Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball Für Balotelli ist der Confed-Cup schon vorbei
Sportbuzzer Fußball Für Balotelli ist der Confed-Cup schon vorbei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:36 26.06.2013
Mario Balotelli kann das Turnier nicht zu Ende spielen. Foto: Antonio Lacerda
Anzeige

„Ich fühle mich wie ein Verlierer“, sagte der frustrierte Angreifer auf dem Weg zum Flughafen. Eine Oberschenkelzerrung hat Balotellis Traum von der „Rache“ für die 0:4-Finalniederlage von Kiew zunichte gemacht.

„Mario war sehr enttäuscht, aber wir hätten ihn nicht mehr rechtzeitig fit bekommen“, erklärte Nationaltrainer Cesare Prandelli. Drei Tage vor dem Confed Cup-Habfinale gegen Spanien sah Teamarzt Enrico Castellacci keine Chance mehr, Balotellis beim 2:4 gegen Brasilien erlittene Verletzung schnell genug auszukurieren. „Wir wollten kein Risiko eingehen“, sagte der Mediziner und schickte den 22-Jährigen sofort zurück zum AC Mailand. Schließlich braucht Milan seinen Stürmerstar bald schon für die Champions League-Qualifikationsrunde.

Zunächst wollte Balotelli bei der „Squadra Azzurra“ in Brasilien bleiben, aus Verantwortung seinem Club gegenüber ließ er sich dann zur Abreise überreden. „Jetzt überwiegt die Enttäuschung, aber ich nehme die Eindrücke aus dem Maracanà-Stadion und die Komplimente von Pelé mit“, meinte Balotelli, der beim Confed Cup zwei Tore machte.

„Ich bin fest davon überzeugt, dass die Mannschaft auch ohne mich gewinnen kann“, betonte Balotelli. Auch Prandelli versicherte: „Wenn eine Mannschaft so mutig spielt wie wir in der zweiten Halbzeit gegen Brasilien, muss ich mir keine Sorgen machen.“

Geschwächt sind die Italiener dennoch. Seit der EM 2012 in Polen und der Ukraine ist Balotelli Italiens Stürmer Nummer eins. Nun muss Prandelli umstellen. Für Balotelli rückt Alberto Gilardino in die Startformation. Der 30-Jährige wurde mit den „Azzurri“ schon 2006 in Deutschland Weltmeister, schoss 18 Tore im Nationaltrikot, war bislang aber nie der große Star. „Das ist Gilardinos Chance“, titelte die „Gazzetta dello Sport“ am Dienstag.

Die Aufgabe gegen Spanien wird für die Italiener damit noch schwerer als ohnehin schon. „Sie sind kaum zu besiegen, das haben sie in den letzten vier, fünf Jahre bewiesen“, erklärte Prandelli in Fortaleza. Nach dem Balotelli-Schock trösteten sich die „Azzurri“ damit, dass zumindest der Einsatz von Andrea Pirlo immer wahrscheinlicher wird. Der Spielmacher musste im letzten Gruppenspiel gegen Brasilien wegen einer Wadenblessur aussetzen.

Auch der deutsch-italienische Mittelfeldspieler Riccardo Montolivo ist nach einer leichten Gehirnerschütterung wieder einsatzfähig. Montolivos Rückkehr gibt Prandelli die Möglichkeit, vielleicht wieder Mittelfeldspieler Daniele De Rossi als Abwehrchef einzusetzen. Mit dieser Defensiv-Variante hatte er bei der EM in Polen Spanien zum Auftakt ein 1:1 abgetrotzt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit der jüngsten Mannschaft der Geschichte greift die deutsche Frauen-Auswahl bei der Europameisterschaft in Schweden nach dem sechsten Titel hintereinander.Wegen zahlreicher Ausfälle etablierter Spielerinnen macht Bundestrainerin Silvia Neid aus der Not eine Tugend.

25.06.2013

Für Italiens Stürmerstar Mario Balotelli ist der Confederations Cup in Brasilien vorbei.Der 22 Jahre alte Angreifer

reist vorzeitig zur Behandlung seiner Oberschenkelverletzung in die Heimat, wie Mannschaftsarzt Enrico Castellacci am Montag in Fortaleza erklärte.

25.06.2013

Für Italiens Stürmerstar Mario Balotelli ist der Confederations Cup in Brasilien vorbei. Der 22 Jahre alte Angreifer

reist vorzeitig zur Behandlung seiner Oberschenkelverletzung in die Heimat, wie Mannschaftsarzt Enrico Castellacci sagte.

25.06.2013
Anzeige