Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball Ex-Bayern-Stürmer Toni beendet Karriere: „Sehr emotional“
Sportbuzzer Fußball Ex-Bayern-Stürmer Toni beendet Karriere: „Sehr emotional“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 05.05.2016
Anzeige
Verona

Der frühere Bayern-Stürmer Luca Toni beendet seine aktive Karriere. „Es war eine schwierige und harte Entscheidung, aber es ist richtig, aufzuhören“, sagte der 38-Jährige in Verona.

„Nach über 30 Jahren im Fußball denke ich, dass der Moment gekommen ist, dass es am Sonntag meine letzte Partie als Profi sein wird“, kündigte der frühere italienische Fußball-Nationalstürmer an, der von 2007 bis 2009 für den FC Bayern München in der Bundesliga gespielt hatte und 2008 dort Torschützenkönig geworden war.

Sein Club Hellas Verona steht in der italienischen Serie A zwei Spieltage vor Ende bereits als Absteiger fest, die Partie gegen Meister Juventus Turin am Sonntagabend ist daher sportlich ohne Bedeutung. „Das ist sehr emotional für mich“, sagte Toni über seine Entscheidung. „Sonntag wird es eine Mischung aus Freude und Trauer sein. Nach so vielen Jahren den Fußball zu verlassen, ist schwierig, aber ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass es richtig ist.“

Der Stürmer hatte insgesamt 47-mal für die italienische Nationalelf gespielt und war mit der Squadra Azzurra unter anderem 2006 in Deutschland Weltmeister geworden. Vergangene Saison war Toni noch mit 22 Treffern Torschützenkönig in der Serie A, in dieser Spielzeit erzielte er auch wegen mehrerer Verletzungen bisher nur fünf Tore.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dieser Fehlschuss wird Bayern-Liebling Thomas Müller noch lange begleiten. Statt in die schon oft zelebrierte Hauptrolle des Torhelden zu schlüpfen, verließ der ...

05.05.2016

Der Abstieg aus der 1. Fußball-Bundesliga ist für Vereine vor allem ein finanzielles Problem. Und mit jedem Jahr wird's teurer.

05.05.2016

Der verpasste Einzug des FC Bayern München ins Champions-League-Finale erleichtert Joachim Löw die Vorbereitung der deutschen Nationalmannschaft auf die Fußball-Europameisterschaft.

05.05.2016
Anzeige