Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
„Uns fehlte die quantitative Breite“

„Uns fehlte die quantitative Breite“

Lange kicken Eutins Fußballer um die SH-Liga-Meisterschaft mit, belegen am Ende den zweiten Platz – Trainer „Mecki“ Brunner blickt im LN-Interview zurück und voraus.

Eutin. Die SH-Liga-Fußballer von „Vize“ Eutin 08 hätten wahrscheinlich nichts gegen eine Verlängerung der Saison gehabt. Doch am Ende fehlten fünf Punkte auf Meister SV Eichede beziehungsweise für die Qualifikation zur Aufstiegsrunde zur Regionalliga. Bevor sich Kapitän Sönke Meyer & Co. bis zum Trainingsauftakt am 24. Juni in die Sommerpause verabschiedeten, haben die LN mit Trainer „Mecki“ Brunner (55) gesprochen.

Wie fällt Ihr Saisonfazit aus?

„Mecki“ Brunner: Wir können mit dem zweiten Platz mit 76 Punkten und über 100 geschossenen Toren sehr zufrieden sein. Wenn man solange oben dabei ist, begehrt man natürlich mehr und das haben wir versucht, zum Ausdruck zu bringen. Wer weiß, wofür das gut war, dass wir dieses Jahr nicht in der Aufstiegsrunde stehen.

Am Ende fehlte aber nicht viel zum Titel. Woran lag es?

Brunner: Am Osterwochenende haben wir fünf Punkte liegen gelassen. Das war entscheidend. Danach kam das Spiel gegen den VfR Neumünster (0:1-Niederlage in der Schlussminute, die Red.). Mit mehr Selbstvertrauen wäre diese Partie eventuell anders gelaufen. In dieser Phase machte sich bemerkbar, dass einige Spieler, wie Sax, Leinweber und Witt die Vorbereitung fast komplett nicht mitmachen konnten, so dass einigen Stammspielern die mentale Frische fehlte, weil sie permanent unter Strom standen.

Waren die vielen Nachholspiele letztlich ein Handicap?

Brunner: Im Nachhinein war das ein Nachteil, weil uns die quantitative Breite fehlte. Aber die richtigen Englischen Wochen haben wir gut und erfolgreich gespielt. Gegen Holstein Kiel II (0:1, die Red.) und Eichede (1:2, die Red.) kann man immer mal verlieren.

Zwischenzeitlich gab es öffentliche Kritik von Mäzen Arend Knoop. Wie sind Sie damit umgegangen?

Brunner: Das Thema haben wir intern besprochen.

Für die nächste Saison hat Knoop den Aufstieg in die vierte Liga als klares Ziel ausgegeben.

Brunner: Wenn man nach dem Aufstieg in die SH-Liga erst Vierter und danach Zweiter wird, ist es doch normal, wenn man sich neue Ziele steckt. Und das ist nun mal der erste Platz. Einzig die Formulierung dieses Zieles kann man unterschiedlich beschreiben. Wir wollen den ersten Platz anstreben, das ist unser Anspruch. Mit dem Muss ist das eine solche Sache.

Wie zufrieden sind Sie mit der bisherigen Planung für die neue Saison?

Brunner: Die Planungen laufen sehr zufriedenstellend. Wir bleiben unserem Motto treu, gute Spieler aus der näheren Umgebung zu holen, die bereit sind, für Eutin 08 alles zu geben.

Auf welchen Positionen sollen noch Verstärkungen kommen?

Brunner: Wichtig ist, dass die Spieler, die wir noch holen, nicht nur auf einer Position sondern flexibel einsetzbar sind. Wir brauchen noch einen Innenverteidiger, jemand für die rechte Außenbahn und einen Backup für Torjäger Florian Stahl.

Mit dem Oldenburger SV und Fast-Aufsteiger NTSV Strand 08 könnte es künftig drei SH-Ligisten aus dem Kreis Ostholstein geben.

Brunner: Das wäre absolut positiv und bringt immer Zuschauer und sportliche Brisanz.

Wie ist Ihr Verhältnis zu Peter Schubert, der ab 1. Juli offiziell Sportlicher Leiter wird?

Brunner: Wir kennen uns schon von seiner Tätigkeit als Trainer beim VfB Lübeck. Seine Kompetenz ist eine Bereicherung für unsere Fußballabteilung und den Jugendbereich. Wir treffen uns gerade jetzt häufiger und tauschen uns regelmäßig über die momentan anfallenden sportlichen Dinge aus. Alles im grünen Bereich.

Wie schätzen Sie die Chancen von Ihrem Ex-Klub SV Eichede in der Aufstiegsrunde zur Regionalliga ein?

Brunner: Ich denke, dass Eichede gute Chancen hat, einen der ersten beiden Plätze zu erreichen. Physisch sind sie sehr stark, aber in dieser Runde kommt es auch auf Psyche an. Wie stabil sind die Jungs, wenn es zu Altona 93 oder gegen den Bremer SV geht? Ich wünsche ihnen auf jeden Fall viel Erfolg.

Interview: Volker Giering

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.