Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
EHC Timmendorf bastelt weiter am neuen Team

Timmendorfer Strand EHC Timmendorf bastelt weiter am neuen Team

Eishockey-Oberligist feiert Jubiläum und präsentiert Neuzugang Dominic Steck vom Hamburger SV.

Voriger Artikel
Zwei junge Freezers für die Timmendorfer Beach Boys
Nächster Artikel
Ein Nationalspieler für Timmendorf

Dominic Steck kommt vom HSV zu den Beach Boys.

Quelle: Albers

Timmendorfer Strand. Partystimmung an der Ostsee – und das lag nicht nur daran, dass Eishockey-Oberligist EHC Timmendorfer Strand 06 gestern sein Sommerfest und das zehnjährige Vereinsjubiläum bei bestem Wetter feierte. Die Beach Boys konnten nur zwei Tage nach der Verpflichtung des Kanadiers Max Grassi einen weiteren Neuzugang präsentieren.

Mit Dominic Steck kommt ein junger Verteidiger vom Hamburger SV zum EHCT. Der 22-jährige Augsburger hat in seiner Heimatstadt mit dem AEV schon in der Schüler-Bundesliga gespielt, anschließend mit Mannheim, Landshut und Düsseldorf in der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL) – und passt perfekt ins Konzept der Beach Boys, auf junge, hungrige Spieler zu setzen und ihnen gleichzeitig eine berufliche Perspektive zu bieten. Denn Steck beginnt neben dem Eishockey am 1. August auch eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten in Timmendorf.

„Natürlich träume ich auch immer noch davon, professionell Eishockey zu spielen, aber das Angebot des EHCT kam jetzt gerade zum richtigen Zeitpunkt“, sagt Steck. „Hier kann ich mich sportlich und beruflich weiterentwickeln. Denn von Eishockey allein kann man in Deutschland auf Dauer kaum leben.“

Wäre da nicht auch HSV-Lokalrivale Crocodiles Hamburg eine Option für den Verteidiger gewesen? „Nein, den Klub mag ich nicht. Und auch mit dem Trainer, den ich aus der Zeit beim HSV kenne, würde es nicht funktionieren.“ In Timmendorf stimmt das Gesamtpaket dagegen für den 22-Jährigen. „Schon während der ersten Gespräche war zu spüren, dass sich hier im Klub etwas bewegt. Und ich möchte in einer Mannschaft spielen, in der ich das Gefühl habe, gebraucht zu werden und meine Eiszeit bekomme.“

Auf sportliche Ziele mit den Beach Boys will Steck sich noch nicht festlegen. „Ich schaue mir lieber erst ein paar Wochen lang an, wie es läuft“, sagt Steck. Und verrät dann doch noch: „Der Klassenerhalt hat absolute Priorität. Alles darüber hinaus wäre ein Bonus, den wir aber nur allzu gern mitnehmen würden.“

wrono

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus EHC Timmendorf
Sportbuzzer

LN-Sportbuzzer - das neue Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.