Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneefall

Navigation:
Füchse zu clever für Timmendorf

Timmendorfer Strand Füchse zu clever für Timmendorf

Zweites Saison-Heimspiel, zweite Niederlage für den EHC Timmendorfer Strand in der Eishockey-Oberliga Nord. Gegen die Füchse Duisburg, einen der Titelfavoriten, waren die Ostholsteiner am Ende chancenlos, unterlagen vor 487 Zuschauern deutlich mit 1:5 (1:1, 0:2, 0:2).

Voriger Artikel
EHCT 2:3 gegen Halle
Nächster Artikel
2:9 in Tilburg, EHCT in Holland chancenlos

Diesmal kann EHCT-Keeper Jordie Buchholz den Schuss des zweifachen Duisburger Torschützen Viktor Beck parieren.

Quelle: Foto: Felix König/54°

Timmendorfer Strand. Trotzdem war Timmendorfs Trainer Steve Pepin nicht unzufrieden, nachdem seine Mannschaft und die Fans in der Halle zunächst 45 Minuten auf die im Stau feststeckenden Gäste warten mussten. „Ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen. Sie haben super gekämpft. Aber gegen ein Team wie Duisburg kannst du dir einfach keine Fehler erlauben. Wir haben Ende des zweiten Drittels und zu Beginn des Schlussabschnitts kurz die Konzentration und Ordnung verloren und sind dafür sofort bestraft worden“, erklärte der 52-jährige Deutsch-Kanadier.

LN-Bild

Zweites Saison-Heimspiel, zweite Niederlage für den EHC Timmendorfer Strand in der Eishockey-Oberliga Nord. Gegen die Füchse Duisburg, einen der Titelfavoriten, waren die Ostholsteiner am Ende chancenlos, unterlagen vor 487 Zuschauern deutlich mit 1:5 (1:1, 0:2, 0:2).

Zur Bildergalerie

Damit meinte der EHCT-Coach 30 Sekunden, die für die Entscheidung sorgten. Bis zur 40. Minute hatten die Ostholsteiner die Partie offen gehalten, waren durch Petr Gulda sogar in Führung gegangen (9.

Minute). Doch Sam Verelst (15.) und Robin Slanina (33.) sorgten für einen knappen Vorsprung der Gäste im Mittel-Drittel.

Aber statt mit diesem knappen Rückstand zum letzten Mal in die Kabine zu gehen, kassierten die Timmendorfer 21 Sekunden vor Ende des zweiten Abschnitts das 1:3 durch Viktor Beck (40.). Und nur neun Sekunden nach Beginn des Schlussdrittels sorgte Armands Berzins mit dem 1:4 für die Entscheidung, bevor noch einmal Beck für den Endstand sorgte (58.).

Schon heute ab 15 Uhr wartet die nächste harte Prüfung beim amtierenden Oberliga-Meister Tilburg Trappers auf die Beach Boys. Und damit die Timmendorfer nicht zu spät in den Niederlanden ankommen, starten Pepin und seine Jungs schon um 5 Uhr früh.

wrono

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus EHC Timmendorf
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.