Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball „Buon Natale“: Klose mit Lazio nun Juve-Jäger
Sportbuzzer Fußball „Buon Natale“: Klose mit Lazio nun Juve-Jäger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 24.12.2012
Miroslav Klose und Lazio Rom jagen Juventus Turin. Foto: Luca Zennaro
Anzeige

Mit Lazio (36) geht der 34-Jährige hinter dem souveränen Spitzenreiter Juventus Turin (44 Punkte) als Tabellen-Zweiter in die Weihnachtspause. „Jetzt ist Lazio der Juve-Jäger Nummer eins“, schrieb die „Gazzetta dello Sport“.

Nach Juves 3:1-Sieg in Cagliari hielt der Hauptstadtclub bei Sampdoria Genua mit einem 1:0-Erfolg mit dem Titelverteidiger Schritt. Inter Mailand (35) kam dagegen beim CFC Genua nicht über ein enttäuschendes 1:1 hinaus und fiel sogar noch hinter den AC Florenz (35) zurück auf Platz vier. Die Toskaner siegten mit 3:0 bei US Palermo. Alle drei Tore für die Fiorentina gelangen Stevan Jovetic (50./83./89.).

Erst fünf Minuten vor dem Ende rettete Esteban Cambiasso den enttäuschenden Mailändern mit dem Tor zum 1:1-Ausgleich einen Punkt. Ciro Immobile hatte den Außenseiter vor 40 000 Zuschauern im Giuseppe- Meazza-Stadion in Führung gebracht. Inter-Präsident Massimo Moratti gab den Titelkampf bereits auf: „Neun Punkte Rückstand auf Juve sind zu viel“, meinte der Inter-Boss.

Auch Lazio-Trainer Vladimir Petkovic hält Juve für unschlagbar. „Turin ist uneinholbar, wenn es sich nicht selbst stoppt“, meinte der Coach. Für den zehnfachen Saisontorschützen Klose, der bei Sampdoria leer ausging, sprang diesmal Hernanes in die Bresche. In der 31. Minute sorgte er für den einzigen Treffer. Damit blieb Lazio zum siebten Mal nacheinander ungeschlagen. Obwohl Klose diesmal nicht traf, bekam er hervorragende Kritiken von den Sportblättern: „Klose spielte für das Team und nicht für sich selbst“, lobte die „Gazzetta dello Sport“ den früheren Bayern-Stürmer für seinen Teamgeist.

Zwei Zähler hinter Lazio rangiert der SSC Neapel (34) nach dem 2:0-Sieg beim AC Siena auf Platz fünf. Im Verfolgerduell konnte der AS Rom (32) seinen sechsten Platz durch das 4:2 gegen den AC Mailand (27) festigen. Nach einer halben Stunde war die Partie nach Treffern von Nicolas Burdisso (13.), Pablo Osvaldo (23.) und Erik Lamela (30./61.) praktisch schon entschieden. Nach der Roten Karte für den Römer Marquinhos (78.) kamen die Gäste durch den Strafstoß von Giampaolo Pazzini (87.) und Bojan (88.) noch zu zwei späten Treffern gegen das Team von Trainer Zdenek Zeman. Der klare Sieg der Römer war aber nie in Gefahr: „Zeman erteilt Milan eine Lektion“, titelte die „Gazzetta“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von der schönen Bescherung nur zwei Tage vor Heiligabend wollte sich Martin Bader die Festtagsstimmung nicht gänzlich vermiesen lassen.„Selbstverständlich kann ich Weihnachten genießen“, sagte der Sport-Vorstand des vom Weggang seines Trainers Dieter Hecking kalt erwischten Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg ein wenig trotzig der Nachrichtenagentur dpa.

24.12.2012

Der „Hunter“ geht auch weiterhin für den FC Schalke 04 auf Torejagd. Klaas-Jan Huntelaar hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim FC Schalke 04 nach langer Bedenkzeit um zwei weitere Spielzeiten bis zum 30. Juni 2015 verlängert.

24.12.2012

Bevor Joachim Löw nach einem „turbulenten Jahr“ das Weihnachtsfest genießt, hat er nochmals die deutschen Fußballfans beruhigt.„Die Nationalmannschaft hat in den letzten zwei, drei Jahren eine rasante Entwicklung genommen, und dabei bleibt es auch“, betonte der Bundestrainer kurz vor dem Heiligabend, den er im heimischen Schwarzwald verbringt.

24.12.2012
Anzeige