Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Franken-Krimi ohne VfL-Happyend

Nürnberg Franken-Krimi ohne VfL-Happyend

Schwartaus Zweitliga-Handballer schrammen beim Liga-Primus Erlangen an der Sensation vorbei, verlieren nach tollem Spiel mit 25:27.

Voriger Artikel
Bad Schwartaus Bundesliga-Mädels trotz 18:20 fit fürs DM-Viertelfinale
Nächster Artikel
Ein Spiel, um sich zu beweisen

Nürnberg. Enttäuscht stapfte Daniel Pankofer aus der Arena. Der gebürtige Nürnberger, der Ex-Erlanger, war bei seiner Rückkehr an die alte Wirkungsstätte mit Schwartaus Handballern nah dran gewesen an der Sensation. Die „Mission Impossible“, die unmögliche Mission beim bis dato zu Hause unbezwungenen Zweitliga-Primus schien möglich. Doch als Erlangens Rechtsaußen Ole Rahmel in Schwartaus offene Deckung hineinstieß, 20 Sekunden vor Schluss traf, war die Hoffnung dahin. Der VfL unterlag beim Spitzenreiter 25:27 (13:15).

„Leider, leider hat es nicht gereicht. Nach dieser couragierten, disziplinierten Partie hätten wir einen Punkt verdient“, war Trainer Torge Greve enttäuscht, zog aber den Hut vor seinen Jungs — „und das nach der Hiobsbotschaft“. Denn vor dem Anwurf winkte „Torfabrik“ Jan Schult ab. Die Problemwade zwickte.

Vor der beachtlichen Kulisse von 2673 Zuschauern brauchte der VfL so 5:53 Minuten, um seine Nervosität abzustreifen (erster Treffer). Doch dann drehte vor allem ein „Neuer“ auf: Antonio Metzner. Der 2,07-m-Schlaks, seit seinem VfL- Wechsel aus Großwallstadt noch nicht so richtig in Tritt gekommen, durch Verletzungen auch immer wieder zurückgeworfen, ließ es in den ersten 20 Minuten krachen, traf bis zum 8:8 (20.) fünfmal. „Er hat das richtig klasse gemacht“, lobte Greve. Vorn geduldig und diszipliniert spielend, hinten im 6:0-Riegel mit dem guten Keeper Dennis Klockmann (7 Paraden bis zur Pause) dahinter, riss Schwartau das Spiel an sich. Die erfolgsverwöhnten Erlangen-Fans rieben sich die Augen. Der Underdog führte 10:8 (22./Ranke). HCE-Coach Robert Andersson reagierte, schickte Tschechen-Keeper Jan Stochl ins Tor, stellte die Abwehr um. Mit Erfolg, aber glücklich. Ein zu schneller Abschluss, ein Tor vom ehemaligen Barcelona-Star Stranovsky mit dem Pausenpfiff — die Franken führten 15:13 zur Pause. Greve: „Diese 20 Sekunden und die Phase kurz nach Wiederanpfiff haben die Partie entschieden.“ Denn Erlangen nutzte eine neunminütige Torflaute der Schwartauer, enteilte auf 18:13, lag auch nach 43 Minuten noch 20:15 vorn. Die Entscheidung? Nein. Angeführt von Pankofer, der zuvor mit zwei Siebenmetern an seinem alten Kumpel Stochl gescheitert war, aber jetzt fünfmal traf, kämpfte sich der VfL zurück, war beim 23:24 (57:08 Minuten) dran. Es wurde ein Krimi, bei dem die cleveren Franken aber immer einen mehr in petto hatten — auch nach Martin Waschuls Anschluss 44 Sekunden vor Schluss. Denn dann kam Kunstschütze Rahmel. Und der atmete auf: „Glück gehabt. Wir haben Muffensausen bekommen.“

Greve nimmt derweil das Positive mit ins erste 2016-Heimspiel gegen Hamm: „Viele sind in die Bresche gesprungen, die sonst nicht zum Zuge kommen. An diese Leistung müssen wir anknüpfen. Die Jungs haben mich stolz gemacht.“

Die Statistik zum Spiel

HC Erlangen: Huhnstock (1. - 22.), Stochl (ab 22./9 Paraden), — Theilinger 1, Bayer, Link 4, Preiß 3, Herbst 2, Nienhaus, Hess, Djozic, Bissel, Rahmel 1, Stranovsky 5/2, Rivesjo 2, Link 7, Thümmler 2.

VfL Bad Schwartau: Klockmann (1. - 60./10 Paraden), Mallwitz — Akerman 1, Hansen 1, Ranke 3, Waschul 1, Pankofer 7/1, Fuchs 3, Wischniewski, Schlichting 3, Hanisch, Bruhn, Metzner 6.

Siebenmeter: 2/2 — 3/1. Zeitstrafen: 1 - 3.

Spielfilm: 2:0 (3.), 2:3 (9.), 6:6 (16.), 8:10 (22.) , 11:11 (26.), 13:13 (29.), 15:13 (HZ) — 18:13 (36.), 18:15 (41.), 21:16 (47.), 22:20 (51.), 24:21 (54.), 24:23 (58.), 26:25 (60.), 27:25 (Ende).

jek/ben

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Lübeck-Schwartau
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Befürchten Sie einen Krieg zwischen den USA und Nordkorea?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.