Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Zielstrebige Vorbilder auf allen Ebenen

LN-Sportlerwahl 2016: Wer wird Sportler des Jahres? Zielstrebige Vorbilder auf allen Ebenen

Kann Maximilian Munski seinen Vorjahreserfolg wiederholen oder gibt es im Rückblick auf 2016 einen anderen LN-Sportler des Jahres? Ihr Votum ist gefragt.

Voriger Artikel
Fünf Millarden Euro Umsatz
Nächster Artikel
Frauen-Power: Schnell, standfest und schlagstark

Sportlicher Rückhalt seiner Mannschaft und emotionale Leitfigur für die Fans in der Hansehalle: Schwartaus Zweitliga-Torwart Dennis Klockmann.

Lübeck. Wann ist ein Mann ein Mann? – fragt Herbert Grönemeyer. Wann ist ein LN-Sportler ein LN-Sportler des Jahres? – fragen wir. Und bitten Sie um Ihre ganz persönliche Antwort. Gemäß Ihrer ganz persönlichen Kriterien. Ist es der Olympionike, der international aktive Spitzensportler oder doch die regional gefeierte Identifikationsfigur? Sind es seine Erfolge, oder ist es sein Engagement, seine Vorbildfunktion? Ihre Antwort können Sie per Kreuz auf unserem Teilnahmecoupon geben. Neun Sportler, die in der LN-Region leben und/oder ihrem Sport nachgehen, haben wir dort vorgeschlagen und stellen Sie nachfolgend vor. Aber natürlich können Sie auch einen anderen Namen (pro Kategorie) im freien Feld des Coupons eintragen.

Klicken Sie hier, um Ihre Sportlerin, Sportler, Talent und die Mannschaft des Jahres 2016 zu wählen!

Handballer Dennis Klockmann: Der 2,10-Meter-Torwart der Schwartauer Zweitliga-Handballer wurde im Sommer zum Abschluss der Saison, die der VfL auf Platz 13 beendete, vom Fachblatt Handballwoche in die Top-Sieben und zum besten Torwart der 2. Liga gewählt. Aktuell hat der 34-Jährige mit den meisten gehaltenen Bällen aller Zweitliga-Keeper erneut einen überragenden Anteil daran, dass sein Team auf Tabellenplatz 5 ganz oben mitmischt, dabei die beste Deckung der Liga (durchschnittlich 23 Gegentore pro Spiel) stellt. Und Klockmann, in Hauptberuf selbständiger Fotograf, verhandelt aktuell über einen neuen Vertrag bis 2021, kann sich „vorstellen, bis zur Handballrente beim VfL zu spielen“.

Footballer Mike Kresowaty: Für seine Lübeck Cougars lief das Jahr 2016 nicht nach Plan. Als Aufstiegsanwärter gestartet, kam letztlich – auch aufgrund vieler Verletzungen – Platz 4 heraus. Für den Wide Receiver war es dennoch die beste Saison seiner Karriere. Der 33-jährige Kanadier stellte mit 96 gefangenen Pässen für insgesamt 1544 Yards und 20 Touchdown-Fängen gleich drei Vereinsrekorde auf und fing auch den längsten Touchdown- Pass der Cougars-Geschichte über 96 Yards. Da versteht es sich von selbst, dass die Cougars ihren „Mann für die Rekorde“, der mit zweijähriger Unterbrechung seit 2010 in Lübeck spielt, auch für die kommende Saison halten wollen.

Ruderer Maximilian Munski: Der 28-jährige Recke der Lübecker RG holte zum Auftakt der Olympiasaison mit dem Deutschland-Achter seine dritte Europameisterschaft vor Russland und den Dauerrivalen aus Großbritannien. Im Finale von Rio war der Zieleinlauf dann wieder wie bei den Weltmeisterschaften 2013 und 2015: Hinter den Briten mussten sich Munski & Co. mit der Silbermedaille anfreunden. Und das, nachdem er vier Jahre lang alles dem großen Ziel Olympiasieg untergeordnet hatte, sogar von Lübeck nach Dortmund ans Bundesleistungszentrum umgezogen war. Rio war für den angehenden Lehrer (Studium der Sonderpädagogik in Hamburg) der Abschluss seiner sportlichen Laufbahn, an deren Ende er mit seiner Dankeschön-Tour Sympathiepunkte sammelte, als er im Doppeldeckerbus durch die Stadt fuhr, seine Förderer besuchte, um sich persönlich bei ihnen zu bedanken.

