Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
VFL Lübeck-Schwartau VfL will mit MP Günther zurück in die Erfolgsspur
VFL Lübeck-Schwartau VfL will mit MP Günther zurück in die Erfolgsspur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 22.11.2018
Abgeblockt: Pawel Genda kommt nicht durch. Der VfL verlor im April gegen Emsdetten 24:25. Quelle: Foto: Agentur 54°
Lübeck

Drei Niederlagen in Folge, in der Tabelle ins Mittelmaß auf Platz neun abgerutscht und ausgerechnet jetzt kommt der „Angstgegner“. In zehn Zweitliga-Jahren konnten Schwartaus Handballer gegen den TV Emsdetten in 18 Partien nur drei Siege landen, in der vergangenen Saison gingen Waschul & Co. sogar komplett leer aus. Wenn der TVE am Freitag im VfL-Wohnzimmer aufläuft, dann ist dies alles andere als ein normales Spiel (19.30 Uhr).

Von besonderen Vorzeichen will VfL-Trainer Torge Greve indes nichts wissen: „Das interessiert mich herzlich wenig. Spiele, die Ewigkeiten her sind, besagen doch gar nichts mehr.“ Auch die zuletzt drei Pleiten seien nichts Besonderes. „Im Vorjahr sprach alles nach mehreren Siegen in Folge vom Aufstieg. Wir nicht. Demzufolge bringen uns drei Niederlagen in Folge nicht aus der Ruhe. Wir wissen, dass dies nicht unser Anspruch, unser Leistungsvermögen ist“, stellt Greve klar. Gerade mit dem letzten Spiel in Essen (29:30) zeige die Kurve deutlich nach oben. „Wir schauen auf uns, müssen mehr Stabilität in unser Spiel bekommen. Wenn die Jungs den Fleiß vom Training in dieser Woche aufs Spielfeld bekommen, bringen sie es zu Ende.“

Das letzte Spiel: Steffen Köhler & Co. verlieren im April gegen Emsdetten 24:25 . Es folgte bis vor zwei Wochen (NIederlage gegen Hagen) eine Siegesserie. Der VfL blieb in der Hansehalle mehr als sechs Monate ungeschlagen. Quelle: Agentur 54

TVE fehlen fünf Stammspieler

Doch was ist das Besondere an Emsdetten? „Sie haben einen kleinen, hochwertigen Kader, sind spielstark, gehen viel über Tempo“, erklärt Greve. Ganz klar: Das Team von Trainer Daniel Kubes, der parallel auch das tschechische Nationalteam coacht, ist auf Offensive getrimmt. Und es profitiert dabei von den Qualitäten eines Janko Božovic. Der österreichische Nationalspieler, der zuletzt in Lissabon spielte, unterschrieb erst im August. Ein Glücksgriff: Mit 68 Treffern ist der 31-Jährige derzeit der zweitbeste Rückraumrechte der Liga und der Topscorer im Team. Nur: Emsdetten läuft mit einem Handicap in Lübeck auf. Fünf Stammspieler fallen aus, darunter Spielmacher Merten Krings und auch der Ex-Schwartauer Marten Franke. „Wenn wir wie bisher als eingeschworene Mannschaft auftreten, haben wir auch in Lübeck eine Chance“, kündigt Kubes aber an.

Möller zur MRT-Untersuchung

Greve muss auf ein Trio verzichten. Neben Tim Claasen (Schleimbeutelentzündung) fehlen weiterhin Kreisläufer Marcel Möller und Toni Podpolinski – und das schon seit mehreren Wochen. „Marcel hat Rückenprobleme, kann nicht richtig trainieren und springen“, sagt Greve. Eine MRT-Untersuchung soll jetzt Klarheit bringen. Toni Podpolinski setzt eine Entzündung weiterhin außer Gefecht. Greve: „Das ist nichts Schlimmes. Die Regeneration dauert bei Toni aufgrund seiner Vorgeschichte nur etwas länger.“ „Podde“ hatte vor zwei Jahren seinen Krebs besiegt.

Greve-Wiedersehen mit MP Günther

Ein besonderes Spiel ist es trotz allem für Greve dennoch: Denn Ministerpräsident Daniel Günther ist in der Halle. Den ersten MP-Besuch seit mehr als 20 Jahren im VfL-Wohnzimmer hat Schwartau-Chef Michael Friedrichs am Rande des Wacken-Festivals bei einem Treffen mit dem CDU-Politiker eingetütet. Greve freut sich: „Wir kennen uns aus der Schulzeit. Daniel war auf dem selben Gymnasium in Eckernförde wie ich, nur ein Jahrgang über mir. Wir hatten einen gemeinsamen Freundeskreis, haben uns allerdings lange nicht gesehen.“ Das Wiedersehen soll am Freitag mit einem Sieg gefeiert werden.

Vor dem Spiel

Anwurf: Freitag, 19.30 Uhr, Hansehalle.

Tickets: 1500 Karten; Abendkasse: ab 18 Uhr.

Bisherige Spiele: 3 Siege,13 Niederlagen, 2 Remis; Vorjahr: VfL – TVE 24:25; TVE – VfL 32:22.

Info Emsdetten:Platz 8; 15:11-Punkte; Auswärtsbilanz bisher: 5 Spiele (3 Siege in Aue, Hüttenberg und Hagen). Bester Werfer: Janko Bozovic (Rückraum rechts), 68 Treffer. Verletzt: André Kropp (Kreis), Dirk Holzner (Linksaußen), Jan Hübner, Merten Krings (beide Spielmacher) und Marten Franke (Rechtsaußen).

Einlaufkinder: TSV Ratekau (ml. C und D).

Gäste: MP Daniel Günther und Landtagspräsident Klaus Schlie.

Jens Kürbis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!