Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
VfL und „Elbdiven“ vereint k.o.

VfL und „Elbdiven“ vereint k.o.

SH-Liga-Handballerinnen aus Schwartau und Lauenburg auswärts punktlos.

HSG Fockbek/Nübbel – VfL Bad Schwartau 23:16 (12:4). Wieder einmal war der Dops für die VfL-Frauen bereits zur Pause gelutscht. „Es war ein Abziehbild unseres letzten Spiels in Heide. Vier VfL-Tore in einer Halbzeit zeigen, was da ist: einfach viel zu wenig“, kritisierte Trainer Sven Kröger.

Die hellwachen Gastgeberinnen indes zogen auf 10:2 (22.) davon und profitierten bis zum Seitenwechsel von diesem Polster. „Nach der Pause hat die Mannschaft es um einiges besser gemacht. Jetzt waren Körpereinsatz und der Wille zum Torerfolg da“, sah Kröger nun ein Schwartauer Spiel, wie es von Anfang an hätte laufen sollen. Mit den starken Torhüterinnen Frauke Staaß und Rieke Fischer als Rückhalt wurde so auch eine Aufholjagd gestartet, die aber ohne die erkrankte Melina Burckhardt nur noch zu einer mit 12:11 gewonnen zweiten Hälfte reichen sollte.

Die Rote Laterne trägt Kröger allerdings mit Fassung und sagt: „Wir nehmen aus jedem Spiel wichtige Erkenntnisse mit und arbeiten an unseren Fehlern.“ Beim HC Treia/Jübek (Sa., 19 Uhr) baut er wieder auf Burckhardt im Rückraum.

VfL: Staaß, Fischer - Gierke (4/2), Tank, Schlör, Diekert (je 2), Geisteier (2/2), Drögemüller, Kobbe, Matzke (je 1), Gutsch (1/1), von Würzen, Nadolni.

TSV Alt Duvenstedt – Lauenburger SV 27:26 (15:16). „Das war eine ärgerliche Niederlage in einem guten Spiel beider Teams“, war Trainer Carsten Mahnecke mit seinen „Elbdiven“ nicht gänzlich unzufrieden. Die erste Spielhälfte verlief mit wechselnden Führungen, ehe sich die LSV beim 20:17 (37.) erstmals absetzte. Dieser Vorsprung hielt bis zum 25:22 (50.). „Wir haben es nicht geschafft weiter so konsequent zu decken. Dann gab es einige unglückliche Schiedsrichterentscheidungen, die für Verwirrung sorgten“, sah Mahnecke das Spiel in den Schlussminuten kippen und konstatierte: „Die Gastgeberinnen haben sich nie aufgegeben und bis zum Schluss gekämpft. Dafür wurden sie belohnt.“

Auch im nächsten Heimspiel gegen die SG Oeversee (Sa., 17 Uhr) sind die Einsätze von Alina Stapelfeldt und Lena Bahde verletzungsbedingt fraglich. Zudem fehlt Sarah Lemmermann aus beruflichen Gründen, so dass Mahnecke erneut mit einem Minikader auskommen muss.

LSV: Gansor-Kaatz - Lemmermann, Demir (je 6), Manthey (5), Reimers (4), Mehrkens, Busch (je 2), Krajewski (1), S. Stapelfeldt.

rl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Lübeck zahlt Studenten künftig 100 Euro Begrüßungsgeld. Eine gute Idee?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.