Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Beach Boys gewinnen Ostsee-Derby 4:3 nach Penaltyschießen gegen Rostock

Timmendorfer Strand Beach Boys gewinnen Ostsee-Derby 4:3 nach Penaltyschießen gegen Rostock

Rekordkulisse in Timmendorf: 824 Fans wollten sich das Ostsee-Derby des EHC Timmendorf gegen die Rostock Piranhas nicht entgehen lassen - trotz der herben 1:10-Auswärtspleite der Beach Boys am Freitag in Erfurt.

Voriger Artikel
EHCT kämpft ums Überleben
Nächster Artikel
Das Ende der Leidenszeit kommt in Sicht

Die Zuschauer im ETC bekamen das volle Programm geboten im Keller-Duell der Eishockey-Oberliga Nord.

Timmendorfer Strand. Und die Zuschauer im ETC bekamen das volle Programm geboten im Keller-Duell der Eishockey-Oberliga Nord. 3:3 (1:1, 1:1, 1:1)  hieß es nach 60 Minuten. Die fünfminütige Verlängerung blieb trotz Überzahl-Möglichkeiten für beide Teams torlos - und so musste am Ende das Penaltyschießen über den Sieger entscheiden. Und da hatten die Timmendorfer das bessere Ende für sich. EHCT-Verteidiger Jesper Delfs verwandelte als dritter Schütze der Beach Boys den einzigen Penalty - anschließend wehrte Goalie Leon Hungerecker unter dem Jubel der Fans der letzten Schuss des Rostockers Jannik Striepeke ab - und die Timmendorfer ließen sich von ihren Anhängern für den zweiten Saisonsieg mit Ehrenrunde und La Ola feiern.

Ein Sieg, den sich die Hausherren hart erkämpft haben. Denn schon vor dem Anpfiff gab es die nächste Hiobsbotschaft für Timmendorfs Trainer Dave Rich. Der kanadische Stürmer Max Grassi musste wegen Grippe passen.

Trotzdem gingen die Hausherren aggressiv zu Werke, wurden früh durch das 1:0 von Maximilian Spöttel (4. Minute) belohnt. Doch die Piranhas bissen in Überzahl zurück, glichen durch Tomas Kurka (17.) aus.

Im mittleren Spielabschnitt waren es wieder die Beach Boys, die vorlegten. In Unterzahl eroberte Jason Horst die Scheibe und traf zum 2:1 (27.). Doch keine zwei Minuten später stand es wieder Remis (Ulib Gleb Berezovskyy, 29.).

Im Schlussabschnitt nutzen die Gäste sofort eine Überzahl, um durch Michal Bezouska (41.) erstmals in Führung zu gehen. Doch die Timmendorfer ließen sich nicht hängen, glichen durch Marco Meyer noch einmal aus - und hatten am Ende die besseren Nerven.

wrono

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sportbuzzer

LN-Sportbuzzer - das neue Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.