Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Trainer schreiben Hockey-Geschichte

Lübeck Zwei Trainer schreiben Hockey-Geschichte

Rasante Finals, tolle Stimmung in der Hansehalle: Mannheims Damen holen den ersten Meisterwimpel, Mülheims Männer den ersten mit einer Frau als Coach.

Lübeck. „Hier regiert der Uhlenhorst! Deu-tscher Meis-ter“, sangen die grün-weißen Fans auf der Tribüne. Und vor ihnen tanzten die neuen Champions ausgelassen, gossen sich Sekt in Kehlen und über die Köpfe. Horst Stralkowski beobachtete die Jubelarie abseits mit einem breiten Grinsen. Als Manager des Hockey-Bundesligisten HTC Uhlenhorst Mülheim darf der 64-Jährige nach 1987 und 2014 jetzt den dritten Hallen-Meisterwimpel ins Vereinsheim hängen. „Das war eine Demonstration“, war Stralkowski noch immer angetan vom 8:3 (4:2) über die favorisierten Rot-Weißen aus Köln. „Wir haben eine unfassbar gute Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern, Tina hat mit ihrem Staff einen tollen Job gemacht.“

Tina, das ist Tina Bachmann, 2004 Olympiasiegerin mit den Hockey-Damen. Vor anderthalb Jahren hatte Vater Stralkowski die Grund- und Realschullehrerin mit A-Trainer-Lizenz an den Uhlenhorst geholt.

Eine Frau als Boss eines Hockey-Bundesligisten — eine Revolution, eine erfolgreiche. Bachmann, 37, ist jetzt die erste Trainerin, die mit einem Hockey-Herrenteam einen nationalen Titel geholt hat.

Und die Chefin war einfach nur stolz: „Das hohe Tempo, die hohe Einsatzbereitschaft, der Wille, das war ausschlaggebend.“ Für sie ist es auch eine Bestätigung ihrer Arbeit. „Wir sind auf dem richtigen Weg.“ Jetzt soll es auch auf dem Feld aufwärts gehen. Der letzte Titel des Rekordmeisters ist immerhin 19 Jahre her.

Der dritte Hallen-Titel war eine Demonstration der „Uhlen“-Stärken. „Unser Pressing war top. Wir sind die einzige Mannschaft in Deutschland, die das 60 Minuten so durchzieht“, sagte Lukas Windfeder. Käptn Thilo Stralkowski, 2012 Olympiasieger und mit 28 der Senior im Team, fand das „ganze Wochenende sensationell. Tina hat einen großen Anteil daran. Wir spielen inzwischen ein einzigartiges Tempohockey, das gibt's so nicht in der Bundesliga.“ Im Mülheimer Wirbel, angetrieben von Nationalspieler Benedikt Türk (als bester Spieler der Endrunde geehrt) und dem 18-jährigen Timm Herzbruch, eines der größten deutschen Talente, gingen die Rot-Weißen vor gut 1700 Zuschauern bei ihrer dritten Endspielteilnahme in Folge zum dritten Mal leer aus.

Auch für Düsseldorfs Damen fiel der Karneval in Lübeck aus. Die Titelverteidigerinnen hatten zuvor ihr Finale gegen den Mannheimer HC nach Penaltyschießen mit 4:6 (3:3, 2:2) verloren. Es ist der erste Mannheimer Damen-Titel. Als Nike Lorenz, die 18-jährige Nationalspielerin, beim Shootout den vom Lattenkreuz zurückspringenden Ball im „Nachfassen“ ins Netz befördert hatte, gab es kein Halten mehr. Schläger und Knieschützer flogen durch die Luft, Dutzende Fans rannten mit Vereinsfahne quer übers Feld, begruben, noch geschwind Konfetti werfend, die finale Torschützin in einer Jubeltraube.

Und dann ging mit „Humba, Humba,Tätärä“ und Prosecco aus der Dose die Post ab, war beim Jubeln das hölzerne Siegerpodest kurz vorm auseinanderbrechen. Trainer Philipp Stahr konnte sein Glück kaum fassen: „Wenn mir vor acht Monaten einer gesagt hätte, dass ich Bundesliga-Trainer werde und jetzt Deutscher Meister bin, den hätte ich für verrückt erklärt.“ Der 34-Jährige war bis dato 17 Jahre als Nachwuchscoach unterwegs gewesen, kam im August 2015 auf Empfehlung von Damen-Bundestrainer Jamilon Mülders von Berlin nach Mannheim. Sein Debüt im Erwachsenenbereich. Und jetzt hat er mit seinem neuen Klub bereits Vereinsgeschichte geschrieben. Die Sta(h)r-Truppe hatte in Lydia Haase (4 Treffer) ihre Top-Torjägerin und in Nadine Stelter den großen Rückhalt. Die beste Torhüterin der Endrunde rettete mit tollen Paraden und einem gehaltenen Siebenmeter ihr Team erst ins Penaltyschießen, in dem sie im Duell mit Sabine Markert erneut Siegerin blieb.

Kai Hollensteiner, Ex-Nationalspieler, Ex-Lübecker und Phönix- Ikone, war angetan: „Ich habe lange kein Damen-Hockey gesehen. Sehr athletisch, sehr schnell. Mannheim hatte die bessere Torhüterin, war geistig frischer.“ Die Titelkämpfe in Lübeck — daran konnte er sich auch begeistern: „Fantastisch, damit hat Phönix richtig auf die Pauke gehauen.“ Das fand auch Jan Fischer, Direktor Marketing und Kommunikation beim Deutschen Hockey-Bund: „Mehr als 3000 Zuschauer, ein Hexenkessel, ein LBV Phönix, der mit viel Herzblut dabei war — die Titelkämpfe waren ein voller Erfolg.“

Auch mit dem sportlichen Stelldichein von 21 Olympia-Kandidaten war er zufrieden: „Wilde Spiele, Spannung, Hektik, eine unglaubliche Schnelligkeit und Athletik — es war alles dabei. Das Niveau bei der Hallen-EM zuletzt war nicht so hoch. Die stärkste Hallen-Liga der Welt war mit der Endrunde in Lübeck bestens aufgehoben.“

Jens Kürbis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Sollte die Direktwahl von Bürgermeistern abgeschafft werden?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.