Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Union lässt Punkt im Spitzenspiel liegen

Bad Oldesloe Union lässt Punkt im Spitzenspiel liegen

Das Fazit fiel gleichlautend aus: „Wir haben einen Punkt verloren“, urteilten sowohl Ben Reppin von SC Union Oldesloe als auch Carmelo Hadeler, Coach des Lauenburger ...

Bad Oldesloe. Das Fazit fiel gleichlautend aus: „Wir haben einen Punkt verloren“, urteilten sowohl Ben Reppin von SC Union Oldesloe als auch Carmelo Hadeler, Coach des Lauenburger SV, nach dem 27:27 (15:14) im Spitzenspiel der Landesliga-Süd zwischen den Handballern des Tabellenführers und dem -vierten.

Nach einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte, in der sich beide Teams nichts geschenkt hatten, fand Oldesloe nach der Pause zu „seinem Spiel“ und zog auf 22:17 (45.) davon. „Dann wollte sich plötzlich jeder mit einem tollen Spielzug oder Wurf einbringen. Es wurde viel zu schnell abgeschlossen, anstatt klug zu agieren“, ärgerte sich SCU-Kreisläufer Reppin. So schmolz das Polster der Oldesloer binnen zwei Minuten auf ein Tor (23:22). „Wir selbst haben Lauenburg zurück ins Spiel gebracht.“ Die Gäste blieben fortan zwar dran, schafften es aber immerhin nicht mehr, die Partie komplett zu kippen. „Mit ein bisschen mehr Konzentration wäre mehr drin gewesen“, spielte Hadeler auf zwei verworfenen Siebenmeter an. Unerfreulich war die defekte Hallenuhr. „Gerade in den Schlusssekunden wäre es für eine eventuelle Taktik wichtig gewesen, zu wissen, wie lange die Partie noch läuft. Stattdessen verfielen wir in Hektik und in einen kollektiven Mannschafts-Blackout und ließen das Unentschieden zu“, ärgerte sich Reppin.

„Wir haben uns alle bemüht, aber das war‘s aber auch schon“, brachte indes Glinde-Coach Joachim Restorff die 16:31 (8:13)-Niederlage beim TuS Lübeck II auf den Punkt. Tatsächlich zogen die Gastgeber früh davon (4:1, 6.) und ließ Glinde auch nie dichter als auf zwei Treffer herankommen. Ein „Lauf“ direkt vor der Pause brachte TuS dann wieder einen Fünf-Tore-Vorsprung. Nach dem Seitenwechsel fand Glinde erneut nicht ins Spiel, was Lübeck nutzte, um auf 19:10 (40.) zu erhöhen. „TuS gelang fast alles und uns fehlten einfach personelle Alternativen“, erklärte Restorff diese extrem deutliche Niederlage.

Von EP

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.