Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Im „Alles-oder-Nichts-Spiel“ Klassenerhalt perfekt machen

Lübeck Im „Alles-oder-Nichts-Spiel“ Klassenerhalt perfekt machen

VfL-Handballer in Hagen — Trainer Greve: „Müssen unser wahres Gesicht zeigen“.

Lübeck. Das Rostock-Spiel, das Heim-Desaster — Schwartaus Handballer haben es aufgearbeitet, abgehakt. „Natürlich wurde darüber gesprochen. Die Mannschaft war sehr selbstkritisch, richtet den Blick jetzt aber nach vorn. Eins ist sicher: Solch einen kollektiven Blackout wird es nicht noch einmal geben“, berichtete Trainer Torge Greve.

Der Blick nach vorn heißt heute Eintracht Hagen (19 Uhr). Beim Blick auf den Zweitliga-Keller ist klar: Es ist ein besonderes Spiel. Mit der SV Henstedt-Ulzburg (keine Lizenz beantragt) und HF Springe (keine Lizenz; Einspruch zurückgezogen) stehen die ersten zwei von vier Absteigern fest. Hagen fehlen als Tabellen-19. drei Zähler zum rettenden Ufer. „Für uns ist das ein Alles-oder-Nichts-Spiel“, kündigt Tobias Mahncke, der ehemalige Schwartauer im Eintracht-Tor, an. Dass es gegen sein altes Team (bis 2013 beim VfL) geht, spielt für den 31-Jährigen „nur eine untergeordnete Rolle. Wir müssen zu Hause punkten und werden es auch.“ Helfen sollen dabei die Fans. Knapp 2000 werden in der Enervie-Arena erwartet. Mahncke: „Das wäre Rekord.“

Das VfL-Spiel gegen Rostock habe sein Team ausgewertet. Dass Schult & Co. so große Probleme mit der sehr offensiven Empor-Abwehr hatten, habe ihn schon überrascht. „Wir werden aber nicht so decken“, sagt Mahncke, für den im übrigen Greve immer noch der beste Trainer in seiner Laufzeit und die Hansehalle seine Lieblingshalle ist.

Auch für Schwartau ist es eine richtungsweisende Partie. Mit einem Sieg und dann zehn Punkten Vorsprung auf Hagen wäre das Thema Abstieg bei noch vier ausstehenden Spielen vom Tisch. „Gut und schön, aber mir geht es in erster Linie darum, dass wir nach dem Rostock-Spiel wieder in die richtige Bahn kommen, eine Reaktion zeigen, unser wahres Gesicht zeigen“, sagt Greve, für den es wichtig ist, dass sein Team nach der gut sechsstündigen Fahrt heute „hellwach aus dem Bus kommt, sofort da ist“. Im Gepäck ist auch der Auftrag von VfL-Chef Michael Friedrichs: Er erwartet in Hagen ein VfL-Feuerwerk.

Von jek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Bad Schwartau
Sportbuzzer

LN-Sportbuzzer - das neue Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.