Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° Gewitter

Navigation:
Weggeworfenes Spiel, das weh tut

Lübeck Weggeworfenes Spiel, das weh tut

Nach vier Siegen in Folge: Schwartauer 22:24-Heimpleite gegen Dormagen. Greve ist sauer über Ansetzung des Doppel-Spieltages.

Voriger Artikel
VfL Bad Schwartau völlig von der Rolle
Nächster Artikel
VfL-Mädels erkämpfen 23:23 im Oberliga-Hit

Fassungslose Schwartau-Bank: Rune Hanisch (v.l.), Jan Schult, Jasper Bruhn und Marino Mallwitz.

Lübeck. Es wurde auch 24 Stunden danach nicht besser. Der Video- Rückblick — eine Qual. Fehlpässe, Fehlwürfe, Fehltritte — und das im Minutentakt. „So viele Unzulänglichkeiten“, klagte Trainer Torge Greve. „Es ist schade, dass wir so unseren Lauf, uns selbst gestoppt haben — und das gegen einen schlagbaren Gegner.“ 43 Stunden nach dem überragenden Derbysieg über Henstedt zeigten Schult & Co. beim 22:24 (13:12) gegen Dormagen, ihr zweites Gesicht. Und das nach vier Siegen in Folge. Ausgerechnet zu Hause, gegen den Tabellenvorletzten, der seit zehn Spielen sieglos war, seit August auf einen Erfolg in der Fremde gewartet hatte. Die dritte Pleite gegen ein „Kellerkind“ (Springe, Ferndorf). „Das ist eine verpasste Chance, sind zwei weggeworfene Punkte, die weh tun, richtig weh tun“, war Greve sauer. Viele der 1573 Zuschauer sahen es ähnlich, kehrten dem Spiel schon vor dem Abpfiff den Rücken.

Als der VfL klarste Chancen nicht verwertete (Wischniewski-Siebenmeter, Fuchs frei vom Kreis, Wischniewski-Konter), plötzlich 6:8 (20.) zurücklag, ahnte Greve, dass es gegen das westfälische „Jugend forscht“-Team zäh werden würde. Der VfL wirkte gegen Bayers offensive Defensive planlos, kraftlos, im Spielaufbau zerfahren. Einziger Lichtblick: Rune Hanisch (19), der im rechten Rückraum den Vorzug vor Rickard Akerman erhalten hatte, es mit mutigen Würfen (3 Tore) und Zug zum Tor zurückzahlte.

Das Positive: Auf die Abwehr inklusive Keeper Klockmann (16 Paraden) war zunächst Verlass. Und: Trotz allem führte der VfL zur Pause 13:12. Nach einem Hoch (16:14/35.) war Schwartau dann aber komplett von der Rolle. Pässe ins Nirwana oder zum Gegner, Stürmerfouls, Würfe neben, über das Tor. Handball zum Wegschauen. Brechstange vorn, ohne Zugriff hinten. Und dennoch war nach dem 22:24 (56.) noch ein Punkt drin. Doch die letzten drei Angriffe passten ins Bild: Schult jagte erst den Ball übers Tor, scheiterte dann per Konter am überragenden Bayer-Keeper Bartmann (19 Paraden), Pankofer schleuderte den Siebenmeter ins Fangnetz. „Wir schießen die Holzwand kaputt oder den Torhüter zum Weltmeister. Kann nicht sein“, übte Schult Selbstkritik.

Für Greve sind die Fehler deutliche Anzeichen, dass die Frische, die Konzentration fehlte. Er ärgert sich deshalb über die Doppelspieltag-Ansetzung. Denn zum dritten Mal war Schwartaus Sonntagsgegner freitags zuvor spielfrei gewesen. „Haben wir in der Spielplangestaltung da gepennt? Hat die HBL es übersehen? Keine Ahnung. Fakt ist, so ist der Doppelspieltag eine Farce“, ist Greve sauer und sich sicher: „Hätten wir jetzt am Mittwoch gegen Dormagen gespielt, wäre uns das nicht passiert.“ Doch als Alibi solle das nicht herhalten. „Das ist keine Entschuldigung. An der Niederlage sind wir selbst schuld, hatten zu viele Totalausfälle.“ Morgen will er seinem Team das Dormagen-Grauen noch mal zeigen, „dann richten wir den Blick nach vorn“. Auf Essen am Freitag.

Die Statistik zum Spiel
VfL Bad Schwartau: Klockmann (1. - 60./16 Paraden), Mallwitz (ein Siebenmeter) — Glabisch 3, Milde 1, Akerman, Hansen 2, Ranke, Waschul, Schult 6, Pankofer 6/4, Fuchs 1, Wischniewski, Hanisch 3, Bruhn.

Bayer Dormagen: Bartmann (1.- 60./19 Paraden), Jäger (ein Siebenmeter) — Bettin 1, Stutzke, Genz 3, Eisenkrätzer 4, Brueren 1, Doetsch, Kübler 3, Damm 3/3, Noll, 2 Strosack 2, Hüter, Pinnonen 5.

Siebenmeter: 6/4 (Wischniewski, Pankofer scheitern) - 3/3. Zeitstrafen: 6 —5.

Spielfilm: 2:1 (4.), 3:5 (8.), 4:6 (12.), 6:6 (15.), 6:8 (20.), 9:9 (23.), 12:11 (29.), 13:12 (HZ) — 15:13 (33.), 16:18 (42.), 18:20 (47.), 19:22 (50.), 21:24 (56.), 22:24 (Ende)

Jens Kürbis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus VfL Lübeck-Schwartau
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.