Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wieder Bikini statt Abendkleid

Beachvolleyball Wieder Bikini statt Abendkleid

Beachvolleyball DM in Timmendorf – und alles dreht sich um Laura Ludwig und Kira Walkenhorst. Nur: Die Gold-Girls sind müde und die Konkurrenz ist Weltklasse. 

Die magische Nacht von Rio: Kira Walkenhosrt (l.) und Laura Ludwig im Siegerrausch.

Quelle: dpa

Timmendorf. Morgens Training in Hamburg, nachmittags Fotoshooting in Berlin, abends Sommerfest mit Merkel, Gottschalk & Co. Laura Ludwig und Kira Walkenhorst kommen gut drei Wochen nach ihrer magischen Nacht von Rio, ihrem triumphalen Olympiasieg nicht zur Ruhe. Die „Golden Girls“ sind im Dauer-Hopping zwischen PR-Terminen, ihrem Sandkasten und TV-Auftritten. Kurzbesuch beim Sponsor Smart, weiter zu Lanz, Kerner und Müller-Hohenstein. Rein ins Abendkleid beim Sportbild- Award. Ihr Kinofilm „Auf dem Weg zu Gold“ wurde auch noch fix beworben. „Krass“ fand selbst Frohnatur Laura Ludwig den Marathon. Und Manager Andreas Scheuerpflug zog die Reißleine, blockte alle weiteren Termine ab: „Die Mädels wollen in Timmendorf noch spielen – und das nicht irgendwie.“

An der Ostsee, wo sie heute auf dem Center Court die Deutschen Meisterschaften eröffnen, können sie endlich Abendkleid mit Bikini tauschen. Doch es wird sie auch hier ein Hype erwarten. Für den Finaltag gibt es schon keine Kauftickets mehr. Ein Novum. „Wir erwarten einen Fan-Ansturm“, sagt Mitorganisator Frank Ehrich, der für das Duo eigens einen Betreuer plus Security abstellt. Die Beach- Königinnen werden heute Abend zur Eröffnung als letzte auf den Timmendorfer Platz gerufen, im Konfettiregen mit dem gesamten Team auflaufen. „Wir lassen es richtig krachen“, verrät Ehrich. Im Sand erwarten sie dann zig Ehrungen, darunter auch von der Gemeinde, die für die „Golden Girls“ eigens zwei 30 Zentimeter hohe, vergoldete Seepferdchen-Skulpturen anfertigen ließ. Und ganz nebenbei sollen sie auch noch ihren Meistertitel von 2015 verteidigen.

„Das wird nicht einfach. Das Niveau von Rio werden sie nicht erreichen“, ist sich Trainer Jürgen Wagner sicher. Noch an der Copacabana hat er die Hamburgerinnen gefragt, ob sie die Saison beenden wollen. „Und beide haben sofort gesagt, dass sie Timmendorf und das World-Tour-Finale in Toronto spielen wollen. Timmendorf ist ihnen sogar superwichtig.“ Wagner weiß: „Sie werden nicht so schnell, nicht so hoch sein, aber es reicht immer noch, um auf einem guten Level zu spielen.“ Nur: „Beide sind vom Kopf ziemlich müde.“ Und: In der Breite wird bei den Frauen derzeit nirgends besser gebaggert als in Deutschland. Mit Karla Borger/Britta Büthe, Katrin Holtwick/Ilka Semmler und Chantal Laboureur/Julia Sude sind gleich drei weitere Teams unter den Top 5 (!) der Welt – sie alle verlangt es nach dem Etikett Olympiasieger-Besieger. „Das ist uns egal“, sagt Wagner. Aber die Leistungsdichte mache es schwieriger, „ist unserer Mission in Timmendorf nicht förderlich“. Wagner prophezeit: „Wenn wir nicht an 90 Prozent des Leistungsvermögens rankommen, sind wir nicht im Halbfinale dabei.“ Aber er freut sich auf die DM: „Ich war hier schon früher gern im Urlaub, außerdem ist Timmendorf Kult.“

Der Fahrplan danach steht: Eine Woche nach Toronto setzt sich das Team „Lu/Wa“, zu dem im Kern noch Psychologin Anett Szigeti und Heimtrainerin Helke Claasen gehören, zusammen. „Dann wird jeder sagen, wie er sich die nächsten vier Jahre vorstellt.“ Dass Ludwig/Walkenhorst bis Tokio 2020 weitermachen, stehe außer Frage, „nur wir müssen schauen wie“. Potential sieht Wagner: „Athletisch können wir draufpacken, in der Präzision der technischen Elemente ist Luft, auch in der Konstanz und Souveränität. Sie haben nicht immer so gut wie in Rio gespielt, selbst da haben sie meist einen halben Satz gebraucht.“ Perfektionist Wagner. Er sieht sich erst am Ende seiner Mission, wenn die Gegner vor Laura und Kira nicht nur Respekt haben. „Sie sollen sich fürchten – so wie vor Kerri Walsh.“ Die US-Ikone ist dreifache Olympiasiegerin ... Jens Kürbis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sportbuzzer

LN-Sportbuzzer - das neue Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.