todesfelde entspannt sich die personelle Lage nur langsam.

TuS Hartenholm – TSV Kropp (heute, 19.30 Uhr). Für die TuS-Kicker stand am Wochenende Regeneration auf dem Programm, lediglich am Freitag wurde trainiert. „Ich hoffe, dass den Jungs das freie Wochenende guttat. Das war wirklich notwendig auf Grund der extremen Belastung zuletzt“, sagt Trainer Sönke Pries mit Blick zurück auf die vielen Englischen Wochen seiner Mannschaft. Gespielt wird heute übrigens auf dem B-Platz in Hartenholm, auf dem normalerweise trainiert wird. „Natürlich hätten wir auch lieber auf dem A-Platz gespielt, weil der sehr viel besser ist. Allerdings haben wir dort kein Flutlicht“, erläutert Pries.

Er muss auf seinen zuletzt so herausragenden Torwart Rathjen (Urlaub) verzichten. Zudem fällt Peters rund vier Wochen aus, nachdem er sich an der Hand verletzte. Ansonsten kann der Coach aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Steffens steht rund ein halbes Jahr wegen eines Auslandaufenthalts nicht zur Verfügung. Den TSV Kropp schätzt Pries als gefährlich ein. „Gerade weil sie unten drinstehen, muss man aufpassen. Sie sind sicher nicht da, wo sie hinwollten und deshalb vielleicht etwas verunsichert“, meint er. „Allerdings waren sie immer ein dauerhaft guter SH-Ligist.“ Das Team sei körperlich sehr präsent und unangenehm zu bespielen. „Hinten stehen sie zudem sehr stabil“, weiß Pries, der das spielfreie Wochenende für einen Besuch bei seinem Herzensverein Borussia Dortmund gegen den FSV Mainz 05 nutzte.

Von seiner Mannschaft verlangt er heute wieder eine große Laufarbeit und hohe Konzentration. „Wir sind gegen Teams, die schlechter dastehen als wir, meistens unterlegen. Da müssen wir viel konzentrierter agieren und kein Laissez- Faire zulassen. Daran müssen wir arbeiten, aber jeder einzelne auch an sich selbst“, so der 48-Jährige. Es sei ein Duell, „das wir gewinnen können“. Aber es werde keine Selbstverständlichkeit. Bei einem Sieg kann sich der TuS Hartenholm bereits etwas von unten absetzen und hätte elf Punkte auf dem Tableau. Doch Prieß glaubt: „Das wird ein heißes Ding.“ Aber er betont auch: „Wir sind Hartenholm und wollen gewinnen!“

Oldenburger SV – SV Todesfelde 2:2 (2:2). Für den SVT bedeutet das Remis zwar kein Traumresultat, doch Trainer Sascha Sievers war letztlich einverstanden mit der Punkteteilung, „weil wir immerhin zweimal hinten lagen. Nimmt man dazu unsere personelle Situation mit etlichen Ausfällen, ist das Ergebnis in Ordnung“. Der 40-Jährige räumte aber ein: „Wir haben uns den Saisonstart sicher anders vorgestellt, können jedoch einordnen, wo wir derzeit stehen.“ Immerhin seien Stützen weggebrochen. So stehen Spieler wie Sixtus, Schulz, Koth oder Studt derzeit nicht zur Verfügung. Sievers ergänzt: „Wir sind in Oldenburg zum ersten Mal mit derselben Formation wie in der Vorwoche aufgelaufen. Insgesamt müssen wir unsere Ziele aber korrigieren.“ Panik komme beim SVT jedoch nicht auf: „Natürlich ist das problematisch, aber wir wären nicht der SV Todesfelde, wenn wir jetzt hektisch werden würden.“

Immerhin: Abwehrchef Koth kann sein Trainingspensum steigern. Er absolviert zusammen mit Stürmer Liebert Extraschichten. Auch Neuzugang Schulz (Wadenverletzung) soll wieder ins Training einsteigen. „Wir wissen, dass die Erwartungshaltung eine andere ist und wir derzeit der Musik noch hinterherlaufen“, räumt Sievers ein, „aber die Situation ist erklärbar.“ Doch es kommt jetzt dick:

Am Sonntag (14 Uhr) geht es zu Hause ausgerechnet gegen den Tabellenführer und Titelkandidaten Eutin 08. Sievers betont: „Es ist das leichteste Spiel. Alle rechnen damit, dass wir den Hintern versohlt bekommen. Aber wir werden die Begegnung für unsere Situation nutzen.“

fh/mare

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.