Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball DFB-Interimschef Koch: Schmidt-Strafe „hart, aber sorgsam bemessen“
Sportbuzzer Fußball DFB-Interimschef Koch: Schmidt-Strafe „hart, aber sorgsam bemessen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 24.02.2016
Anzeige
Leverkusen

DFB-Interimspräsident Rainer Koch hat die Strafe für Bayer Leverkusens Trainer Roger Schmidt als „hart, aber sorgsam bemessen“ bezeichnet. Die Vorgänge seien „außergewöhnlich“ gewesen, sagte der amtierende Chef des DFB im TV-Sender Sky. Schmidt war vom DFB-Sportgericht für drei Spiele gesperrt worden, das Innenraumverbot für zwei weitere Partien wurde bis zum 30. Juni 2017 zur Bewährung ausgesetzt. Zudem muss Schmidt wegen unsportlichen Verhaltens eine Strafe 20 000 Euro zahlen. Schmidt hatte sich beim Bundesliga-Spiel gegen Borussia Dortmund geweigert, den Innenraum zu verlassen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bayer Leverkusens Trainer Roger Schmidt ist vom Sportgericht des DFB für drei Spiele gesperrt worden, das Innenraumverbot für zwei weitere Partien wurde bis zum 30.

24.02.2016

Bayer Leverkusens Trainer Roger Schmidt ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes für drei Spiele gesperrt worden, das Innenraumverbot für zwei weitere Partien wurde zur Bewährung ausgesetzt.

24.02.2016

Im Wahlkampf sind Versprechungen leicht gemacht. Doch wie wollen die Kandidaten für das Amt des FIFA-Präsidenten den Fußball-Weltverband aus der Krise führen? Glaubwürdigkeit ist ein Schlüssel, die Frage nach der Anzahl der WM-Teilnehmer ein Politikum.

25.02.2016
Anzeige