Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Machtwechsel in Timmendorf

Timmendorfer Strand Machtwechsel in Timmendorf

Der neue EHCT-Vorsitzende Sauerbrei will professionelle Strukturen schaffen.

Voriger Artikel
Im Sturm steckt der Wurm
Nächster Artikel
EHCT nach 3:7 gegen Indians unter Druck

Timmendorfer Strand. Nach einer turbulenten Mitgliederversammlung kurz vor Weihnachten, Rücktritten, Neuwahlen und einem Führungs-Vakuum hat sich der EHC Timmendorfer Strand 06 jetzt neu aufgestellt. Auf einer zweiten außerordentlichen Mitgliederversammlung des Eishockey-Oberligist wurde ein neuer Vorstand gewählt. Damit endet nach zehn Jahren die Ära von Hans Meyer, der sein Amt auf der vorigen Versammlung zur Verfügung gestellt hatte.

Neuer Mann an der Spitze des EHCT ist Dennis Sauerbrei. Der 33-Jährige, der in Erfurt aufgewachsen und vor 13 Jahren mit seiner Mutter an die Ostsee gezogen ist, war bisher im Marketing-Team der Beach Boys aktiv – und kam eher durch Zufall zum Eishockey. „Aufgewachsen bin ich mit Fußball, mein Vater Frank hat lange bei Rot-Weiß Erfurt gespielt, da habe auch ich meine Wurzeln“, erzählt Sauerbrei, der an der Ostsee mit Lebensgefährtin Sina und der gemeinsamen Tochter Liah Mae aber nicht nur seine Frauen fürs Leben, sondern auch längst eine zweite Heimat gefunden hat – und mit dem Eishockey-Virus infiziert wurde.

„Mein Freund Basti Wegner hat mich irgendwann mal zu einem Heimspiel der Beach Boys mitgenommen, daraus wurden schnell regelmäßige Besuche. Und im Januar 2016 bin ich richtig im Bereich Marketing und Sponsoren-Suche eingestiegen“, schildert der 33-Jährige seine „Beach-Boys-Karriere".

Aber jetzt soll es erst richtig losgehen, Sauerbrei will den EHCT in eine neue, professionellere Ära führen. „Wir müssen uns völlig neu aufstellen, die immer mehr werdende Arbeit auf mehr Leute verteilen“, kündigt der 33-Jährige an. Vor allem im Bereich der Oberliga-Mannschaft soll sich einiges ändern: „Wenn wir sportlich nicht abgehängt werden wollen, geht an einer wirtschaftlichen Neuausrichtung der 1. Mannschaft kein Weg vorbei.“

Konkret heißt das, die Oberliga-Mannschaft soll aus dem Verein ausgegliedert und vermutlich in eine GmbH gewandelt werden. Zudem wollen Sauerbrei, sein neuer 2. Vorsitzender Timo Lichtenfeld und Schatzmeister Martin Klemer möglichst schnell einen sportlichen Leiter installieren, der gemeinsam mit Timmendorfs Coach Dave Rich den begonnenen Weg fortsetzen und eine schlagkräftige Truppe an der Ostsee aufbauen soll.

Doch Sauerbrei geht es nicht nur um eine sportlich erfolgreiche Zukunft der Oberliga-Mannschaft. „Wir müssen uns wieder intensiver um den Nachwuchs kümmern, unsere eigenen Talente fördern. Nur so können wir langfristig bestehen. Deshalb wir es künftig auch einen Jugendkoordinator geben“, kündigt er an.

Noch etwas liegt dem 33-Jährigen am Herzen. „Wir müssen all unsere Ehrenamtler auf dem neuen Weg mitnehmen. Wir können nur bestehen, wenn wir uns wieder als große Eishockey-Familie präsentieren, die immer der Grundstein der Timmendorfer Erfolge war.“

Erst einmal warten aber andere Aufgaben auf Sauerbrei. Der EHCT würde sich für die Abstiegsrunde gern verstärken, doch das geht nur noch bis Sonntag – und der Markt ist derzeit leergefegt. Größtes Problem bleibt aber der Bürgerentscheid über die Hallensanierung am 26. Februar. Denn nur wenn die Timmendorfer für den Erhalt des ETC stimmen, hat Eishockey an der Ostsee überhaupt eine Zukunft.

Beach Boys sind heiß auf die Hannover Indians

14 Spiele, ein Ziel: Den direkten Klassenerhalt in der Eishockey-Oberliga perfekt machen. Das ist die klare Vorgabe von Timmendorfs Trainer Dave Rich vor dem Start in die Abstiegsrunde heute (20 Uhr, ETC) gegen die Hannover Indians. „Wenn wir jetzt unser bestes Eishockey spielen und alle fit bleiben, dann ist noch vieles möglich“, gibt sich der EHCT-Coach kämpferisch.

Doch der 47-Jährige weiß auch: „Hannover ist eines der stärksten Teams in den Playdowns. Es wird vor allem darauf ankommen, wer in Unter- und Überzahl den besseren Job macht. Drei Punkte gegen die Indians wären natürlich super für unser Selbstvertrauen. “ Immerhin kann Rich personell aus dem Vollen schöpfen. Nur hinter dem Einsatz von Marco Meyer (Knöchelverletzung) steht noch ein Fragezeichen.

Axel Wronowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus EHC Timmendorf
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.