Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Überdeutliche Ergebnisse bei Oberliga-Handballerinnen

Lübeck Überdeutliche Ergebnisse bei Oberliga-Handballerinnen

„ToLee“ deklassiert „Stodo“, Reinfeld-Coach entschuldigt sich – Auch VfL II patzt.

Lübeck. Oberliga, Frauen SG Todesfelde/Leezen – ATSV Stockelsdorf 35:18 (11:7). SG-Trainer Heiko Grell war aus dem Urlaub zurück – und erhielt eine Hiobsbotschaft nach der anderen. Neben der verletzten Wulf meldeten sich auch Riehl und Hadwiger krank, so konnte er nur acht Feldspielerinnen und zwei Torfrauen aufbieten. Der ATSV – mit voller Bank – konnte sich etwas ausrechnen, doch es kam ganz anders. Die Gastgeberinnen setzten sich vor knapp 100 Zuschauern frühzeitig ab und hatten das Spiel im Griff. Beim 9:5 nahm ATSV-Trainer Nico Schmidt seine erste Auszeit, die jedoch nichts bewirkte. Ohne Druck und mit zu vielen technischen Fehlern im Aufbauspiel brachte der ATSV nichts zustande. Susen Grotzky bemühte sich zwar um ein kontrolliertes Aufbauspiel, ihre Nebenleute waren dazu jedoch nicht in der Lage. „Wir haben den Ball einfach nicht im Tor untergebracht“, kommentierte Schmidt die Niederlage, bei der sein Team kaum Oberligaformat erkennen ließ. Absolut zufrieden hingegen war SG-Coach Grell: „Hochachtung vor dem Auftritt der Mannschaft trotz der angespannten Personalsutuation. Wir waren deutlich konsequenter, wobei der ATSV es uns auch nicht besonders schwer gemacht hat.“ Herausragend bei der geschlossen aufgetretenen SG war Trainer-Tochter Anna-Lena Grell (zwölf Tore), die zeigte, wozu sie in der Lage ist.

Todesfelde/L.: Heller, Godowski - Grell (12), Hani (7/2), Knauft (6), Böttger (5), Rohlfs, Hübner (je 2), Knutzen (1), Haraszti.

ATSV Stockelsdorf: Reese, Reimann - Grotzky (4), Pünner (4/3), Kahns (3), Schreiber, John, Denker (je 2), Füllgraf (1), Meißner, Kindler, Finger, Hirt, Lang.

Preußen Reinfeld – AMTV Hamburg 10:28 (7:12). „So eine hohe Niederlage haben wir seit Jahren nicht kassiert“, zeigte sich Reinfeld-Betreuer Arno Möller entsetzt. Dabei hatten die Gastgeberinnen in ihrem ersten Oberliga-Heimspiel nach dem Aufstieg vor gut 80 Zuschauern gut angefangen, sich gegen die im Schnitt einen Kopf größeren Hamburgerinnen in der Abwehr gut behauptet, auch AMTV- Haupttorschützin Lea-Marie Knop gut abgeschirmt. Nach 22 Minuten lagen sie nur 7:9 hinten. In der Schlussphase nutzte der AMTV dann aber die Reinfelder Fehler im Spielaufbau und lag zur Pause mit 12:7 vorn. Dennoch war Preußen- Coach Detfred Dörling noch zuversichtlich. Mit dem Wiederanpfiff lief dann jedoch nichts mehr, nur noch drei Treffer gelangen, davon zwei von den Außenpositionen. „Anstatt immer den Mittelblock zu attackieren, hätten wir mehr unsere Außen einsetzen müssen, so wie es unser Trainer angesagt hat“, zeigte sich das Team nachher einsichtig. Dörling entschuldigte sich nachher für die „phasenweise desaströse Leistung“ seiner Schützlinge und versprach: „Das soll so nicht mehr vorkommen!“

Reinfeld: Rahf - L. Beth (4/3), Heins (3), Zube (2), Enke (1), Eissing, S. Tonding, R. Tonding, Albrecht, S. Frank, Mirau, Lörch, Wiencke.

Männer VfL Bad Schwartau II – HSG Schülp 33:40 (15:21). Eine Viertelstunde lang blieb die Partie vor knapp 80 Zuschauern ausgeglichen (9:9), dann begannen die Gäste sich abzusetzen. „Es waren unsere Fehler, die Schülp ausnutzte“, räumte Trainer Thomas Steinkrauß ein. Zu Beginn des zweiten Abschnitts startete der VfL mit toller Moral eine Aufholjagd. „Wir hatten das Spiel im Griff“, sah Steinkrauß sein Team beim 26:25-Führung (45.) wieder vorn – dann folgten jedoch drei individuelle Fehler in Serie trotz Überzahlspiels. So nahmen die Gäste die Partie wieder in die Hand. „Fehlpässe, Fangfehler – wir haben Schülp wieder aufgebaut, zu viele falsche Entscheidungen getroffen. Es fehlt die Cleverness, um noch mehr Nadelstiche setzen zu können“, sprach Steinkrauß

von einer verdienten Niederlage.

VfL Bad Schwartau II: Escher, Reimer - Schmidtke (13), Barthel (5/3), Meisner (4), Steinfurth (3), Hirth (3/1), Nagorsen, Jung (je 2), Amoey (1), Farschchi, Scheel, Brünger, Patalas.

rl/ep

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.