Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball Laut Torres war Kopfverletzung „nur ein Schreck“
Sportbuzzer Fußball Laut Torres war Kopfverletzung „nur ein Schreck“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:28 03.03.2017
Anzeige

La Coruña (dpa) - Die Kopfverletzung des spanischen Stürmers Fernando Torres ist nach eigenen Angaben nicht so schlimm wie befürchtet. Torres war gestern beim Ligaspiel seines Vereins Atlético Madrid bei Deportivo La Coruña nach einem Zweikampf nahezu ungebremst mit dem Kopf auf dem Boden aufgeschlagen und bewusstlos liegengeblieben. In der Nacht wurde er in einer Twitter-Nachricht des Clubs mit den Worten zitiert, es sei „nur ein Schreck“ gewesen. Laut Atlético hatte der Stürmer ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach zwei Siegen will RB Leipzig nun erst recht nachlegen. Mit einem weiteren Erfolg könnte der Rückstand auf Spitzenreiter FC Bayern vorerst auf zwei Punkte reduziert werden. In Augsburg erwartet den Aufsteiger aber ein wieder erstarktes Team.

03.03.2017

Stürmerstar Fernando Torres hat sich beim 1:1 von Atlético Madrid bei Deportivo La Coruña am Kopf verletzt und ist in ein Krankenhaus gebracht worden.

03.03.2017

Der 25. Spieltag hatte es in Spanien in sich: Viele Tore, ein Patzer von Toni Kroos & Co sowie eine Wachablösung an der Tabellenspitze. Aber eine Ankündigung dominierte dann doch mit weitem Abstand die Schlagzeilen - und stimmte auch Pep Guardiola traurig.

02.03.2017
Anzeige