Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
25:19 – VfL klettert an die Spitze

Lübeck 25:19 – VfL klettert an die Spitze

Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey! Die Handballer des VfL Lübeck-Schwartau bezwingen vor 1869 begeisterten Zuschauern den ASV Hamm-Westfalen mit 25:19 (12:8) und klettern an die Zweitligaspitze. Überragend: die Abwehr und Keeper Dennis Klockmann (21 Paraden).

Oliver Milde stößt an Hamms Abwehrspieler Lars Gudat vorbei in die Lücke, erzielt einen seiner vier Treffer, mit denen er den Weg zum sechsten VfL-Saisonsieg und dem Sprung an die Spitze ebnete.

Quelle: Foto: König/54°

Lübeck. „Eine sensationelle Leistung der Mannschaft, in allen Teilen stark. Und gerade nach dem schweren Mittwochspiel in Hildesheim, der kurzen Regenerationszeit“, freute sich Trainer Torge Greve, der in seiner Amtszeit mit dem VfL zum ersten Mal an der Tabellenspitze steht. „Das interessiert mich nicht, mich fasziniert mehr, wie die Jungs spielen, mit welcher Leidenschaft.“ Auch Thees Glabisch, mit sieben Treffern bester Werfer, war begeistert: „Kampf, Wille, Herz – wir haben alles gezeigt. Und die Fans waren sofort da. Das war super emotional.“

 

LN-Bild

A Mordsgaudi beim Oktoberfest in der Hansehalle. Mit Verspätung. Erst um 18.53 Uhr bogen die Westfalen auf den Parkplatz ein. Der ASV hatte auf der Autobahn in mehreren Staus festgehangen. Die Partie begann so mit 35-minütiger Verspätung.

Doch Schwartau war sofort da. Ein Pfund: die Abwehr. Schnell, leichtfüßig. Im Ziehharmonika-Prinzip verdichtete sie die Räume, blockte der bärenstarke Mittelblock (Waschul, Schlichting) die ASV-Angriffe. Was doch durchkam, wurde zur Beute von Keeper Dennis Klockmann. 21 Paraden, mehr als 50 Prozent abgewehrte Bälle. Prädikat: Weltklasse.

Nur vorn stockte es zunächst. Das Rückraumtrio (Milde, Hansen, Akerman) kam zwar an der Zweimeterwand um 128-Kilo-Bär Jan Brosch vorbei, wurde aber vom ehemaligen Junioren-Nationaltorwart Felix Storbeck gestoppt (Damm per Siebenmeter, per Konter). Doch der VfL führte – 3:1 (10.) Dann wurde es hitzig. Damm sah nach 15 Minuten die Rote Karte. Die Schiris Karamuk/Seliger hatten ein unsportliches Foul an ASV-Außen Blohme gesehen. Trainer und Spieler gerieten verbal aneinander. Doch der VfL antwortete auf seine Art: Thees Glabisch sorgte per Tempogegenstoß für die erste Drei-Tore-Führung (8:5/21.). Antonio Metzner legte zum 9:5 nach.

Schwartau auf Betriebstemperatur. Vor allem defensiv. Was für ein Fight. Nur fünf Gegentreffer in 25 Minuten. „Eine Granaten-Abwehr, wir sind stolz auf die Jungs“, war VfL-Chef Michael Friedrichs begeistert. ASV-Keeper Storbeck hingegen sauer: "Wir haben einfach unsere Chancen nicht genutzt. 19 Tore, damit gewinnst du auswärts keinen Blumentopf." Auf die späte Ankunft wollte er es nicht schieben: "Quatsch, darüber brauchen wir nicht reden." 

Beim VfL wurde jeder Ballgewinn, jede Aktion wie ein Tor bejubelt. Selbst Greve tigerte immer wieder mit geballter Faust vor der Bank auf und ab. Die Partie – längst ein Spiel der Emotionen, mit der nächsten Schrecksekunde: Nach 24 Minuten wurde Antonio Metzner vom Feld getragen, noch während des Spiels in der Klinik geröntgt. Doc Dirk Haupt: „Knöchern ist nichts.“ Der Verdacht: Riss des Syndesmosebandes oberhalb des linken Sprunggelenks. Am Montag soll eine Kernspin-Untersuchung Klarheit bringen. Greve: „Das ist der Wermutstropfen.“

Doch auch den steckte der VfL weg. „Sensationelle Abwehr. Wenn die Jungs das Tempo halten, werden es zwei Punkte“, sagte zur Pause der Ex-VfLer Kevin Jahn, der jetzt ohne Handball in St. Petersburg seine Brötchen verdient.

Und Schwartau hielt das Tempo. Als Rickard Akerman zum 19:12 (42.) traf, fühlte sich der VfL gegen Hamm wie im Hammam. Eintauchen, abtauchen, wohlfühlen. Ein Hochgenuss. Als Glabisch dreimal traf, Jasper Bruhn (Greve: „Er hat wie Christoph Schlichting seine Chance genutzt, das hat mich sehr gefreut“) nachlegte, Schwartau auf 25:17 (58.) davonzog, skandierten die Fans stehend: „Siiieeg!, Siiieeg!“ Der VfL hat den September vergoldet.

Die Statistik zum Spiel

VfL Lübeck-Schwartau: Klockmann (1. - 60./21 Paraden), Mallwitz (zwei Siebenmeter) – Glabisch 7/3, Milde 4, Lauenroth, Akerman 3, Hansen 3/1, Ranke, Waschul 1, Damm, Köhler, Claasen 1, Schlichting 1, Bruhn 4, Metzner 1.

ASV Hamm-Westfalen: Storbeck (1.-34./7), Lorger (ab 34./6) – Blohme 1, Huesman, Brosch 3, Fuchs 1, Fridgeirsson, Schabe, Krieg 1, Gudat, Voss-Fels, Papadopoulos 7/6, Zintel 2, Possehl 1, Neuhold 3.

Siebenmeter: 5/4 (Damm scheitert an Storbeck) – 6/6. Zeitstrafen: 5 und Rote Karte gegen Damm/15.) – 6 (Rot gegen Brosch/55.) Spielfilm: 2:1 (7.), 5:3 (13.), 8:5 (21.), 10:6 (27.), 12:8 (HZ) – 14:8 (33.), 18:12 (41.), 21:13 (46.), 21:17 (54.), 25:17 (58.), 25:19 (Ende).

 Jens Kürbis

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Lübeck zahlt Studenten künftig 100 Euro Begrüßungsgeld. Eine gute Idee?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.