Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Unterschiedliche Vorzeichen

Unterschiedliche Vorzeichen

Eichede II im Spitzenquartett, Hagen führt die Verfolgergruppe an, ganz unten Bargteheide und der SC Elmenhorst, der einen neuen Trainer hat – was bringt der 11. Verbandsliga-Spieltag?.

TSV Pansdorf - TSV Bargteheide (Sa., 14.00): „Jammern nützt nichts, wir wollen punkten“, lautet die Parole von Sebastian Ballhausen vor der Partie gegen den TSV Pansdorf. „Das ist sicher nicht die leichteste Aufgabe“, weiß der Bargteheide-Coach, der auf Wagner und Schuldt verletzungsbedingt verzichten muss. Zudem steht hinter den Einsätzen von Meyer, Fürstenberg und Kaempff noch ein Fragezeichen, was Improvisation erfordere, so Ballhausen, dessen Team in den letzten drei Partien nicht punkten konnte und auf den 17. Platz abgerutscht ist.

Büchen-Siebeneichen - Preußen Reinfeld (So., 14.00). Nach drei Niederlagen in Folge gibt Ronny Tetzlaff Hoffnung, „dass Kristof Rönnau wieder dabei ist“, so der Preußen-Coach. „Ich denke, dass wir in Büchen etwas Zählbares mitnehmen, wenn wir die selbe Einstellung wie gegen Siebenbäumen an den Tag legen.“ Beim Gastgeber kehrt mit Thore Kuchlenz allerdings ebenfalls ein Leistungsträger nach Sperre in den Kader zurück.

SV Eichede II - RW Moisling (So., 14.00). Über mangelnde Trainingsbeteiligung kann Bernd Helbing-Saß nicht klagen. Unter der Woche konnte der Eichede-Coach 25 Spieler zum Training begrüßen, zudem bekommt er einige Ligaspieler dazu, gibt seinerseits ins Kreisligateam der Bravehearts ab. „Jetzt ist es meine Aufgabe, alle Spieler bei der Stange zu halten und soweit es geht zu berücksichtigen.“ Trotz hoher Fluktuation werde Moisling auf eine eingespielte Truppe treffen. „Wir sind hochmotiviert und wollen oben dranbleiben“, stellt er klar. Mit Czeschel, Mathis und Jan Ole Hansen hat er allerdings drei Spieler nach Australien verabschiedet. Justus Gross zieht es studiumsbedingt nach Münster.

SC Elmenhorst - VfL Tremsbüttel (So., 15 Uhr). „Seit dem Aufstieg haben wir uns auf dieses besondere Spiel gefreut“, betont SCE-Ligamanager Göran Schulze die Wichtigkeit dieses Derbys, bei dem Georg Jobmann nach Elmenhorsts erstem Saisonsieg in Sereetz (3:2) zwar noch dabei sein wird. Allerdings wird der Aufstiegs- und (nach der Trennung von Heiko Henneking) Interimscoach nur noch als Unterstützung von Reiner Gösch agieren. „Ein erfahrener Trainer, den ich seit Jahren kenne und schätze und bei dem ich sehr zuversichtlich bin, dass er zur Mannschaft passt“, sagt Schulz über den „Mittfünfziger“, der zuletzt beim TSV Trittau und davor die FSG Südstormarn trainierte (und Spielervater von SCE-Mittelfeldmann Lukas Gösch ist). „Wir werden alles in die Waagschale werfen, dem VfL so viele Punkte wie möglich abzuringen“, betont Schulz die besondere Motivation seines Teams und hält den VfL aufgrund seines spielstarken Mittelfelds um Janelt, Öncü und Ann für einen Gegner, der sich mit den Topteams der Liga messen könne.

„Wir haben zurück in die Saison und den Strafraum gefunden und Möglichkeiten entdeckt, auch ohne die verletzten Stürmer Tore zu schießen“, sieht derweil VfL- Coach Flemming Nielsen sein Team nach zwei Siegen in Folge voller Selbstvertrauen – und in der Abwehr deutlich stabilisiert. Das Spiel gegen den Nachbarn werde eine psychologische Herausforderung: „Ich werde unserem Gegner vor dem Spiel einen anderen Namen geben müssen, denn ein Großteil unserer Truppe wohnt in Elmenhorst. Sie müssen am Abend nach dem Spiel ein Alibi haben, um einen eventuellen Sieg gegenüber ihren Müttern zu erklären“, scherzt der Däne.

Eintracht Groß Grönau - SSC Hagen Ahrensburg (So., 15 Uhr). Die letzten drei Verbandsligaspiele konnte der SSC gewinnen, so auf den fünften Platz klettern. Nun haben die Spieler von Michael Schmal Gefallen gefunden an der Rolle als erster Verfolger des Führungsquartetts. „Nach dem Sieg in Güster wollen wir auch in Grönau bestehen“, stellt der Hagen-Coach klar, weiß aber auch: „Nach deren hohem Heimsieg über Büchen wird das ein schwerer Gang.“ Sein Team müsse defensiv diszipliniert agieren und seine Chance nutzen.

SSV Pölitz - SSV Güster (So., 17.00). Auf Wunsch des Gastes wurde das Spiel auf Sonntag gelegt. „Dieser Bitte kamen wir gerne nach“, sagt Pölitz-Coach Jan Hack, der bis auf weiteres auf Patrick Bünger verzichten muss. Der Verdacht auf Kreuzbandriss hat sich bestätigt, am kommenden Mittwoch wird er operiert. Zudem fallen Rodewald und Breede aus. Gegen „offensivstarke“ Gäste gelte es, die individuellen Abwehrfehler aus dem letzten Spiel abzustellen und vorne kaltschnäuziger zu agieren. Hack: „Wir haben jetzt vier Heimspiele am Stück und wollen am besten gleich am Sonntag etwas Zählbares mitnehmen.“

fho

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Die FDP lässt Jamaika platzen: Was wäre nun Ihre bevorzugte Lösung?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.