Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
„Wir haben es selbst in der Hand“

Timmendorfer Strand „Wir haben es selbst in der Hand“

Timmendorfs Eishockey-Cracks nach 11:2-Schützenfest gegen Crocodiles vor vorzeitigem Klassenerhalt — Am Freitag reicht Heimsieg über HSV für weitere Oberliga-Saison.

Voriger Artikel
Die unterschätzte Gefahr
Nächster Artikel
EHCT vor Klassenerhalt

Die Erleichterung nach dem Schützenfest gegen die Crocodiles ist bei Tjalf Caesar (v.l.), Marco Meyer, Jason Horst, Moritz Meyer und Michael Mai groß: Ein weiterer Heimsieg am Freitag gegen den Hamburger SV würde den vorzeitigen Oberliga-Erhalt bedeuten. Fotos (2): John Garve/54°

Timmendorfer Strand. Zieht Eishockey-Oberligist EHC Timmendorfer Strand 06 den Kopf noch vorzeitig aus der Schlinge? Nach dem 11:2 (6:0, 2:0, 3:2) gegen die Crocodiles Hamburg reicht ein weiterer Sieg im letzten Hauptrunden-Spiel am Freitag gegen den direkten Konkurrenten Hamburger SV (20 Uhr) zum Klassenerhalt. Bei einer Niederlage müsste bis zum Schluss weiter gezittert werden, wenn der HSV am Samstag bei den Wedemark Scorpions und die Beach Boys am Sonntag bei Rostocks Piranhas antreten.

„Einmal müssen wir noch Vollgas geben, dann sollten wir es gepackt haben“, strahlte Stürmer Kenneth Schnabel nach dem höchsten Saisonsieg, dem neun Niederlagen in Serie vorausgegangen waren. Hätte er nach seiner Gehirnerschütterung nicht eigentlich noch pausieren müssen? „Ich hatte mich gut gefühlt und die Ärzte hatten Grünes Licht gegeben. Das hat ja dann auch gut funktioniert, und einen Check habe ich zum Glück nicht bekommen“, meinte der 23-Jährige, der zwei Tore vorbereitet und selbst für den Endstand gesorgt hatte (59.). Neben Schnabel stellten sich auch der noch erkältete Pierre Kracht und „Oldie“ Michael Mai in den Dienst der Mannschaft.“

Die Beach Boys hatten den „Krokos“ bereits im ersten Drittel die Zähne gezogen. Nach den Toren von Marco Meyer (8., 18.), Thorben Saggau (9., 17.), Moritz Meyer (12.) und Tauno Zobel (13.) hatte der ehemalige Timmendorfer Sven Gösch sein Traineramt bei den Hamburgern bereits nach dem ersten Drittel gekündigt. „Wir sind nicht konkurrenzfähig. Vielleicht schafft es ja jemand, den Abstieg noch zu verhindern. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich es noch kann“, teilte er dem Team nach dem Abpfiff in der Kabine mit.

In der Folge schalteten die Timmendorfer einen Gang zurück. „Gegen elf Mann passiert das unbewusst. Wir kennen solche Situationen ja aus anderer Sicht zur Genüge“, meinte Kapitän Marcus Klupp, dem das 7:0 gelang (24.). Jared Wynia (32.) und Marco Meyer (37.) erhöhten auf 9:0. Nachdem Semjon Bär (48.) und Tobias Bruns (57.) für die Crocodiles Ergebniskosmetik betrieben, „erbarmte“ sich Iven Rösch das zehnte Tor zu erzielen (58.), für das traditionell eine Getränkekiste auszugeben ist. So konnte Schnabel nur 30 Sekunden später „ungefährdet“ für den Schlusspunkt sorgen.

„Anfangs waren wir gar nicht auf dem Eis und haben Timmendorf zu den Toren eingeladen“, monierte Gösch, während EHCT- Coach Andris Bartkevics in seiner Analyse zwiegespalten war: „Offensiv hat vor allem im ersten Drittel fast alles geklappt. 32 Schüsse auf unser Tor sind aber zu viel“, mahnte er mit Blick auf den Showdown gegen seine ehemalige Mannschaft HSV. Klupp & Co. sind dennoch zuversichtlich, am Freitag den vorzeitigen Klassenerhalt perfekt zu machen: „Wir haben es selbst in der Hand.“ Es wäre das letzte Heimspiel des Kapitäns, der am Ende der Saison von Bord geht. Auf die Abstiegsrunde würde „Kluppi“ gern verzichten.

sta

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.