Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Turbulenter Gastspiel-Sonntag

Turbulenter Gastspiel-Sonntag

Sechs Punkte und 9:17 Tore lautet die durchwachsene Auswärts-Bilanz des hiesigen Verbandsliga-Sextetts — VfB II wieder an der Spitze — Schlutups Abstieg vorzeitig besiegelt.

Bargfelder SV — VfB Lübeck II 0:2 (0:1). Mit einem buchstäblichen Sonntagsschuss aus 20 Metern brachte Marcel-Sven Meier (10.) die Gäste früh in Front. Ansonsten fiel es beiden Teams auf holprigem Geläuf schwer, den Ball laufen zu lassen. „Auf unserem engen Platz standen wir recht gut und ließen wenig zu. Allerdings gelang es uns auch nicht oft, vors VfB-Tor zu gelangen“, stellte BSV-Sprecher Arne Hell fest und musste nach 63 Minuten das 0:2 durch „Rambo“ Acer quittieren. Nachdem seine VfB-Elf auch dank der Regionalliga-Leihgaben Lindenberg, Barendt, Meyer und Dagli die Spitze zurückerobert hatte, befand Coach Serkan Rinal: „Es war ein verdienter Sieg, bei dem wir trotz der schlechten Platzverhältnisse immer wieder versucht haben, Fußball zu spielen. Es war definitiv eine Steigerung zu den Vorwochen zu sehen, und das macht mich wieder sehr froh.“

Breitenfelder SV — 1. FC Phönix 1:3 (1:0). Mit drei Big Points für den Klassenerhalt kehrten die „Adlerträger“ vom Uhlenbusch zurück. Dort hatten zunächst die Gastgeber klar das Sagen, begnügten sich aber mit der knappen Pausenführung durch Marvin Oden (45.). „Es ist wirklich zum Haareraufen mit der Chancenverwertung“, ärgerte sich BSV-Teamchef Olli Oden. Erst die Ampelkarte für Nippert (47.) brachte Leben ins Phönix-Spiel. In Unterzahl blühten die Gäste auf und verdienten sich mit einem Hattrick von „Pipo“ Melchereck (81., 88., 90.+1) den neunten Saisonsieg, zumal auch der BSV noch eine Ampelkarte für Tiedemann (82.) zu beklagen hatte. Lübecks Torwarttrainer Dirk Brestel bekannte später erleichtert: „Ich wäre auf der Bank fast gestorben.“

VfL Tremsbüttel — FC Dornbreite 3:0 (1:0). „Wer Fleiß sät, wird ertragreich belohnt!“, kommentierte Trainer Flemming Nielsen den geleisteten Arbeitsaufwand seiner VfL-Kicker in den letzten Wochen. Gegen Dornbreite konnte der VfL seinen „Lübeck-Virus“ nach zuletzt zwei Heimniederlagen gegen Phönix und VfB II verjagen. Das 1:0 erzielte Jonas Fahrenkrog zum viel zitierten „psychologisch wichtigen Zeitpunkt“ (45.). Erst in der 80. Minute erhöhte Jiyan Öncü auf 2:0, und in der Nachspielzeit machte Frederik Kühn mit dem 3:0-Endstand den Deckel drauf. „Spielerisch, taktisch und technisch waren wir Dornbreite überlegen. Es gelang dem Gegner nicht, ins Spiel und zu Torchancen zu kommen.“, so Nielsen.

SSC Hagen Ahrensburg — RW Moisling 5:2 (4:0). In einer abwechslungsreichen Partie erkickten sich die Gastgeber den zehnten Heimsieg und spielten Moisling bis zur Pause phasenweise an die Wand. „Das hat Spaß gemacht“, sagte SSC-Coach Michael Schmal, „wir haben unsere Chancen genutzt und wurden für unser gutes Spiel am Ende verdient belohnt.“

In der ersten Hälfte hatten Rico Pohlmann (6., 25.), Harun Caliskan (14.) und Andreas Bechthold (44.) die Fronten geklärt, ehe Finn Rost wegen einer vermeintlichen Notbremse (50.) Rot sah. „Da waren ich und auch mein Moislinger Kollege einer Meinung: Das war keine Notbremse“, so Schmal. Diese Schockphase nutzen die Gäste aus, doch der Doppelpack von Rosario Confalone (62., 69.) brachte die Stormarner nicht aus dem Tritt: Dennis Kubista (80.) legte nach. RWM-Trainer Sven Sercander räumte ein: „Die erste Halbzeit wurde komplett verschlafen, da nützt auch ein guter zweiter Durchgang nichts. Es ist traurig, immer an die Einstellung appellieren zu müssen.“

SSV Güster — Eintracht Groß Grönau 4:2 (3:0). Kurioser Kick an der Roseburger Straße. Nach den vorentscheidenden Gegentreffern durch Thorben Wurr (10., 58.), Hüseyin Kurt (44.) und „Balu“ Scheel (62.) befand Eintracht-Trainer Dirk Kohlmann: „Trotz des 0:4-Rückstands fand ich uns nicht schlechter. Aber einerseits haben wir Güster durch individuelle Fehler zum Toreschießen eingeladen, andererseits haben wir beim Stand von 0:1 und 0:2 jeweils große Chancen ausgelassen.“ Und nachdem die Eintracht durch Dennis Kohlmann (74.) und Florian Hahn (80.) noch verkürzt hatte, konstatierte Coach Kohlmann: „Die Niederlage ist verdient. Glückwunsch an Güster.“

GW Siebenbäumen — TSV Schlutup 4:0 (4:0). Die in allen Belangen überlegenen Gastgeber verdammten das Schlusslicht mit vier Volltreffern durch Julian Brückner (13./FE), Manuel Plähn (31., 36.) und Julian Bernet (42.) bereits zur Pause zum endgültigen Abstieg. Nach dem Wechsel verwaltete Grün-Weiß den zweiten Sieg in Serie. Schlutup fand offensiv nicht statt. „Wir haben schon seit Dezember zweigleisig geplant“, erklärte TSV-Sprecher Michael Hellberg. „Wir hatten uns mehr vorgenommen, haben aber Lehrgeld bezahlt. Mit Marcel Meier konnten wir auch einen abgewanderten Leistungsträger nicht ersetzen.“

Von rmü/fh/SöGo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.