Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Viel Spannung in Kreispokal-Finals

Lensahn Viel Spannung in Kreispokal-Finals

Die Favoriten setzen sich letztlich zwar durch in den drei Endspielen der A-, B- und C-Junioren, doch die bis zu 300 Zuschauer sehen ausgeglichene Partien auf gutem Niveau.

Lensahn. Endspielstimmung im Dreierpack mit spannenden Partien und knappen Ergebnissen – besser hätte der Tag im Lensahner Jahnstadion kaum verlaufen können für den Jugendausschuss des Kreisfußballverbandes Ostholstein. Denn Langeweile kam in keiner der drei Partien auf.

Das Finale der C-Junioren gewann SH-Ligist SG Eutin/Malente gegen den TSV Neustadt, Tabellenführer der Kreisliga, mit 3:1 (3:0). Und wer weiß, wie die Partie ausgegangen wäre, wenn die Neustädter die Anfangsphase nicht verschlafen hätten. Tom Volkmann brachte die SG früh (3. Minute) in Führung, nach einem Lattenschuss staubte nur sechs Minuten später Lukas Broszeit zum 2:0 ab. Pech hatte Neustadts Jarne Schulz mit einem Schuss an den Innenpfosten (16.). Stattdessen nutzte Urgucan Er eine Flanke von links zum 3:0 (21.).

Erst im zweiten Durchgang belohnten sich die Neustädter dafür, dass ein Klassenunterschied nicht auszumachen war: Jan Papenhäuser gelang nach einem herrlichen Solo das 1:3 (48.). Es blieb der Ehrentreffer, weil sowohl TSV-Keeper Kian Seelaff als auch SG-Keeper Luca Kiecok starke Paraden zeigten.

„Wir haben die erste Viertelstunde verschlafen. Nach dem dritten Gegentreffer waren wir gleichwertig und in einigen Phasen spielbestimmend“, lobte TSV-Trainer Sven Freitag sein Team, während SG-Coach Edward „Eddy“ Kiecok bemängelte: „Wir haben nach zwei schnellen Toren aufgehört Fußball zu spielen. Es hat mich geärgert, dass meine Mannschaft nicht mannschaftsdienlich gespielt hat. Das hat viel Kraft gegen den guten Kreisligaspitzenreiter gekostet.“

Das B-Jugend-Finale zwischen den Kreisligisten FSG Oldenburg- Putlos und TSV Lensahn entwickelte sich zum Fußballkrimi – mit dem besseren Ende für die FSG, die mit 6:5 (1:0, 1:1, 6:5) nach Elfmeterschießen triumphierte. Dabei waren zwölf Schützen erforderlich, um den Sieger zu ermitteln, entscheidend war letztlich der Treffer von Justin Junge, der anschließend unter einer FSG-Jubeltraube begraben wurde.

Mit seinem ersten Ballkontakt hatte Jannik Schmidt direkt nach seiner Einwechslung einen Konter der FSG zur Führung abgeschlossen (23.). Fortan verpasste es sein Team, die Führung auszubauen. Nach Wiederbeginn ein Schock für die FSG: Jonas Müller musste nach einem Zweikampf per Rettungswagen in die Sana-Klinik Oldenburg (Handgelenkbruch). Und plötzlich jubelten die Gastgeber, als der Ball nach einem Schuss von Lasse Köppen im FSG-Kasten zappelte. Doch Schiedsrichterin Nadine Rogg entschied auf Abseits (74.). So erzwang erst Nick Hardt in der dreiminütigen Nachspielzeit (80.+2) das Entscheidungsschießen.

Die A-Junioren der SG Eutin/Malente setzten sich mit 2:1 (0:0) gegen den Verbandsliga-Konkurrenten TSV Pansdorf durch. Bis in die Schlussphase hinein erspielten sich beide Mannschaften kaum zwingende Torchancen. Die SG scheiterte entweder an Pansdorfs aus der B-Jugend ausgeliehenem Keeper Tobias Zander (der unter anderem bereits in der elften Minute einen Elfmeter hielt) oder an der vielbeinigen TSV-Abwehr. Dabei spielte die SG, die als Verbandsliga-Primus bereits 111 Tore in 20 Spielen erzielte, zu oft durch die Mitte. Nur die wenigen Versuche über die Außen waren gefährlich. Schließlich war „Joker“ Fatlind Zymberi zum 1:0 (80.) erfolgreich, doch nach einem Eckball köpfte Pansdorfs Kapitän Jannes Gregersen zum 1:1 ein (84.). Kurz vor dem Schlusspfiff gelang Marvin Obenaus aber der SG-Siegtreffer (88.).

Pansdorfs Trainer Tim Schlichting lobte anschließend sein Team (das im Spielaufbau oft unglücklich agierte) für eine kämpferisch überzeugende Leistung: „Eutin hatte über die gesamte Partie gesehen ein Chancenplus und dadurch wohl auch verdient gewonnen. Aber wenn man kurz vor Ende diesen Knock-Out bekommt, ist die Enttäuschung natürlich riesig.“

rln

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.