Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball Hernandez köpft Mexiko zum Sieg: 2:1 gegen Japan
Sportbuzzer Fußball Hernandez köpft Mexiko zum Sieg: 2:1 gegen Japan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:06 23.06.2013
Der Mexikaner Javier Hernandez (r) erzielte per Kopf das 1:0 gegen Japan. Foto: Robert Ghement
Anzeige
Belo Horizonte

Beide Tore für die Mexikaner erzielte Javier Hernandez (54./66. Minute) per Kopfball. Shinji Okazaki (86.) vom VfB Stuttgart konnte kurz vor Schluss nur noch verkürzen. Hernandez scheiterte in der Nachspielzeit noch mit einem Foulelfmeter an Japans Schlussmann Eiji Kawashima.

Unter der Leitung des deutschen Schiedsrichters Felix Brych zeigten beide Mannschaften vor 52 690 Zuschauern im Estadio Mineirao eine ordentliche Leistung, obwohl das Vorrunden-Aus für beide nach Niederlagen gegen Brasilien und Italien schon besiegelt war. Auch Mexiko muss als Gruppendritter die Heimreise antreten.

Beide Trainer nahmen das bedeutungslose Spiel offenbar noch ernst und verzichteten auf größere personelle Experimente. Bei Japan musste allerdings Schalkes Atsuto Uchida auf die Bank. Wolfsburgs Makoto Hasebe war nach zwei Gelben Karten gesperrt. In Hiroki Sakai (Hannover 96), Hajime Hosogai (Bayer Leverkusen) und Okazaki (VfB Stuttgart) standen somit nur drei der möglichen acht Bundesliga-Profis in Japans Startelf.

Okazaki (10. Minute) hätte den Asienmeister fast früh in Führung gebracht. Nach einem Schuss von Keisuke Honda fälschte er den Ball ins Tor ab. Brych erkannte auf Abseits - eine knifflige Entscheidung. Zuvor hatte bereits der Ex-Dortmunder Shinji Kagawa (5.) eine gute Chance vertan. Später strich Hondas Schuss (25.) knapp am Tor vorbei. Mexiko kam in der ersten Halbzeit erst spät in Schwung, hatte durch Andres Guardado (40.) aber die bis dahin beste Chance des Spiels. Sein Kopfball klatschte an den Pfosten.

Die zweite Halbzeit begann mit einer Kopfballchance für Mexiko. Hernandez (50.) scheiterte noch an Kawashima. Vier Minuten später war der Star von Manchester United erfolgreich. Bei den Japanern schwanden nach dem Turbo-Spiel beim 3:4 gegen Italien vor drei Tagen nun sichtbar die Kräfte. Ryochie Maedas (61.) Schuss ging ganz knapp vorbei. Hernandez traf war wenig später nochmals per Kopfball zu seinem dritten Turniertreffer. Er bleibt damit Mexikos einziger Torschütze in Pflichtspielen in diesem Jahr. Okazakis Treffer kurz vor Schlus kam für Japan zu spät. Hernandez fand in der Nachspielzeit bei einem Foulelfmeter seinen Meister in Kawashima.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ausgangslage ist nahezu hoffnungslos. Nigerias „junge Wilde“ müssen beim Confed Cup am letzten Spieltag der Gruppe B Welt- und Europameister Spanien schlagen.

23.06.2013

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid wird für die Verpflichtung von Trainer Carlo Ancelotti nach französischen Medienberichten eine Entschädigung von 4,5 Millionen Euro an Paris Saint-Germain zahlen.

23.06.2013

Die Ausgangslage scheint hoffnungslos. Nigerias „junge Wilde“ müssen beim Confed Cup am letzten Spieltag der Gruppe B Welt- und Europameister Spanien schlagen, aber selbst dieses kleine Fußball-Wunder würde dem Afrikameister in Fortaleza wohl keinen Platz im Halbfinale bescheren.

22.06.2013
Anzeige