Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
EHC Timmendorf Ein Quartett bleibt dem EHCT treu
Sportbuzzer EHC Timmendorf Ein Quartett bleibt dem EHCT treu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 08.07.2017
Timmendorfer Strand

Gute Laune pur an der Ostsee. Rund 400 Fans waren zum Sommerfest des EHC Timmendorfer Strand gekommen – und durften sich bei der Party auch noch über eine gute Nachricht freuen: Mit Kenneth Schnabel, Tauno Zobel, Marco Meyer und Jason Horst werden vier Timmendorfer Urgesteine auch in der kommenden Saison für den Eishockey- Oberligisten aus Ostholstein auf Punktejagd gehen.

Kenneth Schnabel (l.) und Tauno Zobel in den neuen EHCT-Trikots für die Saison 2017/18. Quelle: Foto: Hfr

„Sie alle sind seit vielen Jahren wichtige Eckpfeiler des Teams. Wir freuen uns ungemein, dass sie weiter an Bord bleiben“, sagt der EHCT-Vorsitzende Dennis Sauerbrei. Nachdem zuvor Keeper Jordi Buchholz und Verteidiger Dominik Steck ihre Verträge verlängert hatten, besteht der Kader von Neu-Trainer Steve Pepin nun aus sechs Alt-Timmendorfern und sieben Neuzugängen.

Das Gerüst der Mannschaft steht also, die Kaderplanungen der Beach Boys sind aber noch längst nicht abgeschlossen. Gesucht werden noch ein zweiter Torhüter, zwei Verteidiger, zwei deutsche Stürmer und ein Top-Torjäger, der die zweite Ausländerposition neben dem kanadischen Angreifer Cedric Montminy besetzt.

Nicht mehr für den EHCT auflaufen werden dagegen Tristan Möbius und Jesper Delfs. Der 20-jährige Möbius, der vor einem Jahr von den Young Freezers aus Hamburg an die Ostsee gekommen war, will sich auf sein Studium konzentrieren. Mit Delfs verlieren die Timmendorfer ein echtes Urgestein. Seit 2010 war der 27-Jährige eine feste Größe in der Beach-Boys-Abwehr. Doch sein Beruf als Zahnarzt lässt ihm einfach nicht mehr genug Zeit für Training und weite Auswärtsfahrten.

wrono

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eishockey-Oberliga: Timmendorf verliert vor 833 Fans nach 3:1-Führung gegen HSV.

31.12.2015

Oberliga: EHCT erwartet heute HSV — Coach Williams greift wieder zum Schläger.

30.12.2015

Was für ein Krimi! Was für ein Jubel! 33 Sekunden vor der Schlusssirene ließ es Pierre Kracht so richtig krachen, schoss den EHC Timmendorfer Strand zum 3:2 (2:0, ...

28.12.2015
Anzeige