Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Verbandsliga legt wieder los

Verbandsliga legt wieder los

Mit Güster und Siebenbäumen peilen zwei Fußball-Klubs aus dem Lauenburgischen die neue Landesliga an – Büchen-Siebeneichen will sich schnell von Abstiegszone entfernen.

VfB Lübeck II – Eintracht Groß Grönau – (Sa., 14 Uhr). In Grönau hat man gute Erinnerungen an die Lohmühle, denn die Eintracht gewann dort in der Spielzeit 2014/15 mit 1:0 und erkämpfte sich zuletzt ein 2:2. Co-Trainer Dennis Keske sagt deshalb auch: „Wir können als Außenseiter befreit aufspielen, denn der Druck liegt eher beim VfB.“ Nach dem standesgemäßen 4:0-Kreispokalsieg über Kücknitz sind die grönschen Jungs also guter Dinge, obwohl sie beim Vizemeister (hinter Strand 08) neben den langzeitverletzten Pabst, Jakubiak und Dogan auch ohne Urlauber Reiß und den privat verhinderten Bark auskommen müssen.

Büchen-Siebeneichener SV – SSV Pölitz (So., 14 Uhr. „Pölitz ist für uns ein sehr guter erster Gradmesser“, sagt BSSV-Spartenleiter Thorben Lohse vor dem Verbandsliga-Comeback des Aufsteigers: „Beide Teams müssen sich vermutlich erst einmal finden, wir erwarten ein kampfbetontes Spiel. Zwar fehlen durch Verletzung und Urlaub einige Spieler und die Belastung durch Testspiele, Kreispokal und Flens-Cup war enorm, dennoch wollen wir daheim mit einem Sieg starten.“ Ziel sei es, sich möglichst schnell von der Abstiegszone zu entfernen. „Danach müssen wir schauen, wie weit der Weg nach oben geht. Die kommende zweigleisige Landesliga ist für uns eine interessante Konstellation. Ob es im ersten Anlauf reicht, muss man abwarten. Dafür müssen wir aber die, für unsere Verhältnisse, vielen Neuzugänge integrieren und als Mannschaft weiter zusammenwachsen“, so Lohse.

„Ich rechne mit einem offenen Schlagabtausch und wir wissen, dass es beim BSSV immer körperbetont zugeht. Da müssen wir von Anfang an gegenhalten“ weiß Gäste-Coach Jan Hack, der guter Dinge ist, dass wir die 82 Gegentore aus dem Vorjahr minimieren können.“

SSV Güster – FC Dornbreite (So., 15 Uhr). Beim Vorjahres-Dritten Güster hat man als Saisonziel das Erreichen der Landesliga ausgegeben. „Gerade in diesen Tabellenregionen wird es sehr eng und ausgeglichen zugehen", glaubt Trainer Uwe Brügmann, der verhindern will, durch anfangs versäumte Punktgewinne gleich ins Hintertreffen zu geraten. Die Vorbereitung sei „durchwachsen, aber insgesamt noch okay“ verlaufen.

„Keine leichte Aufgabe gegen eine eingespielte Truppe“, weiß Dornbreites Liga-Sprecher Sascha Strehlau, der wie Güster mindestens als Siebter in die Landesliga will, aber auch die Oberliga im Visier hat. Mit der Vorbereitung war er „sehr zufrieden“. Zuletzt gab es ein 12:0 im Kreispokal mit einem Bierle-Fünferpack gegen den ESV Hansa.

SC Elmenhorst – GW Siebenbäumen (So., 15 Uhr). Marco Kalcher, Sportlicher Leiter der Grün-Weißen, freut sich auf den Auftakt. „Endlich geht es wieder los. Wir hatten eine gute Vorbereitung und sind daher guter Dinge. Elmenhorst ist eine eingespielte Truppe, die verdient aufgestiegen ist.“ Ohne Sindi, Rehberg, Berndt, Börner und Urban geht es nach Stormarn, „doch der Kader ist groß, das stellt uns nicht vor größeren Schwierigkeiten. Das Team ist heiß und wir wollen definitiv mit einem Dreier in die Saison starten.“ Kalchers Saisonziel: „Minimum ist die Qualifikation für die neue Landesliga. Aber schielen tun wir schon auf eine Platzierung unter den Top 3“.

Beim Aufsteiger Elmenhorst wäre Ligaobmann Göran Schulze „mit einem Punkt gegen einen der Top-Favoriten sehr zufrieden. Unsere Jungs werden sich in jedem Fall in jedem Spiel voll reinhängen.“

Siebenbäumen wurde zuletzt am Mittwoch seiner Favoritenrolle gerecht und gewann im Kreispokal-Halbfinale problemlos 7:1 beim Linauer SV. Patrick Warnemünde, Fabio Parduhn (je 2), Daniel Scheel, Marc Reuter und Julian Brückner waren erfolgreich, Linaus Ehrentreffer schoss Ludwig Hagen-Burmester. Gegner im Finale im Mai 2017 ist der Krummesser SV nach einem hart erkämpften 3:2 nach Verlängerung beim Mustiner SV. Die 2:0-Führung durch Felix Giesen (50.) und Sascha Lorenz (60.) glich Mustin aus, ehe Timo Schlichting in der 103. Minute das umjubelte 3:2 schoss.

rmü/fh/mik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.