Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball Barça-Trainer Vilanova erneut an Krebs erkrankt
Sportbuzzer Fußball Barça-Trainer Vilanova erneut an Krebs erkrankt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 21.12.2012
Barca-Trainer Tito Vilanova ist erneut an Krebs erkrankt. Foto: Alejandro Garcia
Anzeige
Barcelona

Die Krebserkrankung war vor gut einem Jahr festgestellt worden, galt dann aber nach einer Operation als geheilt. Der 43-Jährige soll bereits am Donnerstag erneut operiert werden. Vilanova werde anschließend drei bis vier Tage im Krankenhaus bleiben und sich anschließend für etwa sechs Wochen einer Röntgen- und Chemo-Therapie unterziehen. Es bestehe aber die Möglichkeit, dass der Coach schon vor Abschluss der Therapie seine Arbeit als Trainer wieder aufnehmen könne. Dies hänge jedoch vom Verlauf der Behandlung ab, betonte der Verein in einem Kommuniqué.

Die Vertretung soll Assistenztrainer Jordi Roura übernehmen, teilte Sportdirektor Andoni Zubizarreta mit. Roura leitete bereits am Mittwoch das Training und wird am Samstag beim Punktspiel bei Real Vallodolid auf der Bank sitzen. Zubizarreta wies Spekulationen in der Presse zurück, wonach Barça Kontakt zu seinem früheren Erfolgstrainer Josep Guardiola aufgenommen haben soll, der derzeit in New York lebt.

Im November 2011 hatten die Ärzte bei Vilanova, der damals noch Guardiolas Assistent war, erstmals eine Krebserkrankung der Ohrspeicheldrüse festgestellt. Der damalige Co-Trainer wurde operiert und musste mehrere Wochen pausieren. Vilanova trat im Sommer die Nachfolge von Guardiola an, der seinen Vertrag bei Barça nicht verlängern wollte. Damals wiesen die Ärzte darauf hin, dass der Trainer das Krebsleiden völlig überwunden habe.

Der spanische Tumorexperte Cristóbal Belda erklärte, dass bei der bei Vilanova festgestellten Krebskrankheit die Chancen für eine Heilung sehr günstig stünden. „Wenn man den Patienten frühzeitig operiert, geht die Sache zumeist günstig aus“, sagte der Mediziner der Nachrichtenagentur Efe.

Als Cheftrainer war Vilanova ein Einstand nach Maß gelungen. Er erwischte mit den Katalanen den besten Saisonstart in der Geschichte der Primera División. Barça steht nach 16 Spieltagen ungeschlagen an der Tabellenspitze. Die Blau-Roten gewannen 15 Partien und spielten nur einmal remis. Der Verfolger Atlético Madrid liegt neun Punkte hinter Barça zurück, Real gar 13.

Fast die gesamte spanische Sportwelt wünschte dem Trainer eine baldige Genesung. Dazu gehörten die Profi-Fußball-Liga (LFP), Barças Titelrivale Real Madrid und der Tennis-Star Rafael Nadal.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der VfL Wolfsburg und der VfL Bochum haben das Viertelfinale im DFB-Pokal erreicht. Durch späte Tore von Christian Träsch und Bas Dost zum 2:1 über Bayer Leverkusen sorgten die Wolfsburger für einen versöhnlichen Jahresausklang.

21.12.2012

Mit einem Kraftakt hat der VfL Wolfsburg das drohende Achtelfinal-Aus im DFB-Pokal abgewendet.Durch späte Tore von Christian Träsch (77. Minute) und Bas Dost (90.) zum 2:1 (0:1) über Bayer Leverkusen sorgten die Niedersachsen im möglicherweise letzten Spiel unter Interimstrainer Lorenz-Günther Köstner für einen versöhnlichen Jahresausklang und zogen ins Viertelfinale ein.

21.12.2012

Der frühere Fußball-Nationalspieler Bernd Schuster ist als neuer Trainer beim VfL Wolfsburg im Gespräch.Der 52-Jährige hat nach Informationen der „Bild-Zeitung“ bereits mit VfL-Manager Klaus Allofs gesprochen.

21.12.2012
Anzeige