Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
EHC Timmendorf Viertes Ostsee-Derby für den EHCT
Sportbuzzer EHC Timmendorf Viertes Ostsee-Derby für den EHCT
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:14 18.01.2018
Timmendorfer Strand

Denn bisher hat die Mannschaft von EHCT-Trainer Steve Pepin nur in Rostock gepunktet. In der Hauptrunde entführten die Beach Boys alle drei Zähler (8:6), vergangenen Sonntag brachten sie beim 1:2 nach Verlängerung immerhin noch einen Punkt aus Mecklenburg mit. Das bislang einzige Heimspiel ging dagegen mit 3:4 verloren.

Eishockey- Oberligist EHC Timmendorf will heute (20 Uhr) nicht nur den zweiten Sieg im vierten Ostsee-Derby, sondern auch endlich in eigener Halle die ersten Punkte der Saison gegen die Rostock Piranhas einfahren.

Das soll sich heute im zweiten Versuch ändern. „In Rostock haben wir am Sonntag grottenschlecht gespielt und trotzdem erst in der Verlängerung verloren. Wenn wir heute eine ordentliche Leistung abliefern, werden wir die Partie gewinnen“, sagt Pepin.

Dem 52-jährigen Deutsch-Kanadier fehlen allerdings Fabian Dolezel (erkrankt) und Adam Suchomer (verletzt). Auch hinter dem Einsatz von Dominik Steck steht noch ein Fragezeichen. Probleme haben auch die Piranhas. Denn nach dem überraschenden Rücktritt von Trainer Ken Latta ist noch unklar, wer heute bei den Piranhas an der Bande steht. Einen Vorteil für die Timmendorfer sieht Coach Pepin darin aber nicht: „Das spielt keine Rolle. Rostock ist eine erfahrene Truppe, die wissen auch so, was zu tun ist. Und wir müssen einfach auf unser Spiel konzentrieren.“

wrono

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eishockey-Oberliga: Timmendorf verliert vor 833 Fans nach 3:1-Führung gegen HSV.

31.12.2015

Oberliga: EHCT erwartet heute HSV — Coach Williams greift wieder zum Schläger.

30.12.2015

Was für ein Krimi! Was für ein Jubel! 33 Sekunden vor der Schlusssirene ließ es Pierre Kracht so richtig krachen, schoss den EHC Timmendorfer Strand zum 3:2 (2:0, ...

28.12.2015