Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Zehnkampf mit Bravour bestanden

Ratzeburg Zehnkampf mit Bravour bestanden

Ratzeburgs Falk Petzold beim Debüt bei den Norddeutschen Meisterschaften Vierter – Schönbergerin Carlotta Höft und Nils Max müssen nach Patzer außer Konkurrenz starten.

Voriger Artikel
Bargteheider Triathleten bestätigen Zweitliga-Platzierungen
Nächster Artikel
Die EM kann kommen!

Jennifer Albert (r.) gelingt ein neuer Kreisrekord mit 2659 Punkten. Links Winona Hammann mit Alisa Rohlfing.

Quelle: Bernd-Christian Schmidt

Aachen. Erneut war der Lübecker Buniamshof Schauplatz einer überregionalen Meisterschaft. Hier wurden am Wochenende im Rahmen der Norddeutschen Meisterschaften die gemeinsamen Landesmeisterschaften der Verbände Schleswig-Holstein und Hamburg durchgeführt, bei der sich Falk Petzold vom Ratzeburger SV erstmals auf das Abenteuer Zehnkampf einließ.

 

LN-Bild

Falk Petzold überquert 1,60 m im Hochsprung und wird bei seinem ersten Zehnkampf Vierter bei den Nord-Meisterschaften.

Quelle: Boyens

Ziel des U23-Athleten waren 5000 Punkte. „Ich weiß absolut nicht, ob mir das gelingt. Ich lasse mich überraschen“, meinte der Gelehrtenschüler, der über 100 Meter an mit 11,95 Sekunden belohnt wurde.

Es folgten 5,80 m im Weitsprung, womit er die 6-m-Marke verfehlte. Dafür donnerte die Kugel bei 10,01 m ins Erdreich, und auch die hohen 1,60 m kamen seinen Vorstellungen nah. Mit 56,33 Sekunden über 400 Meter schloss der Ratzeburger den ersten Tag mit 2701 Punkten ab.

Mit 110 m Hürden ging es weiter. Vom Start weg kam Petzold zunächst leider nicht in den richtigen Rhythmus, erst in der zweiten Hälfte gelang der „Dreier“. 18,82 zeigte die Uhr. Die Diskusscheibe segelte auf 33,94 m. Und Stabhochsprung, die Zitterdisziplin? „Das klappte gut im Training, ich bin guter Dinge“, meinte er. 2,60 m überquerte der Schützling von Trainer Marcus Becker. „Jetzt kann eigentlich nichts mehr passieren“, sagte Petzold, ließ den Speer bei 32,37 m landen und wurde nach 5:08,73 über 1500 m mit 4800 Punkten Vierter. Auch Becker war begeistert: „Ich bin sehr zufrieden mit seinem ersten Zehnkampf. Er hat mit Bravour bestanden.“

Außer Konkurrenz starten musste Carlotta Höft von der LG Schönberg W-S-K. 90 Minuten vorher statt der gewohnten 60 Minuten müssen die Stellplatzkarten bei überregionalen Wettkämpfen abgegeben werden – was sie verpasst hatte. Auch Nils Max vom SC Rönnau und leistete sich dieses Missgeschick – er hätte mit seiner neuen Rekordpunktzahl von 7145 locker bei den Männern gewonnen. Carlottas Debüt im Siebenkampf der U18 verlief außer Konkurrenz einigermaßen rund. 15,43 über 100 m Hürden und 1,60 m hoch waren ein guter Einstieg. Nach Kugel (9,29 m) und 13,60 über 100 m hatten sich 2673 Punkte angesammelt, die hätten im Vierkampf zu Platz sechs gereicht. Dem Weitsprung (4,82 m) und für sie mäßige 27,75 m mit dem Speer folgten 2:43,44 Minuten über 800 m. 4152 Zähler waren auf Carlottas Konto, das hätte Platz fünf bedeutet. Schwester Friderike (U20) hatte den Hürdenlauf nicht beendet und belegte Rang sechs im Vierkampf (1537).

Nächstes Ziel Berlin

Zwölf Leichtathleten aus der LN-Region gehen am Wochenende mit Medaillenchancen in die Norddeutschen Meisterschaften der Männer, Frauen und U18 im Berliner Mommsenstadion.

Hammerwerfer Peter Huber kämpft um Silber, während für Dreispringer Georg Gavrilov (beide LBV Phönix) die Endkampfteilnahme ein Erfolg wäre. Bei den Frauen hoffen Leonie Müller (MTV Lübeck/100m), Anneken Sult (Ratzeburger SV/100 m Hürden) und Laura Westermann (VfL Oldesloe/Kugel) auf die Finals. In der U18 gehört John Schlegl (Ahrensburg) über 100 m und im Weitsprung zu den Besten. Bei der Jugend hat Mareike Rösing (TuS Lübeck) beste Medaillenchancen. ma

Schönbergerin verpasst DM-Podest nur knapp

Jennifer Albert von der LG Schönberg W-S-K hat bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften im Blockwettkampf der W15 in Aachen so viele Punkte gesammelt wie jemals zuvor. Ihre guten Einzelresultate, wie die neue persönliche Bestzeit von 12,37 Sekunden über 80 m Hürden und gute 12,10 m im Kugelstoßen, trugen zur Verbesserung des Kreisrekordes im Block Wurf bei, den sie um 17 Zähler auf 2659 Punkte erhöht hat und damit Platz fünf erringen konnte.

Wie eng es in Aachen zuging, verdeutlicht der Blick auf die Ergebnisliste. 59 Punkte Vorsprung hatte sie auch die Sechste Alisa Rohlfing (TSV Uetersen), nur ein Zähler fehlte zu Platz vier, den Winona Hammann vom TSV Travemünde belegte. „Und bei lediglich 17 Punkten mehr hätte es Silber gegeben“, ergänzte Trainer Bernd-Christian Schmidt und bedauerte: „Im Gegensatz zu den Medaillengewinnerinnen erwischte Jennifer im 100-m-Sprint, den sie in 13,57 Sekunden absolvierte, leider stärkeren Gegenwind.“

Bei ihrem Debüt bei Deutschen Meisterschaften lief Klubkameradin Pia-Marie Zingelmann persönliche Bestzeit mit 12,73 über 80 m Hürden im Block Sprint/Sprung und wurde 30. von 36 gestarteten Teilnehmerinnen. „Beide erlebten einen ereignisreichen und spannenden Wettkampf mit Wechselbädern der Gefühle. Nichts für schwache Nerven, aber umso prägender, um kommende Aufgaben noch besser bewältigen zu können“, lautete das Fazit von Coach Schmidt. bo

bo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Lübeck zahlt Studenten künftig 100 Euro Begrüßungsgeld. Eine gute Idee?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.