Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Verdiente Dreier für Phönix und Groß Grönau

Verdiente Dreier für Phönix und Groß Grönau

Fußball-Verbandsliga: Moisling verpatzt Derby vor der Pause – Eintracht im Endspurt zum ersten Heimsieg.

RW Moisling – 1. FC Phönix 2:3 (1:3). Die „Adlerträger“ kamen am Brüder-Grimm vor 100 Zuschauern wesentlich besser aus den Startlöchern. Bereits nach vier Minuten war Jannik Gerlach zur Stelle, dem kurz vor dem Pausenpfiff mit dem 1:3 auch der neunte Saisontreffer glückte (45.). Henrik Lindacher hatte das zwischenzeitliche 1:1 (25.) markiert, ehe „Pipo“ Melchereck zum 1:2 (29.) traf.

„Leider brachten uns individuelle Fehler schon in der ersten Halbzeit auf die Verliererstraße“, ärgerte sich RWM-Coach Sven Sercander, auch wenn seine Elf kurz nach dem Seitenwechsel noch durch Ridvan Sare (53.) auf 2:3 herankam. „Obwohl das Team in der zweiten Hälfte nochmal alles gab, reichte es leider nicht. Trotzdem bin ich mit der gezeigten Leistung zufrieden“, so Sercander. Dirk Brestel, Co-Trainer der Phönixer fand: „Es war ein völlig verdienter Sieg, bei dem lediglich die Chancenverwertung zu wünschen ließ. Doch mehr als drei Punkte gibt es nicht für einen Sieg. Jetzt freuen wir uns aufs Derby gegen die Grünen!“

Eintracht Groß Grönau – Büchen-Siebeneichener SV 4:0 (2:0). Das niveauarme Spiel lebte von Duellen um „zweite Bälle“ und Zweikämpfen. In der Schlussphase des ersten Durchgangs gelang Nico Rackwitz die glückliche Grönauer Führung (38.), ehe Kevin Ellwart sogar noch auf 2:0 (45.) stellte.

„In der zweiten Halbzeit kamen wir besser ins Spiel und hatten Chancen zum Anschluss“, monierte BSSV-Spartenleiter Thorben Lohse die fehlende Kaltschnäuzigkeit, denn wiederum im Endspurt machte Grönau durch Kolja Grant (84.) und Lukas Rackwitz (88.) den Deckel drauf. Für Eintracht-Coach Robertino Borja war der erste Heimsieg auch „als Reaktion aufs 1:4 in Tremsbüttel unter der Woche wichtig“. Und trotz des Fehlens wichtiger Stützen wie Sahmkow, Hahn oder Kohlmann sei der Erfolg nie gefährdet gewesen: „Das Spiel hätte auch 5:0 oder 6:0 ausgehen können. Insgesamt eine gute, geschlossene Teamleistung“, sah Borja, während die BSSV-Elf von Trainer Gerd Dreller auf den ersten Abstiegsplatz rutschte.

fh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Wie sollte die Bundesregierung in der Türkeipolitik vorgehen?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.