Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
VfL mit Betonabwehr zum 25:20

Dessau VfL mit Betonabwehr zum 25:20

Schwartau feiert dank starker zweiter Halbzeit ersten Saisonsieg beim Aufsteiger Dessau – morgen kommt Eisenach in die Hansehalle – Coach Greve: „Wollen Euphorie mitnehmen“.

Voriger Artikel
Heiße Doppelprüfung
Nächster Artikel
VfL-Jungs starten mit 32:24 in die Bundesliga

Dessau. Schon Minuten vor dem Abpfiff klatschten sich Martin Waschul & Co. ab. Nach dem letzten Wurf tanzten sie dann wie wild auf dem Dessauer Parkett umher.

„Auswärtssieg, Auswärtssieg!“ Schwartaus Zweitliga-Handballer bleiben auch nach dem zweiten Spieltag unbezwungen, feierten nach dem Remis in Leutershausen beim zweiten Aufsteiger, Dessau-Roßlauer HV, einen umjubelten 25:20 (10:12)-Sieg.

Nur acht Gegentore in der zweiten Halbzeit, eine Wurfquote von 63 Prozent (38 Würfe/24 Tore) – das war der Schlüssel zum Sieg. „Wichtig war, dass wir nach der Pause innerhalb von fünf Minuten auf 14:14 ran waren. Dann lief das Spiel, konnten wir vorn Nadelstiche setzen, hatten mit Klocki im Tor eine überragende Abwehr. Und die letzten zehn Minuten war das souverän, wurde Dessau immer müder“, freute sich Trainer Torge Greve.

Vor gerade mal 971 statt der erwarteten 1500 Zuschauer legte der VfL einen Blitzstart hin. Christoph Wischniewski, Markus Hansen und Rickard Akerman trafen, gewürzt mit Klockmann-Paraden – Schwartau führte nach sechs Minuten 3:0. Das war der Start den sich Greve erhofft hatte, um Ruhe in die Partie zu bekommen. Doch der Aufsteiger hielt gegen, dank der Wurfkraft des erstligaerprobten Franz Semper. Die Leihgabe vom „Nachbarn“ DHfK Leipzig brachte die Anhaltiner zurück ins Spiel, erzielte drei der ersten vier Dessauer Treffer zum 4:4. „Wir hatten da auch Probleme mit unserem Überzahlspiel, waren nicht effektiv“, monierte Greve. Der VfL drückte der Partie aber weiter seinen Stempel auf, setzte sich auf 6:4 (14.) ab, führte auch noch nach 25 Minuten (9:8), ließ sich aber mehr und mehr von der kompromisslosen und offensiven 6:0-Abwehr des Gastgebers beeindrucken. Als Dessaus Rückraumlinker, Florian Pfeiffer, nach 27 Minuten per Tempogegenstoß traf, führte der Gastgeber erstmals (10:9), baute den Vorsprung bis zur Pause auf 12:10 aus. Greve: „Dessau hat da stark verteidigt, uns das Leben schwer gemacht.“

Nach Wiederanpfiff war der VfL schnell zurück im Spiel. Auch, weil Dessau zwei Siebenmeter wegwarf. Schwartau nutzte die Chance, lag beim 16:15 (Hansen/40.) wieder vorn. Als Wischniewski und Akerman nach dem 18:18 eine Dessauer Zeitstrafe zum 20:18 (52.) nutzten, bog der VfL auf die Siegerstraße ein. Der Wischniewski-Doppelschlag zum 23:19 (57.) war die Entscheidung. Greve lobte dabei auch Oliver Milde: „Vor der Pause hat er nicht stattgefunden, dann war er stark, hat entscheidende Impulse gesetzt.“

Jetzt heißt es für Waschul & Co. Kräfte sammeln und schnell regenerieren. Bereits morgen kommt Erstliga-Absteiger Eisenach zum ersten Heimspiel in die frisch renovierte Hansehalle (16.30 Uhr). Und das mit der Empfehlung eines 27:25-Sieges über Nordhorn (13 Gerlich-Treffer). Greve: „Wir wollen den Schwung des ersten Sieges mitnehmen, wollen eine kleine Euphorie entfachen.“

Statistik zum Spiel

Dessau: Dohler, Ambrosius – Pavlicek 5/2, Semper 4, Donath 2, Wasielewski, Vanco, Sohmann 2, Sliwka 2, Pfeiffer 2, Schmidt, Honicke 1, Schade 1, Hanner.

Schwartau: Klockmann, Mallwitz – Glabisch 6, Milde 4, Akerman 4, Hansen 4, Ranke, Zimmermann, Waschul, Schult, Damm, Fuchs 1, Wischniewski 6/2, Schlichting, Bruhn, Metzner.

Siebenmeter: 5/2 (Sohmann, Pavlicek scheitern an Klockmann, Sohmann wirft neben das Tor) – 2/2. Zweiminuten: 5 - 4.

Spielfilm: 0:3 (6.), 3:3 (9.), 4:6 (14.), 8:9 (25.), 10:9 (27.), 12:10 (HZ) – 13:10, 13:13 (35.), 15:16 (40.), 16:18 (45.), 18:18, 18:20 (52.), 19:22 (55.), 20:25 (Ende).

Jens Kürbis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Bad Schwartau
Sportbuzzer

LN-Sportbuzzer - das neue Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Robert Habeck fordert einen Baustopp der Gas-Pipeline, die durch die Ostsee verlaufen soll, um einen harten Kurs gegen Putins Syrien-Politik zu fahren. Eine gute Idee?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.