Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mit Disziplin zum Heimsieg

Lübeck Mit Disziplin zum Heimsieg

Schwartaus Zweitliga-Handballer haben auch ihr zweites Saisonspiel in der Hansehalle gewonnen, besiegten Aufsteiger Hüttenberg 29:25.

Voriger Artikel
„Die Hansehalle ist wie eine Lok“
Nächster Artikel
Feierlaune bei Schult & Co.

Lübeck. Die Siegerrunde entlang der begeisterten Zuschauer beendete Jan Schult mit einem nachträglichem Geburtstagsgeschenk in den Händen. Eine schöne Geste, nach einem schönen Spiel und einem Ergebnis, das für strahlende Gesichter nicht nur bei dem seit drei Tagen 30-Jährigen sorgte. Mit 29:25 (14:13) hatten Schwartaus Zweitliga-Handballer auch ihr zweites Saisonheimspiel gewonnen und vor 1523 Fans dem TV Hüttenberg die erste Auswärtsniederlage beigebracht. Zusätzlich bitter für die Gäste: Während der ersten Halbzeit war ihre Umkleidekabine aufgebrochen worden, sämtliche Handys, Personalausweise, Führerscheine und Kreditkarten wurden entwendet.

Torge Greve tanzte nach Spielschluss eng umschlungen mit Schult und Toni Podpolinski und war „begeistert, wie diszipliniert die Mannschaft das gespielt hat.“ Eine Disziplin, die man auch dem Aufsteiger attestieren konnte. Mit dem Unterschied, dass Schwartau aus dem Positionsspiel vor allem in der zweiten Halbzeit bessere Lösungen fand.

Greve begann mit seiner Stammsieben, zwischen Abwehr und Angriff wechselten Waschul und Fuchs. Hansen führte gewohnt unaufgeregt Regie, sein Ersatzmann Bruno Zimmermann saß „schwer vergrippt“ nur auf der Tribüne. Der bewegliche Akerman und ein besonnener Schult sorgten für Druck aus dem Rückraum. Von außen erzielte Wischniewski den ersten Treffer, während sich von links Sebastian Damm kaum in Szene setzen konnte und seine auffälligste Aktion schließlich hatte, als der VfL drei Minuten vor der Halbzeit bereits in Unterzahl spielte, er einen Gegenstoß verhindern wollte und dabei Hüttenbergs Daniel Wernig zu lange hielt. Die Folge: eine Zwei-Minuten-Strafe, Schwartau in doppelter Unterzahl, und schon war auch die vierte Zwei-Tore-Führung des VfL (11:9, 25.) wieder weg. Zur Pause lag der VfL mit nur einem Tor (14:13) vorn, obwohl er das Spiel im Griff hatte.

Erst nach Wiederbeginn belohnte sich Greves Mannschaft und setzte sich ab. Der VfL-Trainer hatte den beweglichen und hellwachen Fynn Ranke im Mittelblock gebracht („In der ersten Halbzeit haben wir zu offensiv gedeckt und viele Kreisanspiele zugelassen“), die Abwehr stand, Klockmann parierte nach dem 15:15 (32.) vier Bälle in Folge. Und vorn trafen Ranke und Glabisch, der seine Chance auf Linksaußen und als Siebenmeterschütze mit fünf Treffern nutzte. „Basti und ich ergänzen uns gut, ich freue mich, dass diesmal ich meine Chance nutzen konnte“, stellte Glabisch nachher zufrieden fest:

„Wir haben uns als Team belohnt für unsere konzentrierte Trainingswoche.“ So bog der VfL nach 40 Minuten beim 20:15 auf die Siegerstraße ein. Als Wischniewski mit einem blitzsauberen Anspiel auf Ranke glänzte, der seine Leistung mit seinem dritten Treffer krönte, und sich auch Abwehrchef Waschul noch in die Torschützenliste eintrug, war die Partie beim 28:20 (56.) entschieden – und Schwartau mit nunmehr 7:3 Punkten auch in der Tabelle am Aufsteiger vorbei auf Platz 4 vorgerückt.

Statistik zum Spiel

VfL: Klockmann (1. -56./ 13 Paraden, davon 3 Siebenmeter), Mallwitz (ab 56.) – Glabisch 5/2, Milde 1, Franke 1, Akerman 2, Hansen 3, Ranke 3, Waschul 1, Schult 7, Damm, Fuchs 1, Wischniewski 5/2.

Hüttenberg: Ritschel, Schomburg – Stefan 3, Sklenak 3, Lambrecht 4, Wernig 4/1, Rompf 6/2, Zörb, Fernandes 2, Johannsson 1, Roth 1, Mappes 1.

Zeitstrafen: 3 - 2. Siebenmeter: 4/4 - 6/3 (Klockmann pariert zweimal gegen Wernig sowie gegen Mappes).

Zuschauer: 1523.

Spielfilm: 2:0 (4.), 6:4 (16.), 6:6 (16.), 8:6 (19.), 11:9 (25.), 12:12 (28.), 14:13 (30.) - 15:15 (33.), 20:15 (40.), 22:16 (45.), 23:20 (49.), 28:20 (56.), 28:24 (58.), 29:24 (60.), 29:25 (Ende).

Christian Schlichting

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Bad Schwartau
Sportbuzzer

LN-Sportbuzzer - das neue Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.