Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Fußball Löw: Muss „meine Methoden hinterfragen“
Sportbuzzer Fußball Löw: Muss „meine Methoden hinterfragen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 31.12.2012
Bundestrainer Joachim Löw will dazu lernen. Foto: Julian Stratenschulte
Anzeige
Berlin

en. Natürlich kam der Frust immer wieder hoch, den konnte ich einfach nicht abschütteln“, sagte Löw in einem Interview der „Bild am Sonntag“ - fast auf den Tag genau ein halbes Jahr nach dem 1:2 im EM-Halbfinale gegen Italien. „Aber ich habe gelernt, damit umzugehen“, meinte der Coach. „Außerdem setze ich auf einen Lerneffekt.“

Löw war frustriert, dass die Mannschaft ihr „Potenzial nicht abrufen“ konnte. Er gab aber auch zu: „Wir hatten kein Pech, das Aus war auch nicht ungerecht. Wir haben es einfach nicht geschafft, unser Können abzurufen.“ Dafür sei auch er als Trainer verantwortlich. „Deshalb muss auch ich meine Methoden hinterfragen“, sagte Löw.

2013 sei für ihn „ein Jahr der Konzentration. Wir müssen noch ein paar Prozent rausholen aus der Mannschaft, wir müssen Reize setzen“, forderte der Trainer. Deshalb beginne jetzt bereits die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. „Damit wir nicht die Fehler machen, die wir bei der EM gemacht haben.“ Die Vorbereitung auf das EM-Turnier hätte er sich anders vorgestellt. Löw: „Das war vor der WM 2010 unsere Stärke.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rekordmeister Manchester United bleibt souveräner Tabellenführer in der englischen Fußball-Premier-League. Zwei Tage vor dem 71. Geburtstag von Trainer Alex Ferguson feierte United in Old Trafford einen 2:0 (1:0)-Arbeitssieg gegen West Bromwich Albion.

29.12.2012

Im Kader des FC Bayern München wird es nach Ansicht von Trainer Jupp Heynckes in der Winterpause praktisch keine Veränderungen geben.„Matthias Sammer hat ja bereits angedeutet, dass wir den jungen Mitchell Weiser eventuell ausleihen werden.

30.12.2012

Für Ottmar Hitzfeld steht Bayern München als deutscher Fußball-Meister 2013 nach der überragenden Vorrunde schon jetzt so gut wie fest.Angesichts der Dortmunder Punktverluste vor wichtigen Champions-League-Spielen könne der Rekordmeister seine Aufgaben praktisch sorgenfrei angehen, sagte der einstige BVB- und Bayern-Trainer der Nachrichtenagentur dpa.

30.12.2012
Anzeige