Fußballer Gary Noel: Einen aktuellen Nationalspieler hatte der VfB Lübeck noch nie im Kader. Fünfmal lief der 26-jährige Mittelstürmer, gebürtige Londoner mit doppelter Staatsbürgerschaft, bisher für Mauritius, das Heimatland seines Vaters, auf. Dabei gelang ihm sogar ein Tor. Vor allem aber soll Noel für Grün-Weiß treffen. Seit er im Sommer nach fünf Jahren Österreich (zuletzt 3. Liga bei Vienna) zur Lohmühle wechselte, avancierte er mit sieben Treffern zum Toptorjäger des VfB. Ziel des 1,80-m-großen Angreifers (Vertrag bis Juni 2018): „Ich will mit dem VfB so schnell wie möglich in die 3. Liga aufsteigen.“

Segler Justus Schmidt: Der 24-jährige Schönwalder war den olympischen Spielen in Rio ganz nah. Und das nicht nur, weil er das Segel-Revier in der verschmutzten Guanabara-Bucht schon weit vor Olympia begutachtet hatte. In seiner 49er-Gleitjolle war der Steuermann gemeinsam mit Vorschoter Max Böhme (Kiel) lange Zeit heißer Anwärter auf den einzigen deutschen Startplatz in ihrer Bootsklasse, in der bei aller sportlicher Konkurrenz das Miteinander groß geschrieben wird: Als das Rennen ums Olympia-Ticket gegen sie gelaufen war, verhalfen beide den Konkurrenten als Sparringspartner in Rio zu einer optimalen Vorbereitung, die Erik Heil und Thomas Plößel Olympia-Bronze brachte. Und Schmidt stellte bereits klar: „Wir wollen zu Olympia, machen bis Tokio 2020 weiter.“

Schachspieler Rasmus Svane: Der 19-jährige Lübecker führt seit Mai den Titel Großmeister, ist als Reisender in Sachen Schach rund um den Globus geflogen, holte Turniersiege und Platz 9 bei der U20-WM. Seinen sportlichen Jahreshöhepunkt aber hatte er wenige hundert Meter entfernt vom Lübecker Johanneum, wo er im Frühsommer sein Abitur machte: Bei der Deutschen Meisterschaft im „Holiday Inn“ lag der Profi-Spieler vom ersten Tag an vorn, erst nach einem Remis in der letzten Runde musste er sich mit der Vizemeisterschaft begnügen.

Zum Jahresabschluss startet Svane ab morgen bei der Blitz- und Schnellschach-WM in Katar.

Karateka Patrick Urban: Der (seit gestern) 26-jährige Deutsch-Pole vom Karate-Dojo Lübeck wurde im Frühjahr in Breslau Polnischer Kumite- Vizemeister und wenig später in Bergisch Gladbach sogar Deutscher Einzelmeister im freien Zweikampf bis 67 kg. Dort holte der Sport- und Fitnesskaufmann auch Team-Bronze mit der SH-Auswahl. In der Saison 2016 kämpfte Urban noch für Polen in der Champions League und bei der WM in Linz, wechselte nun aber wieder zurück in den Kader des Deutschen Karate-Verbandes, für den er bereits von 2009 bis 2012 gekämpft hatte. Sein Fernziel sind die Olympischen Spiele 2020 in Tokio, wo Karate sein offizielles Wettkampfdebüt gibt.

Judoka Igor Wandtke: Nachdem sich der gebürtige Lübecker 2015 mit etlichen Podestplätzen bei Weltcups und Grand-Slam-Turnieren in der Gewichtsklasse bis 73 kg für Olympia qualifiziert hatte, ließ er es 2016 mit Grand-Prix-Bronze auf Kuba etwas ruhiger angehen, wurde EM-Siebter in Kasan und Grand- Prix-Fünfter in Budapest. Beim Olympia-Turnier schied der Wahl- Hannoveraner im Achtelfinale aus. In der Bundesliga gewann der Sportsoldat im Oktober mit dem Hamburger Judo-Team die Deutsche Meisterschaft. Und dennoch betreut der 26-Jährige, wann immer die Zeit es zulässt, an Wochenenden den Judo-Nachwuchs des Lübecker Budokan-Sportzenrums.

Motorsportler Dirk von Zitzewitz: Zu Beginn des Jahres navigierte der Karlshofer bei seiner 16. Rallye Dakar den Südafrikaner Giniel de Villiers im Toyota Hilux zwei Wochen lang über 9000 Kilometer durch Argentinien und Bolivien – und letztlich, trotz teils chaotischer Etappen und mehr als zehn platten Reifen, auf Gesamtplatz 3. Es war ihre sechste Podiumsplatzierung in den acht Jahren, in denen die Dakar durch Südamerika führt. Damit sind sie das erfolgreichste Duo der Branche. „DvZ“ hatte als anerkannter Top-Navigator wieder Angebote der Konkurrenz (Mini, Peugeot) vorliegen. Doch das erfolgreiche ostholsteinisch-südafrikanische Duo bleibt zusammen, startet am 2. Januar in die 39. Dakar. Die 17. für den 48-Jährigen, der nebenbei seine Motorrad-Passion weiter pflegt, als 14-facher Deutscher Enduro-Meister auch in der Region präsent war, bei Motocross- Rennen sein fahrerisches Können bewies.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Daniel Günther ist offen für einen zusätzlichen Feiertag - welcher Tag sollte es werden?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.