Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball Bobic drängt - VfB-Coach Labbadia reagiert gelassen
Sportbuzzer Fußball Bobic drängt - VfB-Coach Labbadia reagiert gelassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 08.01.2013
Trainer Bruno Labbadia zögert noch mit der Vertragsverlängerung beim VfB. Foto: Sören Stache
Anzeige
Belek

„Ich bin jeden Tag mit ihm im Gespräch“, sagte der 46-Jährige dem TV-Sender Sky. „Es wird versucht, eine Dynamik reinzubringen, die nicht begründet ist.“ Zuvor hatte Bobic in den zähen Verhandlungen den Druck auf den Coach des Fußball-Bundesligisten erhöht. „Die Personalie wollen wir im Januar vom Tisch bekommen“, sagte der Sportdirektor, der mittlerweile zum Team im Trainingslager in Belek gestoßen ist.

Zudem hatte VfB-Präsident Gerd Mäuser vor einigen Tagen angekündigt, er wolle in der Türkei mit Labbadia verhandeln. Der Kontrakt des Trainers läuft im Sommer aus. Er fordert angesichts von Sparzwängen klare Perspektiven für eine Weiterbeschäftigung.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Trainingslager in Belek sind Klaus Allofs und Dieter Hecking gerade dabei, mit viel Elan am Image und Erfolg des VfL Wolfsburg zu arbeiten. Doch dafür müssen sie sich immer noch von Altlasten aus der Ära Magath befreien: Die „Wölfe“ haben viel zu viele Spieler.

08.01.2013

Bundesliga-Profi Gerald Asamoah hat früheren Nationalmannschaftskollegen vorgeworfen, sich vor Jahren nicht deutlich genug gegen Rassismus in deutschen Fußballstadien positioniert zu haben.

08.01.2013

Bundesliga-Profi Gerald Asamoah hat früheren Nationalmannschaftskollegen vorgeworfen, sich vor Jahren nicht deutlich genug gegen Rassismus in den Fußballstadien positioniert zu haben.

07.01.2013
Anzeige